Bauleistung - 267718-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Kassel: Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten

2022/S 098-267718

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Breitband Nordhessen GmbH
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE737 Werra-Meißner-Kreis
Land: Deutschland
E-Mail: info@breitband-nordhessen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.breitband-nordhessen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Durch fünf nordhessische Landkreise für den Breitbandausbau gegründete GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Infrastrukturausbau / Durch fünf nordhessische Landkreise für den Breitbandausbau gegründete GmbH

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungs- und Bauleistungen zur Erweiterung des passiven Telekommunikationsnetzes der BNG in unterversorgten Gebieten in den Stadtteilen Krauthausen und Thurnhosbach in der Stadt Sontra

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45200000 Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer mit Planungs- und Bauleistungen zur Erweiterung des passiven Telekommunikationsnetzes der BNG in unterversorgten Gebieten in den Stadtteilen Krauthausen und Thurnhosbach in der Stadt Sontra beauftragt.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 889 612.81 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE737 Werra-Meißner-Kreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer mit Planungs- und Bauleistungen zur Erweiterung des passiven Telekommunikationsnetzes der BNG in unterversorgten Gebieten in den Stadtteilen Krauthausen und Thurnhosbach in der Stadt Sontra beauftragt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Technisches Konzept / Gewichtung: 20 Punkte
Qualitätskriterium - Name: Alternative Verlegemethoden / Gewichtung: 5 Punkte
Qualitätskriterium - Name: Realisierungszeitraum / Gewichtung: 15 Punkte
Kostenkriterium - Name: Höhe des Netto-Pauschalpreises / Gewichtung: 60 Punkte
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 089-226873
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: visco GmbH
Ort: Jagstzell
NUTS-Code: DE11D Ostalbkreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 889 612.81 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. und 2. Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dez. III 31.4
Ort: Darmstadt
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Ausschreibungsgegenstand ist eine Bauleistung, § 103 Abs. 1 und Abs. 3 GWB, deren Auftragswert unterhalb des maßgeblichen EU-Schwellenwerts von 5.350.000,00 Euro liegt. Im Rahmen von Ausschreibungen unterhalb der Schwellenwerte gelten im Bundesland Hessen das Hessische Vergabe- und Tariftreugesetz (HVTG) und der „Vergabeerlass“ des Hessischen Wirtschaftsministeriums i.V.m. den Vorgaben der VOB/A für Bauausschreibungen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: 1. und 2. Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dez. III 31.4
Ort: Darmstadt
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/05/2022