Lieferungen - 253530-2022

13/05/2022    S93

Deutschland-Gelsenkirchen: Fahrzeuge für Abfall

2022/S 093-253530

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: GELSENDIENSTE
Nationale Identifikationsnummer: DE125018225
Postanschrift: Ebertstr. 30
Ort: Gelsenkirchen
NUTS-Code: DEA32 Gelsenkirchen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45879
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf / Abteilung EK
E-Mail: andreas.borutta@stadtwerke-gelsenkirchen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.gelsendienste.de/START/default.asp
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYY1D4S5/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYY1D4S5
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Gelsenkirchen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von 10 Abfallsammelfahrzeugen

Referenznummer der Bekanntmachung: AB220510GD01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144510 Fahrzeuge für Abfall
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

GELSENDIENSTE benötigt für das Einsammeln und Beförderung von Siedlungsabfällen, Bioabfällen, Papier/Pappe/Kartonage Abfallsammelfahrzeuge mit einer Nutzlast von ca. 26 Mg, an die besondere Anforderungen für den jeweiligen Einsatzzweck gestellt werden.

-8 Fahrzeuge mit Dieselantrieb für Siedlungsabfälle

-2 Fahrzeuge mit Dieselantrieb für Papier/Pappe/Kartonagen

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 2 750 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA32 Gelsenkirchen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

GELSENDIENSTE Adenauerallee 115 45891 Gelsenkirchen Die Übergabe und Einweisung findet aus organisatorischen Gründen am Betriebsstandort Wickingstraße 25, 45886 Gelsenkirchen statt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

GELSENDIENSTE benötigt für das Einsammeln und Beförderung von Siedlungsabfällen, Bioabfällen, Papier/Pappe/Kartonage Abfallsammelfahrzeuge mit einer Nutzlast von ca. 26 Mg, an die besondere Anforderungen für den jeweiligen Einsatzzweck gestellt werden.

- 8 Fahrzeuge mit Dieselantrieb für Siedlungsabfälle

- 2 Fahrzeuge mit Dieselantrieb für Papier/Pappe/Kartonagen

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 2 750 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 2
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem er ansässig ist, aus dem hervorgeht, dass das Unternehmen zur Erbringung der betreffenden Dienstleistung berechtigt ist. Der Nachweis in Kopie darf zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe nicht älter als sechs Monate sein.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen:

- Personenschäden: 5.000.000,- EUR

- Sachschäden: 5.000.000,- EUR

- Vermögensschäden: 1.000.000,- EUR

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es sind mindestens drei Referenzen vorzulegen, bei der Sie die Leistung mit dem ausgeschriebenen Auftrag in Art und Rechnungswert (mind. 60 % vom Gesamtvolumen) in Euro innerhalb der letzten 3 Jahre ausgeführt haben. Geben Sie ferner den zuständigen Ansprechpartner der Referenzen an.

- Unerlässlich ist die Existenz einer Servicewerkstatt, die innerhalb von 60 Minuten, gemessen ab Betriebshof Adenauerallee 115 in Gelsenkirchen mit PKW oder LKW erreichbar ist

-Die Ausstattung mit Personal, Sonderwerkzeugen, Prüfgeräten und Ersatzteilen muss eine Instandsetzung des Fahrzeugs (bei Defekten) innerhalb von 48 Stunden gewährleisten

-Generell ist für durch Garantiearbeiten bedingte Ausfallzeiten von mehr als 48 Stunden eine gleichwertige Ersatzmaschine kostenfrei in Gelsenkirchen zur Verfügung zu stellen

-Ersatz- und Verschleißteile müssen auch nach der Garantie spätestens 48 Stunden nach Bestelleingang geliefert worden, die Verfügbarkeit dieser Teile für mindestens 10 Jahre sichergestellt sein

-Sämtliche Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen ohne Beeinträchtigungen von Garantie- oder Kulanzansprüchen durch eigenes, zuvor geschultes Personal vorgenommen werden

- Dem Angebot ist eine Beschreibung des LKW beizufügen (z.B. Prospekt mit technischen Daten)

-Das Fahrzeug ist mängelfrei, sauber und vollgetankt (Diesel und AdBlue) beim Fahrdienstleiter, Adenauerallee 115 anzumelden. Die Übergabe und Einweisung findet aus organisatorischen Gründen am Betriebsstandort Wickingstraße 25 statt. Am Fahrzeug dürfen bei Auslieferung keine (ausgenommen werkseitig verbaute) Aufkleber oder Beschriftungen, die Werbezwecken dienen könnten, angebracht sein.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Angebotspreis versteht sich inklusive Zulassungsbescheinigung Teil II, allen notwendigen Abnahmegutachten und ggf. Ausnahmeregelungen, deutscher Bedienungsanleitungen, Checkheft (wenn vorhanden), Überführung und Übergabeinspektion.

Das Fahrzeug muss dem neusten Stand der Technik, den anerkannten Regeln der Technik, den Vorgaben der StVZO, UVV, CE und allen anderen relevanten Normen und gesetzlichen Bestimmungen (in ihrer jeweils gültigen Fassung) entsprechen.

Um einen optimalen Arbeitsschutz für Fahrer und Besatzung zu gewährleisten, sind alle wirtschaftlich und technisch sinnvoll realisierbaren, baulichen Vorkehrungen zu berücksichtigen. Besonderer Wert wird auf vorbeugende Sicherheitsmaßnahmen im Führerhaus, Aufbau und Schüttungsbereich und auf die Verringerung von Quetschgefahren an Türen oder Klappen von Ladefläche und Fahrerhaus gelegt.

Das Fahrzeug muss aus der laufenden Produktion des Fahrgestell- und Aufbauherstellers stammen, für den deutschen Markt bestimmt sein und von der Beschaffenheit her mindestens dem aktuellen Stand der Technik erfüllen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/06/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10/07/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/06/2022
Ortszeit: 10:00
Ort:

Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH

Hauptverwaltung

Ebertstraße 30

45879 Gelsenkirchen

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind nicht zugelassen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPSYY1D4S5

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@brms.nrw.de
Telefon: +49 251411-0
Fax: +49 251411-2165
Internet-Adresse: http://www.bezreg-muenster.nrw.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein zulässiger Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten Vergabekammer kann allenfalls bis zur wirksamen Zuschlagserteilung gestellt werden. Eine wirksame Zuschlagserteilung ist erst möglich, wenn der Auftraggeber die unterlegenen Bieter über den Grund der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und den Namen des Bieters, dessen Angebot angenommen werden soll, in Textform informiert hat und seit der Absendung der Information 15 Kalendertage (bei Versand per Telefax oder auf elektronischem Weg: 10 Kalendertage) vergangen sind.

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

- der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergaberechtsvorschriften schon vor Einreichen

des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

- Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die aufgrund dieser Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in IV.2.2) genannten Frist gerügt werden, oder

- Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gerügt werden.

Teilt der Auftraggeber einem Bewerber oder Bieter mit, dass er einer Rüge nicht abhelfen will, so kann der betroffene Bewerber oder Bieter wegen dieser Rüge nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang dieser Mitteilung einen zulässigen Nachprüfungsantrag stellen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@brms.nrw.de
Telefon: +49 251411-0
Fax: +49 251411-2165
Internet-Adresse: http://www.bezreg-muenster.nrw.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/05/2022