Dienstleistungen - 254051-2020

02/06/2020    S105    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Hamburg: Dienstleistungen im juristischen Bereich

2020/S 105-254051

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DAK-Gesundheit
Postanschrift: Nagelsweg 27-31
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE60 Hamburg
Postleitzahl: 20097
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle10@dak.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.dak.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YRXYYMX/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YRXYYMX
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Haftpflichtschaden – Regresse

Referenznummer der Bekanntmachung: 1002868
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79100000 Dienstleistungen im juristischen Bereich
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Als Dienstleister im Gesundheitsbereich wird die DAK-G zur Wahrnehmung ihrer hoheitlichen Aufgaben als Kranken- und Pflegekasse wirtschaftlich tätig.

Im Rahmen dieser Tätigkeit können Leistungsausgaben im Zusammenhang mit Unfällen/Schädigungen von DAK-G-Kunden im In- und Ausland entstehen, die zu Zahlungsansprüchen aus Schadensersatz für die DAK-G gegenüber Dritten führen.

Zur Beitreibung dieser möglichen zivilrechtlichen Forderungen von Leistungsausgaben (Schadensersatzansprüche gegen Dritte) will die DAK-G einen bzw. mehrere erfahrene und Dienstleister mit entsprechenden Qualifikationen und Referenzen beauftragen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Inlandsregresse

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79100000 Dienstleistungen im juristischen Bereich
79110000 Juristische Beratung und Vertretung
79111000 Rechtsberatung
79130000 Rechtliche Dokumentations- und Beglaubigungsdienste
79140000 Rechtsberatung und -auskunft
79940000 Dienstleistungen von Inkassoagenturen
79941000 Gebührenerhebung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE60 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

DAK-Gesundheit

Nagelsweg 27-31

20097 Hamburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Leistung wird in 2 Losen vergeben:

Los 1: Inlandsregresse

Umfasst die nachfolgenden Leistungen:

— Einziehung von titulierten Forderungen, Inkasso- und Forderungsmanagement für den Bereich Kranken- und Pflegeversicherung,

— Vertretung der DAK-G in außergerichtlichen Verfahren (nachgerichtliche Inkassotätigkeit),

— Weiterleitung der daraus resultierenden Geldeingänge an die DAK-G.

Es handelt sich um Zahlungsansprüche aus dem Leistungsbereich. Grundlegendes Ziel ist, dass die DAK-G durch die Beauftragung eines fachlich fundierten Dienstleisters dabei unterstützt wird, Zahlungsansprüche aus Schadensersatz gegen Dritte geltend zu machen und die titulierten Forderungen einzuziehen.

Dabei hat der Dienstleister die Grundlagen des Ersatzanspruchs (§ 116 Sozialgesetzbuch - Zehntes Buch- § 116 SGB X) zu beachten.

Los 2: Auslandsregresse

Umfasst die nachfolgenden Leistungen:

— Beurteilung und Bearbeitung von Auslandsregressen in Eigenverantwortung für den Bereich Kranken- und Pflegeversicherung,

— Außergerichtliche Regulierung der Schadenfälle in Abstimmung mit der DAK-G,

— Vertretung der DAK-G in außergerichtlichen (inkl. nachgerichtlicher Inkassotätigkeit) und gerichtlichen Verfahren im Ausland,

— Weiterleitung der daraus resultierenden Geldeingänge an die DAK-G.

Es handelt sich um Zahlungsansprüche aus dem Leistungsbereich. Grundlegendes Ziel ist, dass die DAK-G durch die Beauftragung eines fachlich fundierten Dienstleisters dabei unterstützt wird, Zahlungsansprüche aus Schadensersatz im Ausland gegen Dritte geltend zu machen und die Forderungen einzuziehen.

Dabei hat der Dienstleister die Grundlagen des Ersatzanspruchs (§ 116 Sozialgesetzbuch - Zehntes Buch- § 116 SGB X) zu beachten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2020
Ende: 30/09/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Auslandsregresse

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79100000 Dienstleistungen im juristischen Bereich
79110000 Juristische Beratung und Vertretung
79111000 Rechtsberatung
79130000 Rechtliche Dokumentations- und Beglaubigungsdienste
79140000 Rechtsberatung und -auskunft
79940000 Dienstleistungen von Inkassoagenturen
79941000 Gebührenerhebung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE60 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

DAK-Gesundheit

Nagelsweg 27-31

20097 Hamburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Leistung wird in 2 Losen vergeben:

Los 1: Inlandsregresse

Umfasst die nachfolgenden Leistungen:

— Einziehung von titulierten Forderungen, Inkasso- und Forderungsmanagement für den Bereich Kranken- und Pflegeversicherung,

— Vertretung der DAK-G in außergerichtlichen Verfahren (nachgerichtliche Inkassotätigkeit),

— Weiterleitung der daraus resultierenden Geldeingänge an die DAK-G.

Es handelt sich um Zahlungsansprüche aus dem Leistungsbereich. Grundlegendes Ziel ist, dass die DAK-G durch die Beauftragung eines fachlich fundierten Dienstleisters dabei unterstützt wird, Zahlungsansprüche aus Schadensersatz gegen Dritte geltend zu machen und die titulierten Forderungen einzuziehen.

Dabei hat der Dienstleister die Grundlagen des Ersatzanspruchs (§ 116 Sozialgesetzbuch - Zehntes Buch- § 116 SGB X) zu beachten.

Los 2: Auslandsregresse

Umfasst die nachfolgenden Leistungen:

— Beurteilung und Bearbeitung von Auslandsregressen in Eigenverantwortung für den Bereich Kranken- und Pflegeversicherung,

— Außergerichtliche Regulierung der Schadenfälle in Abstimmung mit der DAK-G,

— Vertretung der DAK-G in außergerichtlichen (inkl. nachgerichtlicher Inkassotätigkeit) und gerichtlichen Verfahren im Ausland,

— Weiterleitung der daraus resultierenden Geldeingänge an die DAK-G.

Es handelt sich um Zahlungsansprüche aus dem Leistungsbereich. Grundlegendes Ziel ist, dass die DAK-G durch die Beauftragung eines fachlich fundierten Dienstleisters dabei unterstützt wird, Zahlungsansprüche aus Schadensersatz im Ausland gegen Dritte geltend zu machen und die Forderungen einzuziehen.

Dabei hat der Dienstleister die Grundlagen des Ersatzanspruchs (§ 116 Sozialgesetzbuch - Zehntes Buch- § 116 SGB X) zu beachten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2020
Ende: 30/09/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Erklärung zur Wahrung der Vertraulichkeit gemäß § 5 Abs. 3 VgV,

2. Erklärung zur Verfahrenssprache,

3. Erklärung zur Eintragung in das Berufs- und Handelsregister,

4. Allgemeine Darstellung des Unternehmens,

5. Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien nach §§ 123, 124 GWB.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Erklärung zur Betriebshaftpflichtversicherung:

Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir

— über eine aktuelle, branchenübliche Betriebshaftpflichtversicherung eines europäischen Versicherungsinstitutes mit einer Deckungssumme in Höhe von mind. 2 000 000,- EUR pro Jahr sowohl für Personen- als auch Sachschäden und mit einer angemessenen Deckung von Vermögensschäden verfüge(n), welche auch Haftpflichtansprüche wegen Vermögensschäden in Folge einer Verletzung datenschutzrechtlicher Bestimmungen sowie Haftpflichtansprüche, die dadurch entstehen, dass Daten gelöscht, unbrauchbar gemacht oder verändert werden (Datenverlust) umfasst (der Datenverlust ist mit einem Sublimit in Höhe von mind. 1 000 000,- EUR pro Jahr abgedeckt) und

— einen aktuellen Nachweis der bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung in dem vorgeschriebenen Sinne beigefügt haben (Kopie genügt).

Alternativ:

— im Fall der Auftragserteilung eine branchenübliche Betriebshaftpflichtversicherung bei einem europäischen Versicherungsinstitut mit einer Deckungssumme in Höhe von mind. 2 000 000,- EUR pro Jahr sowohl für Personen- als auch Sachschäden und mit einer angemessenen Deckung von Vermögensschäden, die auch Haftpflichtansprüche wegen Vermögensschäden infolge einer Verletzung datenschutzrechtlicher Bestimmungen und Haftpflichtansprüche wegen Datenverlust umfassen, unverzüglich abzuschließen. Der Fall des Datenverlustes wird mit einem Sublimit in Höhe von mind. 1 000 000,- EUR abgedeckt sein.

2. Leistungserbringung aus dem In- oder Ausland:

Der Bieter erklärt/Die Bieter erklären rechtsverbindlich, dass

— er seinen/sie ihren Sitz in

—— Deutschland hat/haben und damit in Deutschland umsatzsteuerpflichtig ist/sind;

—— im Ausland hat/haben (außerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland) und damit nicht in Deutschland umsatzsteuerpflichtig ist/sind;

— er/sie die Lieferungen bzw. Leistungen

—— aus Deutschland heraus erbringt/erbringen;

—— aus dem Ausland und damit grenzüberschreitend erbringt/erbringen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Referenzen

Zur Beurteilung der Fachkunde und Leistungsfähigkeit des Bewerbers bitten wir Sie, im Folgenden mindestens drei mit dem Auftragsgegenstand in Art und Umfang vergleichbare Referenzprojekte im GKV-Umfeld aus den letzten fünf Jahren zu benennen. Gibt der Bieter ein Angebot für mehrere Lose ab, sind für jedes Los mindestens drei Referenzprojekte einzureichen. Es werden lediglich solche Bewerber als geeignet angesehen, die mindestens drei Referenzprojekte je Los nachweisen können;

2. Konzept – für Datenschutz, Datensicherheit und Informationssicherheit

Bitte stellen Sie uns Ihr Konzept für Datenschutz, Datensicherheit und Informationssicherheit zur Verfügung. In dem Sie alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen nachvollziehbar darstellen, die zur Erfüllung der in der Leistungsbeschreibung beschriebenen Aufgaben notwendig sind;

3. Konzepte und Eigenerklärungen zur Kommunikation, Qualitätssicherung sowie Verfügbarkeit von erforderlichen Fachexperten

Für Los 1 +2:

a. Kommunikationskonzept (max. 3 DIN A4 Seiten),

b. Konzept zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung der zu erbringenden Dienstleistung (max. 3 DIN A4 Seiten)

c. Darstellung zur Unternehmenserfahrung,

d. Soziales Engagement und Umweltverantwortung;

4. Fachliche Eignung des eingesetzten Personals

Vorstellung der für die Auftragsdurchführung vorgesehenen Ansprechpartner je Los;

5. Qualitätsmanagement

6. Soziales Engagement und Umweltverantwortung.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30/06/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/09/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30/06/2020
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Unabhängig von dieser Ausschreibung würden wir uns freuen, wenn wir Ihnen und Ihren Beschäftigten unser Leistungs- bzw. Serviceangebot vermitteln dürften. Sofern Sie hieran Interesse haben, senden Sie uns bitte die anliegende Erklärung „Freiwillige Einverständniserklärung Vertrieb“ zu.

WICHTIG! Die Entscheidung, ob Sie uns die Möglichkeit der Information hinsichtlich unseres Leistungs- bzw. Serviceangebotes geben möchten, hat keinerlei Auswirkung auf die Ausschreibung, d. h. auch wenn Sie uns die Erklärung „Freiwillige Einverständniserklärung Serviceangebot“ nicht übermitteln, wird Ihr Angebot, wie jedes andere Angebot, geprüft und gewertet.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YRXYYMX

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villmombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villmombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Villmombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/05/2020