Services - 267305-2020

09/06/2020    S110

Germany-Paderborn: Engineering services

2020/S 110-267305

Contract notice

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Stadt Paderborn Amt für Umweltschutz und Grünflächen
Postal address: Am Hoppenhof 33
Town: Paderborn
NUTS code: DEA47 Paderborn
Postal code: 33104
Country: Germany
E-mail: vergabestelle@paderborn.de
Telephone: +49 52518811864
Fax: +49 5251882067

Internet address(es):

Main address: https://www.deutsche-evergabe.de

I.2)Information about joint procurement
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/5F2EB54F-315B-4711-8322-7422F3AFB2DC
Additional information can be obtained from another address:
Official name: Stadt Padderborn Zentrale Vergabestelle
Postal address: Am Hoppenhof 33
Town: Paderborn
NUTS code: DEA47 Paderborn
Postal code: 33104
Country: Germany
E-mail: vergabestelle@paderborn.de
Telephone: +49 52518811440
Fax: +49 5251882060

Internet address(es):

Main address: https://www.deutsche-evergabe.de

Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/5F2EB54F-315B-4711-8322-7422F3AFB2DC
Electronic communication requires the use of tools and devices that are not generally available. Unrestricted and full direct access to these tools and devices is possible, free of charge, at: https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Gesamtkonzept zum Starkregenrisikomanagement in Paderborn

Reference number: 0216
II.1.2)Main CPV code
71300000 Engineering services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Erstellung eines „Gesamtkonzepts Starkregenrisikomanagement" mit Gefährdungs- und Risikoanalyse sowie Maßnahmenplanung für das Stadtgebiet Paderborn. Es ist beabsichtigt für das gesamte Stadtgebiet eine qualifizierte Grundlage zur Bewertung der starkregenbedingten Überflutungsgefahren und -risiken und darauf aufbauend ein ganzheitliches Handlungskonzept zur Minderung von Überflutungsschäden infolge von Starkregen erstellen zu lassen. (Gesamtkonzept Starkregenrisikomanagement). Grundlage bildet die „Arbeitshilfe kommunales Starkregenrisikomanagement – Hochwasserrisikomanagementplanung in NRW“ des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, Stand November 2018 und die darin vorgegebenen methodischen Standards. Die Entwicklung des kommunalen Starkregenrisikomanagementkonzepts vollzieht sich hiernach in 3 Stufen:

1. Analyse der Überflutungsgefährdung bei Starkregen,

2. Risikoanalyse,

3. Handlungskonzept.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.1)Title:
II.2.2)Additional CPV code(s)
71700000 Monitoring and control services
90700000 Environmental services
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEA47 Paderborn
Main site or place of performance:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt

II.2.4)Description of the procurement:

Erstellung eines „Gesamtkonzepts Starkregenrisikomanagement" mit Gefährdungs- und Risikoanalyse sowie Maßnahmenplanung für das Stadtgebiet Paderborn. Es ist beabsichtigt für das gesamte Stadtgebiet eine qualifizierte Grundlage zur Bewertung der starkregenbedingten Überflutungsgefahren und -risiken und darauf aufbauend ein ganzheitliches Handlungskonzept zur Minderung von Überflutungsschäden infolge von Starkregen erstellen zu lassen. (Gesamtkonzept Starkregenrisikomanagement). Grundlage bildet die „Arbeitshilfe kommunales Starkregenrisikomanagement – Hochwasserrisikomanagementplanung in NRW“ des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, Stand November 2018 und die darin vorgegebenen methodischen Standards. Die Entwicklung des kommunalen Starkregenrisikomanagementkonzepts vollzieht sich hiernach in 3 Stufen:

1. Analyse der Überflutungsgefährdung bei Starkregen,

2. Risikoanalyse,

3. Handlungskonzept.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Referenzen, Erfahrung, Methodik, Informationsgehalt / Weighting: 40
Price - Weighting: 60
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 15/09/2020
End: 31/12/2022
This contract is subject to renewal: no
II.2.9)Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

1. Referenzen zu bereits durchgeführten Projekten zum Starkregenrisiko-management auf Grundlage der Arbeitshilfe des Landes NRW a) Gefährdungsanalyse (Starkregengefahrenkarte) b) Risikoanalyse c) Handlungskonzept,

2. Erfahrung der projektausführenden Mitarbeiter aufgrund bereits durchgeführter Projekte,

3. Schlüssigkeit der Methodik zur Prüfung und Plausibilisierung des DGM und Anpassung des 2D-Modells,

4. Informationsgehalt und Übersichtlichkeit der als Muster beigefügten Starkregengefahrenkarte,

5. Transparenz und Nachvollziehbarzeit der als Muster beigefügten Risikoanalyse und des Handlungskonzepts,

6. Konzept bzw. Beispiel zur bürgernahen Darstellung der Starkregengefahrenkarte im Internet.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.12)Information about electronic catalogues
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Bieterfragen im Rahmen des Teilnahmewettbewerbes stellen Sie bitte bis zum 29. Juni 2020 um 10 Uhr.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Minimum level(s) of standards possibly required:

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Nachweis einer entsprechenden Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung

Minimum level(s) of standards possibly required:

III.1.5)Information about reserved contracts
III.2)Conditions related to the contract
III.2.1)Information about a particular profession
III.2.2)Contract performance conditions:

III.2.3)Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
Recourse to staged procedure to gradually reduce the number of solutions to be discussed or tenders to be negotiated
IV.1.5)Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6)Information about electronic auction
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 06/07/2020
Local time: 11:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 20/07/2020
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 14/09/2020
IV.2.7)Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
VI.3)Additional information:

Die vollständigen Vergabeunterlagen stehen ausschließlich zum Download auf dem OWL-Vergabeportal (www.owl-vergabeportal.de) zur Verfügung. Es erfolgt kein postalischer Versand.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Westfalen
Postal address: Albrecht-Thaer-Str. 9
Town: Münster
Postal code: 48147
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Telephone: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)Date of dispatch of this notice:
05/06/2020