Dienstleistungen - 254666-2020

02/06/2020    S105    Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Murnau: Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung

2020/S 105-254666

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeindewerke Murnau
Postanschrift: Viehmarktplatz 1
Ort: Murnau
NUTS-Code: DE21D Garmisch-Partenkirchen
Postleitzahl: 82418
Land: Deutschland
E-Mail: info@gw-murnau.de
Telefon: +49 8841489290
Fax: +49 884148929222

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.deutsche-evergabe.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Strukturkonzept mit möglichen Anschlussgemeinden an die Kläranlage Murnau

Referenznummer der Bekanntmachung: 13-2019-409
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90400000 Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Kläranlagen der Gemeinden Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ohlstadt und Saulgrub befinden sich teilweise in einem Zustand, der nicht mehr dem Stand der Technik genügt. Bevor große Investitionen getätigt werden, soll in einem großen gemeinsamen Konzept die Möglichkeiten für jede Gemeinde unter Betrachtung der jeweiligen, fallabhängigen Wechselbeziehungen untereinander, untersucht werden. Es ist dabei jeweils auch die Variante eines Anschlusses an die Kläranlage Murnau und die Auswirkungen darauf zu betrachten.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
39350000 Abwasserreinigungsanlage
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21D Garmisch-Partenkirchen
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1. Situation Die Kläranlagen der Gemeinden Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ohlstadt und Saulgrub befinden sich teilweise in einem Zustand, der nicht mehr dem Stand der Technik genügt. Bevor große Investitionen getätigt werden, soll in einem großen gemeinsamen Konzept die Möglichkeiten für jede Gemeinde unter Betrachtung der jeweiligen, fallabhängigen Wechselbeziehungen untereinander, untersucht werden. Es ist dabei jeweils auch die Variante eines Anschlusses an die Kläranlage Murnau und die Auswirkungen darauf zu untersuchen.

2. Ausgestaltung des Verfahrens: Der Auftragswert liegt nach der Auftragswertermittlung unter dem Schwellenwert nach § 106 Abs. 2 Nr. GWB i. V. m. Art. 1 Abs. 1c der VO (EU) 2019/1828 von 214 000 EUR. Als kommunaler Auftraggeber sind die Gemeindewerke Murnau nicht zur Anwendung der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) verpflichtet. Das Verfahren zur Einholung der Angebote findet als Verhandlungsverfahren mit Teilnehmerwettbewerb statt. Der Auftraggeber beabsichtigt drei Bieter zur Verhandlung einzuladen. Die Auswahlkriterien für Stufe 1 des Verfahrens können der Anlage entnommen werden.

3. Verhandlungsgespräch Aufgrund der Komplexität der Situation, ist es von besonderer Bedeutung, dass der künftige Auftragnehmer neben seiner fachlichen Qualifikation und der Wirtschaftlichkeit seines Angebots in der Lage ist, im Rahmen der Planung und der damit verbundenen Öffentlichkeitsbeteiligung vertrauensbildend auf Beteiligte und Betroffene einzuwirken. Hierzu sollen die drei bestplatzierten Bieter im Rahmen eines ca. 20-minütigen Vortrags zeigen, dass sie die wesentliche Herausforderung des Projekts erkannt haben und dabei lösungsorientiert Ansätze aufzeigen, die mitunter auch kreativ mit den Vergabeunterlagen umgehen können. Das Verhandlungsgespräch wird voraussichtlich in KW 31/2020 stattfinden. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

4. Bewertung der Angebote: Nach Vorlage der finalen Angebote erfolgt die Angebotswertung nach den in der Anlage aufgeführten Zuschlagskriterien.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 104-251213
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Sonstige Gründe (Einstellung des Verfahrens)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Lazarettstraße 67
Ort: München
Postleitzahl: 80636
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/05/2020