Leveringen - 256573-2020

03/06/2020    S106

Deutschland-Stuttgart: Videokonferenzeinrichtungen

2020/S 106-256573

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: IT Baden-Württemberg (BITBW)
Postanschrift: Krailenshaldenstraße 44
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Postleitzahl: 70469
Land: Deutschland
E-Mail: Vergabestelle@bitbw.bwl.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.bitbw.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Rechenzentrum

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterung der Videokonferenz-Infrastruktur (Lizenzen und Wartung)

Referenznummer der Bekanntmachung: 0230/579; 0230/586; 0230/597; 0230/599; 0230/621
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
32232000 Videokonferenzeinrichtungen
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Beschaffung ist der Kauf von Lizenzen für Videokonferenzsysteme inklusive Wartung für ein Jahr zur Erweiterung der bestehenden Videokonferenz-Infrastruktur.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72267000 Software-Wartung und -Reparatur
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Hauptort der Ausführung:

IT Baden-Württemberg (BITBW)

Krailenshaldenstraße 44

70469 Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Beschaffung ist der Kauf von zusätzlichen Lizenzen für Videokonferenzsysteme inklusive Wartung für ein Jahr zur Erweiterung der bestehenden Videokonferenz-Infrastruktur. Aufgrund der Corona-Pandemie wird das zentrale Videokonferenzsystem der Landesverwaltung extrem stark genutzt, weshalb dieses dringend um zusätzliche Lizenzen erweitert werden muss.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Dringende Gründe im Zusammenhang mit für den öffentlichen Auftraggeber unvorhersehbaren Ereignissen, die den strengen Bedingungen der Richtlinie genügen
Erläuterung:

Durch die Corona-Pandemie bestand unvorhersehbarer Bedarf an dem Beschaffungsgegenstand (gem. § 14 Abs. 4 Nr. 3 VgV).

Gemäß § 14 Abs. 4 Nr. 5 (VgV) ist die Durchführung eines Verhandlungsverfahrens ohne Teilnahmewettbewerb mit nur einem Bewerber erlaubt, wenn zusätzliche Lieferleistungen des ursprünglichen Auftragnehmers beschafft werden sollen, die entweder zur teilweisen Erneuerung oder Erweiterung bereits erbrachter Leistungen bestimmt sind, und ein Wechsel des Unternehmens dazu führen würde, dass der öffentliche Auftraggeber eine Leistung mit unterschiedlichen technischen Merkmalen kaufen müsste und dies eine technische Unvereinbarkeit oder unverhältnismäßige technische Schwierigkeiten bei Gebrauch und Wartung mit sich bringen würde.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 0230/579; 0230/586; 0230/597; 0230/599; 0230/621
Bezeichnung des Auftrags:

Erweiterung der Videokonferenz-Infrastruktur (Lizenzen und Wartung)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
27/05/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: MVC Mobile VideoCommunication GmbH
Postanschrift: Campus Kronberg 7
Ort: Kronberg
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Postleitzahl: 61476
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXR6YYAYYKC

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: poststelle@rpk.bwl.de
Telefon: +49 721926-4049
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/05/2020