Bauleistung - 267282-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Bad Wilsnack: Gerüstarbeiten

2022/S 098-267282

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: KMG Klinikum Thüringen Brandenburg gGmbH
Postanschrift: Badstraße 5-7
Ort: Bad Wilsnack
NUTS-Code: DE40F Prignitz
Postleitzahl: 19336
Land: Deutschland
E-Mail: 202-13@sgp3.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://kmg-kliniken.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/2577739/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Subventionierte Auftraggeber gem. § 99 Nr. 4 GWB
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

SMD_RAD_Gerüstbauarbeiten

Referenznummer der Bekanntmachung: VE 005
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262100 Gerüstarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

An der Radiologie (Ostflügel des Bauteils B) wird ein Anbau realisiert. Dazu sind neben dem eingeschossigen Anbau einige Veränderungen an der Fassade vorzunehmen. Dazu gehört der Umbau einer Regenfallleitung und die Anpassung einer Pfosten-Riegel-Fassade im Anschluss an das Bauteil B.

Der Hauptteil der Gerüstbauleistungen erfolgt für Arbeiten am Anbau für ein WDVS und die Flachdacharbeiten.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45262120 Errichtung von Gerüsten
45262110 Abbau von Gerüsten
45215100 Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0D Sömmerda
Hauptort der Ausführung:

Sömmerda, DE

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1 psch. Verankerungs-/Prüfprotokoll

15 m Gerüst, Höhenausgleich > 35 bis 50 cm, Bohlen

20 m Gerüst, Höhenausgleich >50 bis 100cm, Ausgleichsrahmen

470 m2 Standgerüst Fassade, LK 3, W06, H (ob. Gerüstlage) 5,00 m

20 m2 Standgerüst Fassade, LK 6, W09, H (ob. Gerüstlage) 7,00 m

30 m2 Standgerüst Fassade, LK 3, W06, H (ob. Gerüstlage) 13,50 m

2 St Aufzugsausleger Tragfähigkeit 800kg, H 10 m

2 St Elektrische Seilwinde Tragfähigkeit 500 kg

1880 m2Wo Vorhaltung Fassadengerüst LK 3, W06 ,H (ob. Gerüstlage) 5,00m

10 m Gerüsttreppe 1-läufig H 5 m

40 mWo Gebrauchsüberlassung Gerüsttreppe

8 m Seitenschutz, Gerüstinnenseite

18 m Seitenschutz

56 mWo Seitenschutz, Gebrauchsüberlassung

80 m2 Witterungsschutz über oberster Lage

80 m2Wo Witterungsschutz, oberste Lage, Kunststoffgitterfolie, zusätzl. vorhalten

80 m2 Witterungsschutz, oberste Lage, Kunststoffgitterfolie Abbau

5 m Überbrückung Systemgitterträger B bis 5m

12 mWo Vorhaltung Gerüstträger

1 St Erdung Fassadengerüst

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Tagen: 99
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärungen Formblatt 124, alternativ Standardformular für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) bzw. Angabe der Präqualifikation-Nummer, Nachweis Eintrag in das Gewerbe- oder Berufsregister oder einem vergleichbaren Register des Herkunftslandes.

Konkreten Einzelnachweise nach §§ 33-34 UVgO bzw. §§ 44 VgV werden nur von denjenigen Bieter angefordert, die in die engere Wahl fallen.

Bei geplanter Bietergemeinschaft oder geplantem Einsatz von Nachunternehmern sind die zuvor genannten Nachweise ebenfalls von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft oder der Nachunternehmer abzugeben/nachzuweisen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärungen Formblatt 124, alternativ Standardformular für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) bzw. Angabe der Präqualifikation-Nummer

Konkreten Einzelnachweise nach §§ 33-34 UVgO bzw. §§ 45 VgV werden nur von denjenigen Bieter angefordert, die in die engere Wahl fallen.

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung, Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes, der Sozialkasse und der Berufsgenossenschaft

Bei geplanter Bietergemeinschaft oder geplantem Einsatz von Nachunternehmern sind die zuvor genannten Nachweise ebenfalls von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft oder der Nachunternehmer abzugeben/nachzuweisen

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärungen Formblatt 124, alternativ Standardformular für die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) bzw. Angabe der Präqualifikation-Nummer

Konkreten Einzelnachweise nach §§ 33-34 UVgO bzw. §§ 46 VgV werden nur von denjenigen Bieter angefordert, die in die engere Wahl fallen.

Bei geplanter Bietergemeinschaft oder geplantem Einsatz von Nachunternehmern sind die zuvor genannten Nachweise ebenfalls von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft oder der Nachunternehmer abzugeben/nachzuweisen

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/06/2022
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/08/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/06/2022
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Thüringer Landesverwaltungsamt Weimar - Geschäftsstelle der Vergabekammer
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Telefon: +49 361573321254
Fax: +49 361573321059
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Fristen nach dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) § 160 Einleitung, Antrag. Insbesondere ist ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit nach Eingang der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/05/2022