Bauleistung - 267456-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Berlin: Bau von Fernstraßen

2022/S 098-267456

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH
Postanschrift: Zimmerstr. 54
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@deges.de
Telefon: +49 30-20243-222
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deges.de
Adresse des Beschafferprofils: https://vergabe.deges.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßen- und Brückenbau

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A26, Pfahlprobebelastungen Tunnel + BW

Referenznummer der Bekanntmachung: A705320327
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233124 Bau von Fernstraßen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

A 26, AS HH-Hohe Schaar (o) -AD Süderelbe A1/A26, A26, Pfahlprobebelastungen Tunnel + BW

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 938 502.24 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirk Mitte, westl. der A1

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

An zwei Untersuchungsstandorten sollen dynamische Pfahlprobebelastungen und geophysikalische Integritätsprüfungen durchgeführt werden. Die in diesem Los ausgeschriebenen Leistungen sind im Wesentlichen: (1) Technische Bearbeitung (2) Baufeldfreimachung und Herstellen der Arbeitsebene (3) Herstellung konventionelle Bohrpfähle (4) Herstellung Vollverdrängungsbohrpfähle (5) Herstellung Teilverdrängungsbohrpfähle (6) Herstellung Mikroverpresspfähle (7) Herstellung Verpressanker (8) Herstellung Schlitzwandlamellen (9) Flächenwiederherstellung Die wesentlichen Hauptmassen (ca.-Angaben) stellen sich wie folgt dar: • 6.700 m² Arbeitsebene herstellen • 6 St. stat. Pfahlprobebelastung am konv. Bohrpfahl • 2 St. stat. Pfahlprobebelastung am Vollverdrängungsbohrpfahl • 2 St. stat. Pfahlprobebelastung am Teillverdrängungsbohrpfahl • 8 St. stat. Pfahlprobebelastung am Mikroverpresspfahl • 512 m Verpressanker einbauen • 22 St. Untersuchungsprüfung an Verpressankern • 1 St. Geräteeinsatz für Schlitzwände • 2 St. stat. Pfahlprobebelastung an Schlitzwandlamellen

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 045-113299
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

A26, Pfahlprobebelastungen Tunnel + BW

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
16/05/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Stump-Franki Spezialtiefbau GmbH
Postanschrift: Hittfelder Kirchweg 24-28
Ort: Seevetal
NUTS-Code: DE933 Harburg
Postleitzahl: 21220
Land: Deutschland
E-Mail: seevetal@stump-franki.de
Telefon: +49 4105-8690
Fax: +49 4105-8690
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 938 502.24 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022