Dienstleistungen - 254174-2020

02/06/2020    S105    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Frankfurt am Main: Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte

2020/S 105-254174

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH
Postanschrift: Olof-Palme-Straße 35
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60439
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@deutsche-finanzagentur.de
Telefon: +49 69256160

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.deutsche-finanzagentur.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5VDF8W/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5VDF8W
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: GmbH im Bundeseigentum
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarungen Arbeitnehmerüberlassung

Referenznummer der Bekanntmachung: 863-20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79620000 Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vor dem Hintergrund der immensen Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft durch die Covid19-Pandemie und um langfristige und persistente volkswirtschaftliche Folgen sowie soziale Schäden abzuwenden, hat der Bund Ende März das Sondervermögen „Wirtschaftsstabilisierungsfonds -WSF" zur Stützung von Unternehmen der Realwirtschaft errichtet und die Finanzagentur mit dem Management des Fonds beauftragt.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben in Verbindung mit einer kurzfristigen Betriebsbereitschaft und flexiblen Reaktionsfähigkeit auf Änderung der Anzahl der Anträge für eine Stabilisierungsmaßnahme sind temporäre Personalressourcen erforderlich, die im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung zur Verfügung gestellt werden sollen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 4 792 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufgabenbereich Recht

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000 Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Finanzagentur GmbH

Olof-Palme-Straße 35

60439 Frankfurt am Main

Bundesrepublik DEUTSCHLAND

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personalunterstützung im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung durch mehrere Volljuristen (m/w/d) im Aufgabenbereich Recht.

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Selbständige Erstellung von Garantieverträgen (§ 21 FMStFG) und Verträgen zu Rekapitalisierungsmaßnahmen (§ 22 FMStFG) des Wirtschaftsstabilisierungsfonds auf der Basis von Musterverträgen;

— Bedienung eines internen Antragserfassungscockpits.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 3 552 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 06/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption einmalig um 12 Monate.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufgabenbereich Finanzen

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000 Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Finanzagentur GmbH

Olof-Palme-Straße 35

60439 Frankfurt am Main

Bundesrepublik DEUTSCHLAND

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personalunterstützung im Bereich Finanzen im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung. Das Aufgabengebiet ist in folgende Profile untergliedert:

a) Bilanzbuchhalter (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben / Erfahrungen

— Sach- und termingerechtes Erstellen von Halb- und Jahresabschlüssen nach HGB;

— Buchen und Bilanzieren laufender Geschäftsvorfälle im Hauptbuch, insbesondere Risikorückstellungen, Wertpapiere, Unternehmensbeteiligungen und Garantieverpflichtungen;

— Zins- und Provisionsabrechnung im Kredit- und Wertpapiergeschäft, periodengenaue Darstellung von Agien/Disagien;

— Selbstständiges Erstellen der Bilanz, GuV, Anhang und Lagebericht;

— Mitentwickeln und Gestalten von Finanzprozessen und deren Abbildung im ERP-System SAP;

— Kompetenter Ansprechpartner für Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Führungskräfte;

— Zusammenarbeit mit dem Controlling im internen/externen Berichtswesen.

b) Spezialist Debitorenbuchhaltung (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben / Erfahrungen

— Aufbau- und Organisation eines Debitorenmanagements;

— Betreuen und Überwachen des Rechnungserstellungs- und Zahlungseingangsprozesses;

— Buchen / Zuordnen der Zahlungseingänge und -ausgänge auf Basis manueller und elektronischer Kontoauszugsverarbeitung;

— Erstellen, Einholen, Umsetzen und Verwalten von SEPA-Lastschriftverfahren;

— Überwachen und Pflegen der offenen Debitoren-Posten und Klären von Differenzen, Erstellen und Bearbeiten von Mahnläufen;

— Kommunikation und Schnittstellenfunktion zu internen und externen Kunden im Zusammenhang mit der Differenzklärung;

— Unterstützung von Monats- und Jahresabschlüssen inkl. Vorbereitung der Umsatzsteuervoranmeldungen.

c) Controller/Spezialist SAP-CO (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben / Erfahrungen

— Operatives Controlling mit Schwerpunkt Kosten- und Leistungsrechnung;

— Weiterentwickeln und Implementieren von internen Kostenverrechnungsmodellen für aufgaben- bzw. steuerlich induzierten Produktergebnisrechnungen und deren Umsetzung im ERP System SAP FI/CO;

— Selbstständige Organisation und Durchführung der unternehmensweiten Budget- und Forecastplanung;

— Erstellen von Soll-Ist-Vergleichen, Abweichungsanalysen und Ad-hoc-Auswertungen;

— Erstellen und Kommentieren des monatlichen Reporting einschließlich Projektkosten sowie Koordinieren und Verarbeiten der monatlichen Ressourcenallokation

— Mitarbeit bei der Erstellung der Monats- und Jahresabschlüsse;

— Durchführen von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Weiterentwickeln der methodischen Grundlagen und des Controlling-/ Kennzahlensystems.

d) Mitarbeiter Rechnungswesen (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben / Erfahrungen

— Bearbeitung aller Themen der Kreditoren-, Debitoren- und Sachkontenbuchhaltung;

— Anlage und Pflege von Kreditoren- und Debitorenstammdaten;

— Erstellen und Buchen von Ausgangsrechnungen und Garantieprovisionsabrechnungen;

— Buchen / Zuordnen der Zahlungseingänge und -ausgänge auf Basis manueller und elektronischer Kontoauszugsverarbeitung;

— Überwachen und Pflegen der offenen Debitoren-Posten und Klären von Differenzen, Erstellen und Bearbeiten von Mahnläufen;

— Mitwirkung bei der Erstellung der Monats-, und Jahresabschlüssen, Erstellen von Auswertungen und Statistiken.

e) Zentraler Kostenmanager (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Aufbauen, Strukturieren und Weiterentwickeln von abrechnungskreis- bzw. gesellschaftsübergreifen Kosten- und Gebührenmodellen;

— Sammeln, Erfassen und Konsolidieren von Kostenanmeldungen, Kostenübernahmeerklärungen, Rechnungsstellungen und Zahlungsströme;

— Überwachen und Sicherstellen vollständiger und korrekter Kostenabrechnungen;

— Weiterentwickeln der Anforderungen an zentrale Datenmanagementstrukturen;

— Erstellen des laufenden Reporting, Anfertigen von Präsentieren für Gremien & Organen;

— Organisations-und gesellschaftsübergreifenden Schnittstellen- und Koordinierungsfunktion.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 611 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 06/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption einmalig um 12 Monate.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufgabenbereich Compliance

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000 Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Finanzagentur GmbH

Olof-Palme-Straße 35

60439 Frankfurt am Main

Bundesrepublik DEUTSCHLAND

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personalunterstützung im Bereich Compliance im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung. Das Aufgabengebiet ist in folgende Profile untergliedert:

a) Analyst Compliance (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Sachbearbeitung im Compliance-Umfeld (z. B. Trefferbearbeitung, Listenverwaltung);

— Unterstützung bei der Durchführung von Kontroll- und Überwachungshandlungen;

— Unterstützung bei der Beantwortung von Anfragen im Tagesgeschäft;

— Kontakt zu Fachbereichen.

b) Experte Compliance (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Bearbeitung von fachlichen Anfragen im Tagesgeschäft der Compliance-Funktion in den oben genannten Schwerpunktthemen zur hausinternen Umsetzung von Compliance-Anforderungen;

— Aktualisierung der schriftlich fixierten Ordnung;

— Durchführung von Kontroll- und Überwachungshandlungen;

— Aktualisierung von Risikoanalysen;

— Beratung von internen Fachbereichen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 187 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 06/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption einmalig um 12 Monate.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufgabenbereich Sonstige

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000 Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Finanzagentur GmbH

Olof-Palme-Straße 35

60439 Frankfurt am Main

Bundesrepublik DEUTSCHLAND

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personalunterstützung (m/w/d) im Aufgabegebiet Human Resources im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung.

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Bewerbermanagement;

— Bearbeitung administrativer Aufgaben im operativen Geschäft wie z.B. Erstellung von Verträgen, Zeugnissen, Bescheinigungen und Ablage;

— Pflege von Daten in der Zeiterfassung (Interflex), im HR-System (SAP HCM) sowie in der Zutrittskontrollsoftware (IQ MulitAccess);

— Tätigkeiten im Rahmen der Gehaltsabrechnung;

— Aktualisierung von bestehenden HR-Dokumenten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 63 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 06/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption einmalig um 12 Monate.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufgabenbereich Risikocontrolling

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000 Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Finanzagentur GmbH

Olof-Palme-Straße 35

60439 Frankfurt am Main

Bundesrepublik DEUTSCHLAND

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personalunterstützung (m/w/d) im Risikocontrolling im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung.

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Kreditrisiko- und Portfoliomanagement, Risikotragfähigkeitsanalysen und Limitsysteme;

— Kreditanalyse von Finanzinstituten, Unternehmen und/oder strukturierten Finanzierungen;

— Risiko- und Kapitalmanagement;

— Bewertung und Steuerung von Finanzinstrumenten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 126 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 06/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption einmalig um 12 Monate.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufgabenbereich Informationstechnik

Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79620000 Überlassung von Personal einschließlich Zeitarbeitskräfte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Finanzagentur GmbH

Olof-Palme-Straße 35

60439 Frankfurt am Main

Bundesrepublik DEUTSCHLAND

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personalunterstützung im Bereich Informationstechnik im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung. Das Aufgabengebiet ist in folgende Profile untergliedert:

a) Mitarbeiter Netzwerk Administration (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Unterstützung im Betrieb einer modernen Netzwerk Infrastruktur inklusive effizienter Monitoring-Prozesse;

— Direkte Unterstützung von Mitarbeitern in IT- und Verfahrensthemen;

— Erstellung und Aktualisierung der relevanten Betriebsdokumentation;

— Mitarbeit beim Austausch aktiver Netzkomponenten im Edge-Bereich;

— Mitarbeit bei IT-Projekten.

b) Mitarbeiter Windows Administration (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Unterstützung im Betrieb einer modernen Server- und Clientinfrastruktur inklusive effizienter Monitoring-Prozesse;

— Direkte Unterstützung von Mitarbeitern in IT- und Verfahrensthemen;

— Mitarbeit im Betrieb von Datenbanken-Servern, eines Dokumentenmanagementsystems und/oder eines Clientmanagementsystems;

— Mitarbeit bei IT-Projekten.

c) Mitarbeiter IT Fieldservice (m/w/d)

Beispiele für relevante Fachaufgaben/Erfahrungen

— Bearbeitung IT-Hotline und Ticketeingang;

— Bereitstellung von PCs, Notebooks, Telefonen sowie sonstiger Arbeitsplatz Hardware;

— Softwarebetankung von Clients;

— Pflege IT-Inventar;

— Fehleranalyse und Störungsbehebung im Rahmen eines 1st Level Supports für "IT-Endgeräte;

— Dokumentation von Störungen und deren Lösungen im Ticketsystem;

— Unterstützung bei Umzügen, Rollouts und Projekten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 253 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 06/07/2020
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption einmalig um 12 Monate.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

(Soweit zutreffend) Eigenerklärung des Bieters, dass – sofern er nach den Rechtsvorschriften des Staates, in dem er niedergelassen ist – eintragungspflichtig ist, er auf gesonderte Anforderung der Vergabestelle einen aktuellen Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister oder einem vergleichbaren Handelsregister seines Heimatlandes vorlegen wird (siehe Formblatt B02)

Nachweis des Bieters/jedes Mitglied der Bietergemeinschaft, dass die unbefristete Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung gem. § 1 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) gegeben ist.

Im Übrigen wird auf die Vergabeunterlagen verwiesen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über das Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung, die eine Deckung von mindestens 10 Mio. EUR je Schadensfall 2-fach maximiert aufweist. Für den Fall, dass eine Versicherung mit der vorgenannten Mindestdeckungssumme nicht besteht, ist eine Eigenerklärung abzugeben, dass im Falle einer Beauftragung eine Versicherung mit den vorgenannten Mindestbedingungen abgeschlossen wird. (Siehe Formblatt B_02),

Im Übrigen wird auf die Vergabeunterlagen verwiesen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestanforderung an die Betriebshaftpflichtversicherung: Deckung von mindestens 10 Mio. EUR je Schadensfall, 2-fach maximiert. (vgl. Formblatt B_02).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Eigenerklärung zur Anzahl der Leiharbeitnehmer pro angebotenen Los, die mit dem Losgegenstand vergleichbare Fach- und Methodenkenntnis und eine einschlägige berufliche, mit den konkreten Inhalten der von den zu überlassenden Arbeitnehmern zu erbringenden Tätigkeiten vergleichbare Erfahrung haben. Maßgeblich Zeitpunkt ist das Ende der Angebotsfrist. (siehe Formblatt B02);

— Referenzliste über vergleichbare Leistungen: – Für den Nachweis der Eignung muss der Bieter mindestens 5 Referenzen pro angebotenen Los durch Vorlage des Formblatts (B_04) angeben.

Im Übrigen wird auf die Vergabeunterlagen verwiesen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestens 5 Referenzen pro angebotenen Los.

Die Referenzen dürfen nicht länger als 3 Jahre zurückliegen. Maßgeblich für die Bemessung des Zeitraums von 3 Jahren ist das Ende der Angebotsfrist in diesem Verfahren. Der letzte Leistungstag einer Referenz darf nicht länger als 3 Jahre vor dem Ende der Angebotsfrist liegen.

Die Referenzen müssen die nachgefragten Bereiche betreffen und eine Arbeitnehmerüberlassung über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten in Vollzeit umfassen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

— Der Auftrag wird an fachkundige und leistungsfähige (geeignete) Unternehmen vergeben, die nicht nach den §§ 123 oder 124 GWB ausgeschlossen werden. Für Eigenerklärungen sind jeweils Formblätter wie bspw. das Formblatt B_02 „Belege der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen" vorgegeben. Die Bieter haben im Angebotsschreiben (Formblatt B_01) gemäß § 128 Abs. 1 bzw. Abs. 2 GWB zu erklären, dass sie:

— bei der Ausführung des öffentlichen Auftrags alle für sie geltenden rechtlichen Verpflichtungen einhalten, insbesondere Steuern, Abgaben und Beiträge zur Sozialversicherung entrichten, die arbeitsschutzrechtlichen Regelungen einhalten und den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wenigstens diejenigen Mindestarbeitsbedingungen einschließlich des Mindestentgeltes gewähren, die nach dem Mindestlohngesetz, einem nach dem Tarifvertragsgesetz mit den Wirkungen des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes für allgemein verbindlich erklärten Tarifvertrag oder einer nach § 7, 7a oder § 11 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes oder einer nach § 3 a des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes erlassenen Rechtsverordnung für die betreffende Leistung verbindlich vorgegeben werden;

— dass sie im Auftragsfall sicherstellen werden, dass sich die vom Auftragnehmer zur Vertragserfüllung eingesetzten Mitarbeiter bereit erklären, nach den Bestimmungen des Gesetzes über die förmliche Verpflichtung nichtbeamteter Personen vom 2. März 1974 (BGBl. I 469, 545), geändert durch Gesetz vom15. August 1974 (BGBl. I 1942) (Verpflichtungsgesetz) vor Aufnahme ihrer Tätigkeit auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Obliegenheiten vom Auftraggeber verpflichtet zu werden. Aus diesem Grund beinhalten die Vergabeunterlagen zur diesbezüglichen Information der Bieter das Dokument D_02 und die beiden dazugehörigen Anlagen D_02a und D_02b,

— Erklärung zur Einhaltung der Regelungen zur E-Rechnung entsprechend Formblatt B_07;

— Erklärung zur Einhaltung der Regelungen zu Equal Pay entsprechend Formblatt B_05. Es werden nur Bieter zugelassen, die auf die Arbeitsverhältnisse mit ihrem Leiharbeitnehmern Tarifverträge anwenden und damit die Equal-Pay-Ansprüche der Leiharbeitnehmer, zumindest für eine Überlassungszeit von bis zu 9 Monaten, wirksam ausgeschlossen haben.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Die Leistung wird im Wege des offenen Verfahrens nach § 119 Abs. 3 GWB, § 15 VgV vergeben. § 15 Abs. 3 VgV sieht die Möglichkeit vor, die Angebotsfrist im offenen Verfahren auf bis zu 15 Tage festzulegen, wenn eine hinreichend begründete Dringlichkeit die Einhaltung der Angebotsfrist gemäß Absatz 2 unmöglich macht.

Im vorliegenden Fall besteht eine Eilbedürftigkeit der beabsichtigten Beschaffung, die nicht innerhalb der für das reguläre offene Verfahren geltenden Fristen durchgeführt werden kann, da zur Stützung der deutschen Realwirtschaft und Stabilisierung der Unternehmen und zur Sicherung von Arbeitsplätzen für einen begrenzten Zeitraum die notwendigen Maßnahmen im erforderlichen Umfang schnellstmöglich umgesetzt werden müssen.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 6
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/06/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/06/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

Beim Auftraggeber

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind bei der Öffnung nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y5VDF8W

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse: https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabekammern.html

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 1 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist nach § 160 Abs. 3, Satz 1 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Die in § 160 Abs. 3, Satz 1 GWB genannten Fristen gelten nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/05/2020