Dienstleistungen - 270164-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Karlskron: Gebäudereinigung

2022/S 098-270164

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Karlskron
Postanschrift: Hauptstraße 34
Ort: Karlskron
NUTS-Code: DE21I Neuburg-Schrobenhausen
Postleitzahl: 85123
Land: Deutschland
E-Mail: donaubauer@karlskron.de
Telefon: +49 84509300
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.karlskron.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/A82819B6-40C7-405E-A8B7-42EAB5AFD129
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/A82819B6-40C7-405E-A8B7-42EAB5AFD129
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausschreibung Gebäudereinigung - Gemeinde Karlskron

Referenznummer der Bekanntmachung: 2022/0119
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911200 Gebäudereinigung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde Karlskron, benötigt Reinigungsleistungen für verschiedene Liegenschaften unterteilt in 2 Lose:

 

- Los 1 (UR, VR, GR)

- Los 2 (GLR)

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1: UR, VR, GR

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911000 Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung
90910000 Reinigungsdienste
90900000 Reinigungs- und Hygienedienste
90911300 Fensterreinigung
90919300 Reinigung von Schulen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21I Neuburg-Schrobenhausen
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Gemeinde Karlskron benötigt die Unterhaltsreinigung (UR) und die Grundreinigung (GR) für ihre Gebäude an verschiedenen Standorten. Die Ausschreibung umfasst folgende Objekte für die Leistungserbringung:

 

Kindergarten St. Josef

Haus Regenbogen

Bürgermeister-Stoll-Straße 2, 85123 Karlskron

Leistungen: UR, GR

Bodenfläche: 333,31 m²

 

Kindergarten St. Josef

Haus Sonnenschein

Bürgermeister-Stoll-Straße 2

85123 Karlskron

Leistungen: UR, GR

Bodenfläche: 515,33 m²

 

Kinderkrippe Kinderland

Hauptstraße 26

85123 Karlskron

Leistungen: UR, GR

Bodenfläche: 500,56 m²

 

Kindertagesstätte

Hauptstraße 24

85123 Karlskron

Leistungen: UR, GR

Bodenfläche: 1.077,74 m²

 

Freiherr-von-Hertling - Grund- und Mittelschule

Bürgermeister-Stoll-Straße 1

85123 Karlskron

Leistungen: UR, GR

Bodenfläche: 2.785,84 m²

 

Sporthalle

Bürgermeister-Stoll-Straße 1

85123 Karlskron

Leistungen: UR, GR

Bodenfläche: 1.707,87 m²

 

Gesamtbodenfläche: 6.920,65 m²

 

Die Gemeinde Karlskron benötigt die Vertretungsreinigung (VR), nach Bedarf und Einzelbeauftragung mit einer maximalen Vorlaufzeit von 24 Stunden für ihre Gebäude an verschiedenen Standorten. Die Ausschreibung umfasst folgende Objekte für die Leistungserbringung:

 

Rathaus Karlskron

Hauptstraße 34

85123 Karlskron

Leistung: VR

Bodenfläche: 605,35 m²

 

Freiherr-von-Hertling - Grund- und Mittelschule

Bürgermeister-Stoll-Straße 1

85123 Karlskron

Leistungen: VR, GR

Bodenfläche: 1.373,57 m²

 

Gesamtbodenfläche: 1.978,92 m²

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Produktivstunden / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Aufsichts- und Kontrollstunden / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Ausführungskonzept / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Nachhaltigkeitskonzept / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 35
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2022
Ende: 31/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn der Vertrag nicht spätestens bis 30.04.2024, bzw. bis 30.04.2025, vom AG schriftlich gekündigt wird. Er endet in jedem Fall automatisch nach 4 Jahren am 31.8.2026. Es bedarf keiner gesonderten Kündigung.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Aufgrund der Komplexität der Objekte, den räumlichen Gegebenheiten, den Arbeitsbedingungen, Arbeitsschutzanforderungen und den unterschiedlichsten Materialbeschaffenheiten, ist eine Objektbesichtigung zwingend durchzuführen.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2: GLR

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911000 Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung
90910000 Reinigungsdienste
90900000 Reinigungs- und Hygienedienste
90911300 Fensterreinigung
90919300 Reinigung von Schulen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21I Neuburg-Schrobenhausen
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Gemeinde Karlskron benötigt die Glas- und Rahmenreinigung (GLR) für ihre Gebäude an verschiedenen Standorten. Die Ausschreibung umfasst folgende Objekte für die Leistungserbringung:

 

Rathaus Karlskron

Hauptstraße 34

85123 Karlskron

Leistung: GLR

Glasfläche: 180,90 m²

 

Kindergarten St. Josef

Haus Regenbogen

Bürgermeister-Stoll-Straße 2

85123 Karlskron

Leistung: GLR

Glasfläche: 86,15 m²

 

Kindergarten St. Josef

Haus Sonnenschein

Bürgermeister-Stoll-Straße 2

85123 Karlskron

Leistung: GLR

Glasfläche: 147,43 m²

 

Kinderkrippe Kinderland

Hauptstraße 26

85123 Karlskron

Leistung: GLR

Glasfläche: 122,66 m²

 

Kindertagesstätte

Hauptstraße 24

85123 Karlskron

Leistung: GLR

Glasfläche: 515,55 m²

 

Freiherr-von-Hertling - Grund- und Mittelschule

Bürgermeister-Stoll-Straße 1

85123 Karlskron

Leistung: GLR

Glasfläche: 1.082,01 m²

 

Sporthalle

Bürgermeister-Stoll-Straße 1

85123 Karlskron

Leistung: GLR

Glasfläche: 268,66 m²

 

Gesamtglasfläche: 2.403,36 m²

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Produktivstunden / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2022
Ende: 31/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn der Vertrag nicht spätestens bis 30.04.2024, bzw. bis 30.04.2025, vom AG schriftlich gekündigt wird. Er endet in jedem Fall automatisch nach 4 Jahren am 31.08.2026. Es bedarf keiner gesonderten Kündigung.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Aufgrund der Komplexität der Objekte, den räumlichen Gegebenheiten, den Arbeitsbedingungen, Arbeitsschutzanforderungen und den unterschiedlichsten Materialbeschaffenheiten, ist eine Objektbesichtigung zwingend durchzuführen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

 

Für das Los 1 UR, VR, GR und das Los 2 GLR:

 

1) Bieterangaben

Der Bieter hat die Bezeichnung seines Unternehmens mit Anschrift, Telefon- und Faxnummer, sowie E-Mail-Adresse und Ansprechpartner/in zu nennen.

 

2) Berufsgenossenschaft

Nennung der Berufsgenossenschaft oder vergleichbar mit Bezeichnung und Mitgliedsnummer

 

3) Handwerksrolle

Eintragung in die Handwerksrolle oder vergleichbar

 

4) Berufs- oder Handelsregister

Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder vergleichbar unter Nennung von Amtsgericht, HRA-Nr., HRB-Nr., soweit die Eintragung für den Leistungserbringer nach den jeweils einschlägigen Rechtsnormen vorgeschrieben ist.

 

5) Präqualifizierung

Eintragung in die Präqualifizierungsdatenbank oder vergleichbar unter Nennung von Nummer und Gültigkeit

 

6) KMU-Eigenschaft

Abfrage ob KMU-Eigenschaften gegeben, bzw. nicht gegeben sind

 

7) Allgemeine Eigenerklärungen

- Es ist keine Person, deren Verhalten dem Unternehmen zuzurechnen ist, wegen einer der in §123 Abs. 1 GWB genannten Straftaten (z. B. §§129 – 129b, 89c, 261, 263, 264, 299 – 299b, 108e, 333 – 335a, 232 – 233aStGB, Art. 2 § 2 IntBestG) oder vergleichbarer Vorschriften anderer Staaten verurteilt worden und es ist auch nicht aus denselben Gründen eine Geldbuße nach §30 OWiG gegen das Unternehmen festgesetzt worden.

 

- Das Unternehmen hat seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt.

 

- Das Unternehmen hat bei der Ausführung öffentlicher Aufträge nicht gegen geltende umwelt-, sozial- oder arbeitsrechtliche Verpflichtungen verstoßen. Insbesondere beachtet das Unternehmen stets alle gesetzliche Mindestbedingungen, einschließlich eines verbindlich vorgegebenen Mindestentgelts und zahlt gem. §7 Abs. 1 AGG und §3 Abs. 1 EntgTranspG Frauen und Männern für gleiche oder gleichwertige Arbeit gleiches Entgelt.

 

- Das Unternehmen ist nicht zahlungsunfähig, es ist über das Vermögen des Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares Verfahren beantragt oder eröffnet oder mangels Masse abgelehnt worden, und es befindet sich auch nicht in Liquidation oder hat seine Tätigkeit eingestellt.

 

- Das Unternehmen hat keine schweren Verfehlungen begangen, die seine Integrität als Auftragnehmer für öffentliche Aufträge in Frage stellen. Dies gilt auch für Personen, deren Verhalten dem Unternehmen zuzurechnen ist.

 

- Das Unternehmen hat im Vergabeverfahren keine vorsätzlich unzutreffenden Erklärungen abgegeben, keine irreführenden Informationen übermittelt und mit anderen Unternehmen keine Vereinbarungen getroffen, die eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs bezwecken oder bewirken.

 

- Es liegt kein Ausschlussgrund nach §21 AEntG, §19 MiloG, §21 SchwarzArbG und §98c AufenthG vor. Insbesondere wurde gegen das Unternehmen keine Geldbuße von mindestens 2.500€ wegen eines Verstoßes nach §23 AEntG oder §21 MiloG verhängt.

 

- Auch wurde gegen das Unternehmen oder einen Vertretungsberechtigten keine Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten und keine Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder Geldbuße von mindestens 2.500€ wegen Verstoßes gegen eine in §21 SchwarzArbG aufgeführte Vorschrift verhängt.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

 

1) Umsätze

Angabe der Umsatzzahlen der vergangenen 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre im Bereich Gebäudereinigung (Hauptunternehmen und zuständige Niederlassung)

 

2) Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung.

Mindestumfang laut Mindeststandards.

 

 

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 2) für Los 1 UR, VR, GR: Mindestdeckungssummen zur Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung:

— Personenschäden: 5.000 000,00 EUR;

— Sach- und Umweltschäden: 5.000 000,00 EUR;

— Vermögensschäden: 1.000 000,00 EUR;

— Allmählichkeitsschäden: 1.000 000,00 EUR;

— Bearbeitungsschäden: 1.000 000,00 EUR;

— Schlüsselverlust: 500.000,00 EUR.

zu 2) für Los 2 GLR: Mindestdeckungssummen zur Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung:

— Personenschäden: 2.000 000,00 EUR;

— Sach- und Umweltschäden: 2.000 000,00 EUR;

— Vermögensschäden: 1.000 000,00 EUR;

— Allmählichkeitsschäden: 1.000 000,00 EUR;

— Bearbeitungsschäden: 1.000 000,00 EUR;

— Schlüsselverlust: 200.000,00 EUR.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Referenzen, für Los 1 UR, VR, GR und Los 2 GLR:

Es sind 3 Referenzen anzugeben, die in Art und Umfang vergleichbar zur vergebenen Leistung sind. Die Leistung muss aktuell noch ausgeführt werden und die Leistungserbringung muss seit mindestens einem Jahr bestehen. Mindestumfang laut Mindeststandards.

 

2) Mitarbeiteranzahl, für Los 1 UR, VR, GR und Los 2 GLR:

Angabe der durchschnittlichen jährlichen Beschäftigtenzahl (Hauptunternehmen und ggf. zuständige Niederlassung).

 

3a) Struktur Hauptbetrieb/Niederlassung, für Los 1 UR, VR, GR:

- Ausführung der Grund- und Sonderreinigung mit betriebseigenem Personal

- Angabe der Mitarbeiter für Grund- und Sonderreinigungen

 

3b) Struktur Hauptbetrieb/Niederlassung, für Los 2 GLR:

- Ausführung der Glas- und Sonderreinigung mit betriebseigenem Personal

- Angabe der Mitarbeiter für Glasreinigung

 

4) Ansprechpartner für die Ausschreibung, für Los 1 UR, VR, GR und Los 2 GLR:

- Nennung des Ansprechpartners mit Qualifikation und Kontaktdaten

 

5) Ansprechpartner für die technische Auftragsabwicklung, für Los 1 UR, VR, GR und Los 2 GLR:

- Nennung des Ansprechpartners mit Qualifikation und Kontaktdaten

- Angabe Firmeneintritt

 

6) Qualifikation Objektleitung/en, für Los 1 UR, VR, GR:

Mindestqualifikation laut Mindeststandards.

 

7a) Berufserfahrung Objektleitung/en, für Los 1 UR, VR, GR:

Mindestberufserfahrung laut Mindeststandards.

 

7b) Berufserfahrung Vorarbeit, für Los 2 GLR:

Mindestberufserfahrung laut Mindeststandards.

 

8a) Geplante Objektleitung/en, für Los 1 UR, VR, GR:

- Nennung der vorgesehenen/geplanten Objektleitung/en

- Nennung der Qualifikation Objektleitung/en

- Nennung der Berufserfahrung Objektleitung/en

 

8b) Geplanter Vorarbeiter, für Los 2 GLR:

- Nennung des vorgesehenen/geplanten Vorarbeiter

- Nennung der Berufserfahrung Vorarbeiter/Teamleiter

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1) für Los 1 UR, VR, GR:

Als vergleichbar gelten Objekte im Bereich Gebäudeinnenreinigung, die überwiegend Büro,- Verwaltungs-, Lehr- oder Ausbildungszwecken, bzw. als Gemeinschaftseinrichtungen dienen. Die Jahresreinigungsfläche UR pro Referenz muss mindestens 600.000 m² betragen.

 

zu 1) für Los 2 GLR:

Als vergleichbar gelten Objekte im Bereich Gebäudeaußenreinigung, die überwiegend Büro,- Verwaltungs-, Lehr- oder Ausbildungszwecken, bzw. als Gemeinschaftseinrichtungen dienen. Die Jahresreinigungsfläche GLR pro Referenz muss mindestens 2.500 m² betragen.

 

zu 6 für Los 1 UR, VR, GR:

Die Mindestqualifikation der eingesetzten Objektleitung/en ist eine erfolgreich bestandene Weiterbildung mit mindestens 10 Vollzeittagen als geprüfte/zertifizierte Objektsleitung, Fachwirt Reinigung und Hygiene, Geprüfter Desinfektor oder eine abgeschlossene Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk oder jeweils vergleichbar.

 

zu 7a) für Los 1 UR, VR, GR:

Die eingesetzte Objektleitung/en muss mindestens über 3 Jahre nachweislich Berufserfahrung als Objektleitung in der Gebäudereinigung verfügen.

 

zu 7b) für Los 2 GLR:

Die eingesetzte Vorarbeit muss mindestens über 3 Jahre nachweislich Berufserfahrung als Vorarbeiter/Teamleiter in der Glasreinigung verfügen.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/06/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/08/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/06/2022
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Regierung von Oberbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 498921762847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/05/2022