Diensten - 255228-2020

02/06/2020    S105

Deutschland-Leipzig: Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung

2020/S 105-255228

Vorinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge

Rechtsgrundlage:
Verordnung (EG) Nr. 1370/2007

Abschnitt I: Zuständige Behörde

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL)
Postanschrift: Emilienstraße 15
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED SACHSEN
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Oliver Mietzsch
E-Mail: mietzsch@zvnl.de
Telefon: +49 341-225860
Fax: +49 341-2258629

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.zvnl.de/

I.2)Auftragsvergabe im Namen anderer zuständiger Behörden
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art der zuständigen Behörde
Andere: Zusammenschluss im Sinne von § 4 des sächsischen ÖPNVG

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

SPNV-Leistungen MDSB 2025+

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60210000 Öffentlicher Schienentransport/öffentliche Schienenbeförderung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen

Vom öffentlichen Verkehrswesen abgedeckte Bereiche:
Eisenbahnverkehr
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED5 Leipzig
Hauptort der Ausführung:

Freistaat Sachsen

Sachsen-Anhalt

Freistaat Thüringen und Brandenburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen im Schienenpersonennahverkehr im Mitteldeutschen S-Bahn-Netz (MDSB 2025+) laut Vorinformation vom 26.8.2019 im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union (2019/S 163-401561).

(Art und Menge der Dienstleistungen oder Angabe von Bedürfnissen und Anforderungen)
II.2.7)Voraussichtlicher Vertragsbeginn und Laufzeit des Vertrags
Beginn: 14/12/2025
Laufzeit in Monaten: 144

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
Wettbewerbliches Ausschreibungsverfahren

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Zusätzliche Angaben:

Anders als unter I. benannt, handelt es sich um eine gemeinsame Vergabe der folgenden Auftraggeber:

1. Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig, Emilienstraße 15, 04107 Leipzig,

2. Land Sachsen-Anhalt, vertreten durch das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr, Turmschanzenstraße 30, 39114 Magdeburg, vertreten durch die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH, Am Alten Theater 4, 39104 Magdeburg,

3. Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen, Am Rathaus 2, 09111 Chemnitz,

4. Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe, Leipziger Straße 120, 01127 Dresden,

5. Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland, Göltzschtalstraße 16, 08209 Auerbach,

6. Freistaat Thüringen, vertreten durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Werner-Seelenbinder-Straße 8, 99096 Erfurt und

7. Land Brandenburg, vertreten durch das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung, Henning-von-Tresckow-Straße 2-8, 14467 Potsdam, vertreten durch die VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH, Hardenbergplatz 2, 10623 Berlin. Diese Vorinformation bezieht sich auf die Vorinformation zu diesem Beschaffungsvorhaben vom 26.8.2019 im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union (2019/S 163-401561). Sie dient ausschließlich der Bekanntmachung einer Informationsveranstaltung dazu. Die Auftraggeber laden potentielle Bewerber zum fachlichen Austausch für Mittwoch, 22. Juli 2020, 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr in das Tagungszentrum Salles de Pologne, Hainstraße 16, 04109 Leipzig ein. Sie stellen dabei ihre aktuellen Planungen vor und bieten Gelegenheit für Hinweise und Anregungen durch die potentiellen Bewerber. Dadurch wird das Vergabeverfahren noch nicht begonnen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am späteren Vergabeverfahren. Aufgrund der begrenzten räumlichen Kapazität und zur Wahrung der besonderen Hygiene- und Abstandsregeln im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie ist die Teilnahme nur für eine begrenzte Personenzahl und nur mit einer von der Vergabestelle ausgegebenen persönlichen Einlasskarte möglich. Interessenten können bei der oben genannten Kontaktstelle des ZVNL ein Formular erhalten und sich damit bis spätestens zum 3.7.2020 beim ZVNL für die Teilnahme anmelden. Sofern durch die Zahl der Anmeldungen die räumliche Kapazität überschritten wird, behalten sich die Auftraggeber eine Begrenzung der Teilnehmerzahl je Interessent vor.

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/05/2020