Dienstleistungen - 270073-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Kassel: Dienstleistungen von Architekturbüros

2022/S 098-270073

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landeswohlfahrtsverband Hessen - Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Ständeplatz 6-10
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 34117
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Landeswohlfahrtsverband Hessen - Zentrale Vergabestelle
E-Mail: zvs@lwv-hessen.de
Telefon: +49 56110042651
Fax: +49 56110042645
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lwv-hessen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-180cbff3c6e-3170ca9af93d8f08
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Landeswohlfahrtsverband Hessen - Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Ständeplatz 6-10
Ort: Kassel
NUTS-Code: DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 34117
Land: Deutschland
E-Mail: zvs@lwv-hessen.de
Telefon: +49 56110042651
Fax: +49 56110042645
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lwv-hessen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanungsleistungen (Architekt) für LWV Hessen

Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-053
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung der Objektplanungsleistungen (Architekt) erfolgt aufgrund und im Rahmen des Projektes "Neukonzeption der Gedenkstätte Hadamar"

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71210000 Beratungsdienste von Architekten
71223000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei raumbildenden Ausbauten
71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE723 Limburg-Weilburg
Hauptort der Ausführung:

Landeswohlfartsverband Hessen

Gedenkstätte Hadamar

Mönchberg 8

65589 Hadamar

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Objektplanung Gebäude und vor allem Innenräume gemäß § 33 ff HOAI (2021);

Die Planungs-, Beratungs- u. Überwachungsleistungen des Architekten sollen für das gesamte Projekt zielführend durch einen AN erledigt werden. Allerdings erfolgt eine stufenweise Beauftragung (zunächst Leistungsstufe 1 = LPH 1-4).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Nachweis bestehender Projekte nach Vorgabe / Gewichtung: 33,40
Qualitätskriterium - Name: Erbrachte Leistungsphasen in vergleichbaren Projekten / Gewichtung: 33,30
Qualitätskriterium - Name: Darstellung Einhaltung Kostenziele / Gewichtung: 10,00
Qualitätskriterium - Name: Darstellung Einhaltung Terminziele / Gewichtung: 10,00
Qualitätskriterium - Name: Nachweis Zuwendungsbau / Gewichtung: 5,00
Qualitätskriterium - Name: Nachweis Besonderes Planungsmerkmal / Gewichtung: 5,00
Qualitätskriterium - Name: Nachweis Dridimensionale Planung / Gewichtung: 3,30
Preis - Gewichtung: 0,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2022
Ende: 31/12/2029
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

siehe vorstehend

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es handelt sich bei dieser Maßnahme um eine Zuwendungsbaumaßnahme /gefördert aus nationalen Fördermitteln).

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

124 Eigenerklärung, Eigenerklärung Russland-Sanktionen; Erklärung Tariftreue und weitere auf Anforderung bzw. sofern zutreffend (z.B.: Bietergemienschaft und Nachunternehmereinsatz)

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

siehe Teilnahmeunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/06/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 19/07/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/10/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Kommunikation hat in deutscher Sprache zu erfolgen.

Sämtlcihe Kommunikation sowie die Einreichung von Anträgen/Angeboten etc. erfolgt ausschließlich über das Vergabemanagementsystem eHAD der Auftragsberatungsstelle Hessen.

Lediglich im Rahmen der Eignungsprüfung und der fachlichen Antrags- bzw. Angebotswertung können andere elektronische Medien (eMail) genutzt werden.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dez. III 31.4
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1 – 3 (Wilhelminenhaus)
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
E-Mail: Vergabekammer@rpda.hessen.de
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022