Bauleistung - 267928-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Bad Nauheim: Bautischlerei-Einbauarbeiten

2022/S 098-267928

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Postanschrift: Dieselstraße 1-7
Ort: Bad Nauheim
NUTS-Code: DE71E Wetteraukreis
Postleitzahl: 61231
Land: Deutschland
E-Mail: Info.Vergabe@lbih.hessen.de
Fax: +49 6032/8862-111
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://vergabe.hessen.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

HMWEVW- Gesamtkonzept- Tischlerarbeiten II

Referenznummer der Bekanntmachung: VG-0455-2020-1717
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45420000 Bautischlerei-Einbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45422000 Zimmer- und Tischlerarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE7 Hessen
NUTS-Code: DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung,

Kaiser-Friedrich-Ring 55, 65186 Wiesbaden

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Tischlerarbeiten II: Türelemente 760-875 x 2125 ca. 15 St Türelemente überarbeiten 1000 x 2100 ca. 110 St Glastürelement 760 x 2000 ca. 5 St Türschwellen überarbeiten 400 x 1000 ca. 110 St Fußbodenkanal 210 x 100 ca. 590 m Lamperie ergänzen 20 x 150 ca. 100 m Es erfolgt eine Zuverlässigkeitsprüfung gemäß §13a HSOG

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 11/01/2021
Ende: 15/12/2023
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 251-627468

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

HMWEVW- Gesamtkonzept- Tischlerarbeiten II

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
21/12/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Tischlerei Martin Neiser
Postanschrift: Hellerwaldstr. 3 a
Ort: Boppard
NUTS-Code: DEB1D Rhein-Hunsrück-Kreis
Postleitzahl: 56154
Land: Deutschland
E-Mail: info@schreiner-neiser.de
Telefon: +49 6742-4950
Fax: +49 6742-81413
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 201 230.29 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151-12-0
Fax: +49 6151-12-6347
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/05/2022

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45420000 Bautischlerei-Einbauarbeiten
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE7 Hessen
Hauptort der Ausführung:

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen,

Kaiser-Friedrich-Ring 55, 65186 Wiesbaden

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Tischlerarbeiten II: Türelemente 760-875 x 2125 ca. 15 St

Türelemente überarbeiten 1000 x 2100 ca. 110 St

Glastürelement 760 x 2000 ca. 5 St

Türschwellen überarbeiten 400 x 1000 ca. 110 St

Fußbodenkanal 210 x 100 ca. 590 m

Lamperie ergänzen 20 x 150 ca. 100 m

Es erfolgt eine Zuverlässigkeitsprüfung gemäß §13a HSOG

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 11/01/2021
Ende: 15/12/2023
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 201 230.29 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Tischlerei Martin Neiser
Postanschrift: Hellerwaldstr. 3 a
Ort: Boppard
NUTS-Code: DEB1D Rhein-Hunsrück-Kreis
Postleitzahl: 56154
Land: Deutschland
E-Mail: info@schreiner-neiser.de
Telefon: +49 6742-4950
Fax: +49 6742-81413
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

In den Sanitärräumen des BA 6 wurden die Türen nach Maßangabe bestellt.

Nach Fertigstellung der Trockenbauwände einschließlich der darin integrierten Installationstechnik wurden an fünf Türen Änderungen der Maulweiten erforderlich. Zudem wurden neue Drückergarnituren für alle Bestandstüren vom Nutzer gewünscht, defekte Garnituren werden somit ausgetaucht und es entsteht ein einheitliches Bild. Um den erforderlichen Schallschutz der Bestandstüren sicherzustellen, sind neue Dichtungen an den Türen anzubringen.

Im Sportraum des Sockelgeschosses wie auch im Flur des Dachgeschosses werden neue Sockel aus Holz erforderlich.

Abschließend werden für den 7. Bauabschnitt im Anschluss an den zentralen Treppenraum des Altbaus drei Bauabschlüsse notwendig, um eine vom Nutzer geforderte räumlich Trennung zum Bauabschnitt zu ermöglichen.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Aufgrund von wirtschaftlichen und technischen Gründen wurde die Tischlerei Neiser aufgefordert für die oben genannten Leistungen ein Angebot zu erstellen.

Die fortgeschrittene Bauausführung duldet keine weiteren terminlichen Verzögerungen. Der reibungslose Bauablauf muss unbedingt an dieser Stelle sichergestellt werden, um keine zusätzlichen Kosten entstehen zu lassen.

Aus Gewährleistungsgründen muss die Gesamtleistung von einem Unternehmen ausgeführt werden.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 240 390.85 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 245 780.05 EUR