Dienstleistungen - 263544-2019

06/06/2019    S108    Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Wolframs-Eschenbach: Dienstleistungen von Architekturbüros

2019/S 108-263544

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Wolframs-Eschenbach
Postanschrift: Wolfram-von-Eschenbach-Platz 1
Ort: Wolframs-Eschenbach
NUTS-Code: DE256 Ansbach, Landkreis
Postleitzahl: 91639
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadt Wolframs-Eschenbach, Herr Günther Simon, Wolfram-von-Eschenbach-Platz 1, 91639 Wolframs-Eschenbach
E-Mail: simon@wolframs-eschenbach.de
Telefon: +49 98759755-70
Fax: +49 98759755-97

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.wolframs-eschenbach.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau/Erweiterung Kindergarten in Wolframs-Eschenbach, Objektplanung nach Teil 3 HOAI §§ 33 ff., Leistungsphasen 2 bis 9 HOAI.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Auftrages ist die Vergabe der Architektenleistung für die Erweiterung des Kindergartens in Wolframs-Eschenbach. Nach derzeitigem Kenntnisstand stuft der Auftraggeber die Objektplanung Gebäude in die Honorarzone III ein. Beauftragt werden sollen die Leistungsphasen 2-9. Die Beauftragung erfolgt nach § 33 HOAI stufenweise. Über eine jeweils weitere Beauftragung der Leistungsstufen entscheidet der Auftraggeber im weiteren Planungsverlauf. Aus der stufenweisen Beauftragung können keine Forderungen auf die Übertragung weiterer Leistungstufen oder weiterer Leistungen abgeleitet werden. Der Planungsbeginn erfolgt unmittelbar nach der Auftragserteilung im Frühjahr 2019.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 356 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE26C Würzburg, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Steingrubenweg/Seitenstraße

91639 Wolframs-Eschenbach

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Objektplanung nach Teil 3 HOAI §§ 33 ff., Leistungsphasen 2 bis 9 HOAI.

Nutzfläche 1 706 m2 nach Planungskonzept, Brutto-Grundfläche 2 600 m2, Brutto-Rauminhalt 9 410 m³.

Die Stadt Wolframs-Eschenbach hat den zusätzlichen Bedarf an Krippen- und Kindertagesplätzen mit 2 Krippengruppen und 6 Gruppen für die Kindertagesstätte ermittelt. Der Neubau soll an die bestehende Kinderkrippe (3 Gruppen) angebunden werden. Das Planungskonzept sieht für die Krippe einen eingeschossigen, für die Kindertagesstätte einen zweigeschossigen Baukörper vor.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Herangehensweise an die Aufgabe im Hinblick auf die Aufgabenstellung, besondere Anforderungen und Fragestellungen, Planungsziele, Projektorganisation / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Projektteam - Fachkunde und Qualifikation, Bearbeitung der Leistungsphasen / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Projektteam - Kapazitäten, Verfügbarkeit und Präsenz vor Ort während der Leistungserbringung / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Projektteam - Kosten-, Qualitäts-, Termin- und Nachtragsmanagement / Gewichtung: 20
Kostenkriterium - Name: Honorarparameter / Gewichtung: 10
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung

Zunächst Leistungsphasen 2-4

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 235-537428
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Neubau/Erweiterung Kindergarten in Wolframs-Eschenbach, Objektplanung nach Teil 3 HOAI §§ 33 ff., Leistungsphasen 2 bis 9 HOAI.

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
13/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 12
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 12
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: ING+ARCH
Postanschrift: Kussenhof 2
Ort: Ehingen
NUTS-Code: DE256 Ansbach, Landkreis
Postleitzahl: 91725
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 356 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mit den Bewerbungsunterlagen ist der „Bewerbungsbogen“ ausgefüllt einzureichen. Dieser Antrag, in dem die gewünschten Informationen und Nachweise dieser Bekanntmachung zusammengefasst sind, kann bei der Kontaktstelle nach Nr. I.3) heruntergeladen werden. Die Anträge auf Teilnahme sind unterschrieben im verschlossenen Umschlag mit entsprechender Kennzeichnung beim Auftraggeber auf dem Postweg oder direkt einzureichen. Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht eingereichte Teilnahmeanträge bzw. formlose Anträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt. Sofern der Bieter über eine EEE verfügt, kann diese in Ergänzung des Bewerbungsbogens eingereicht werden. Die entsprechenden Felder im Bewerbungsbogen sind in diesem Fall nicht auszufüllen. Kleinere Büroorganisationen und Berufsanfänger werden besonders auf die Möglichkeit der Bildung von Bewerbergemeinschaften hingewiesen. Bei der Bildung von Arbeitsgemeinschaften ist anzugeben, wer welches Leistungsbild bearbeitet. Es sind jeweils eigene Referenzen anzugeben. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auftraggeber. Kosten, die dem Bewerber im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs entstehen, werden nicht erstattet. Termine können je nach Ablauf bzw. Umfang des Auswahlverfahrens variieren.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern, Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Postfach 606
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91511
Land: Deutschland
Telefon: +49 98153-0
Fax: +49 981 / 53-1837

Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig (§160 (3) GWB) sofern:

a) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

b) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die Aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

c) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenber dem Auftraggeber gerügt werden,

d) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadt Wolframs-Eschenbach
Postanschrift: Wolfram-von-Eschenbach-Platz 1
Ort: Wolframs-Eschenbach
Postleitzahl: 91639
Land: Deutschland
E-Mail: info@wolframs-eschenbach.de
Telefon: +49 98759755-0
Fax: +49 98759755-97

Internet-Adresse: http://www.wolframs-eschenbach.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/06/2019