Dienstleistungen - 270707-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Krefeld: Reinigungsdienste

2022/S 098-270707

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Postanschrift: Hansastraße 2
Ort: Krefeld
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 47799
Land: Deutschland
E-Mail: einkauf.rheinland@autobahn.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.autobahn.de
Adresse des Beschafferprofils: www.Autobahn.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Die Autobahn GmbH des Bundes
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Planung, Bau, Erhaltung und Betrieb von Bundesautobahnen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grundreinigung PWC-Anlagen im Bereich der NL Rheinland

Referenznummer der Bekanntmachung: 2021-344
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90910000 Reinigungsdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die ausgeschriebenen Leistungen umfassen die Grundreinigung (2x jährlich) der 54 PWC-Anlagen innerhalb des Zuständigkeitsbereiches für die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland.

Gesamtfläche innen 4.536 m²

Fensterflächen 1.350 m²

Gesamtfläche Außenbereich 2.160 m²

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grundreinigung von PWC-Anlagen im Bereich der Außenstelle Krefeld (31 Anlagen)

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90910000 Reinigungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland Hansastraße 2 47799 Krefeld Grundreinigung von PWC-Anlagen im Bereich der Außenstelle Krefeld (31 Anlagen)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Grundreinigung von PWC-Anlagen im Bereich der Außenstelle Krefeld (31 Anlagen)

Die 54 PWC-Anlagen der Autobahnniederlassung Rheinland sind vom Aufbau fast alle identisch. Die Lage des Technikraums kann jedoch variieren (Zugang mittig, zwischen Damen- und Herren Toilette bzw. seitlich). Die Anlagen weisen eine Außenlänge von ca. 7,00 m und eine Breite von ca. 6,00 m auf.

Somit ergibt sich eine Gesamtfläche innen von ca. 42m².

Die zu reinigenden Fensterfläche werden mit ca. 12,5m² angesetzt (vergleiche dazu Anlage 5).

Die gepflasterten Flächen im Außenbereich der PWC-Anlagen können variieren. Zur Kalkulation wird von ca. 20 m² ausgegangen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grundreinigung von PWC-Anlagen im Bereich der Außenstelle Köln (23 Anlagen)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90910000 Reinigungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland Außenstelle Köln Deutz-Kalker-Str.18-26 50679 Köln Grundreinigung von PWC-Anlagen im Bereich der Außenstelle Köln (23Anlagen)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Grundreinigung von PWC-Anlagen im Bereich der Außenstelle Köln (23 Anlagen)

Die 54 PWC-Anlagen der Autobahnniederlassung Rheinland sind vom Aufbau fast alle identisch. Die Lage des Technikraums kann jedoch variieren (Zugang mittig, zwischen Damen- und Herren Toilette bzw. seitlich). Die Anlagen weisen eine Außenlänge von ca. 7,00 m und eine Breite von ca. 6,00 m auf.

Somit ergibt sich eine Gesamtfläche innen von ca. 42m².

Die zu reinigenden Fensterfläche werden mit ca. 12,5m² angesetzt (vergleiche dazu Anlage 5).

Die gepflasterten Flächen im Außenbereich der PWC-Anlagen können variieren. Zur Kalkulation wird von ca. 20 m² ausgegangen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Als Ergebnis der Ministerpräsidentenkonferrenz vom 16. Februar 2022 wurde unerwartet entschieden, dass bis zum 20. März 2022 die weitreichenden Einschränkungen des gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens schrittweise zurückgenommen werden. Es sind private Zusammenkünfte, aber auch überregionale Großveranstaltungen erlaubt und können von den Bürgern aufgesucht werden. Die Home-Office-Regelungen entfallen zum 20. März ebenfalls, so dass Arbeitnehmer ihre Arbeitsstätte vermehrt aufsuchen werden.

Ab März ist mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen zu rechnen, dadurch bedingt auch häufigers Aufsuchen der PWC-Anlagen. Um die PWC-Anlagen im Zuständigkeitsbereich der Niederlassung Rheinland in einem hygienisch ordnungsgemäßem Zustand ab April zu erhalten, schreiben wir die Grundreinigung der PWC-Anlagen im beschleunigten Verfahren in Ergänzung zu der Eigenreinigung aus.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 043-111944
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 2021-344
Los-Nr.: 1 und 2
Bezeichnung des Auftrags:

Grundreinigung PWC Anlagen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/05/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: AFM Gebäudeservice GmbH
Postanschrift: Behringstraße, 10
Ort: DE
NUTS-Code: DE21H München, Landkreis
Postleitzahl: 82152
Land: Deutschland
E-Mail: info@afm-bayern.de
Telefon: +49 8981039550
Fax: +49 8981039650
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 0.01 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPNYYVDL3J

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Die Autobahn GmbH des Bundes
Postanschrift: Friedrichstraße 71
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail: recht@autobahn.de
Telefon: +49 30403680-800
Fax: +49 30403680-810
Internet-Adresse: www.autobahn.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheides auf eine Rüge wird hingewiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/05/2022