Dienstleistungen - 271469-2022

20/05/2022    S98

Deutschland-Bad Bergzabern: Dienstleistungen von Architekturbüros

2022/S 098-271469

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bad Bergzabern
Postanschrift: Königstraße 61
Ort: Bad Bergzabern
NUTS-Code: DEB3H Südliche Weinstraße
Postleitzahl: 76887
Land: Deutschland
E-Mail: stadt.bad-bergzabern@vgbza.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.vg-bad-bergzabern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadt Bad Bergzabern - Revitalisierung des Renaissancehauses "Engel", Los 1 - Objektplanungsleistungen

Referenznummer der Bekanntmachung: 179/21-II - vergebener Auftrag
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Bad Bergzabern ist Eigentümerin des denkmalgeschützten Renaissancehauses "Engel" in Königstraße 45, 76887 Bad Bergzabern.

Das Renaissancehaus ist in den 1556/79 durch die Pfalzgrafen von Zweibrücken erbaut und diente zunächst als Verwaltungsgebäude bis es Anfang des 19. Jahrhunderts zu einer Gaststätte "Zum Engel" umfunktioniert wurde. Heute dient das Renaissancehaus als Museum mit Fokus auf die Geschichte der Region. Im nördlichen Flügel des Gebäudes befindet sich derzeit eine Wohnung. Künftig sollte das Büro für Tourismus als zentrale Anlaufstelle für die Besucher der Stadt im Erdgeschoss des Gebäudes untergebracht werden.

Die Stadt Bad Bergzabern plant die Sanierung, energetische Modernisierung und die Instandsetzung des Renaissancehauses.

Der Baubeginn soll im Jahr 2023 erfolgen. Das Vorhaben wird aus öffentlichen Mitteln gefördert.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71520000 Bauaufsicht
92522000 Dienstleistungen im Bereich Denkmalschutz
92522200 Maßnahmen zur Erhaltung von historischen Gebäuden
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB3H Südliche Weinstraße
Hauptort der Ausführung:

Stadt Bad Bergzabern

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Planungsleistungen der Objektplanung für Gebäude nach § 34 i.V.m. Anlage 10 HOAI , Leistungsphasen 4-9.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf ca.

KG 200 Vorbereitende Maßnahmen 41.515,00 EUR (netto)

KG 300 Bauwerk, Baukonstruktion 1.494.534,25 EUR (netto)

KG 400 Technische Anlagen 594.636,25 EUR (netto)

KG 600 Ausstattung 72.635,84 EUR (netto)

Die zu vergebene Leistung umfasst als Besondere Leistung die Koordination bzw. eine Bauoberleitung für die Bauleistungen, die gebäudetechnischen sowie die fachplanerischen Leistungen. Ebenso wird als besondere Leistung die Prüfung der vorhandenen Entwurfsplanung auf Vollständigkeit und Richtigkeit sowie Ergänzung und Berichtigung der vorhandenen Entwurfsplanung nach der Prüfung ausgeschrieben.

Parallel ausgeschrieben werden:

Los 2 - Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung HLS LP 1-9 nach § 55 HOAI und

Los 3 - Planungsleistungen der Technischen Ausrüstung Elektro, LP 1-9 nach § 55 HOAI.

Eine stufenweise Beauftragung ist vorgesehen. Es soll zunächst die Leistungsphasen 4, also die Genehmigungsplanung, beauftragt werden und anschließend die Leistungsphasen 5-9. Auf eine Weiterbeauftragung besteht kein Anspruch. Bezüglich der Leistungsbeschreibung orientiert sich die Auftraggeberin an der HOAI 2021. Näheres regelt der Vertrag.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Herangehensweise an die Planungsaufgabe: Realisierung der Sanierung innerhalb des Kostenbudgets / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Intensität der Bauüberwachung und Baubetreuung / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Herangehensweise an die Projektorganisation / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Akzeptanz des Vertrages hinsichtlich nicht preislicher Bedingungen / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 30
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Eine stufenweise Beauftragung ist vorgesehen. Es soll zunächst die Leistungsphase 4 im Sinne von § 34 HOAI also die Genehmigungsplanung beauftragt werden und anschließend die Leistungsphasen 5-9. Auf eine Weiterbeauftragung besteht kein Anspruch. Optional ausgeschrieben wird weiterhin die Mitwirkung bei der Klärung zuwendungsrelevanter Sachverhalte, bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen sowie ggf. die Mitwirkung bei der Ausschreibung und Vergabe von weiteren externen Fachplanerleistungen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 058-152235
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Die Teilnahmeanträge sind mit den geforderten Erklärungen und Nachweisen innerhalb der Teilnahmefrist elektronisch - nur - unter www.dtvp.de einzureichen.

2. Im Falle der Bewerbung einer Arbeits-/Bietergemeinschaft erfolgt die Korrespondenz mit dem Bewerber ausschließlich über die vom Bewerber angegebenen Kontaktdaten des bevollmächtigten Partners der Arbeits-/Bietergemeinschaft.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YK7R8N2

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131/162113
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Von Bietern erkannte Verstöße der vergebenden Stelle gegen das geltende Vergaberecht hat der Bieter bei der vergebenden Stelle innerhalb von 10 Kalendertagen zu rügen. Erklärt die vergebende Stelle, dass sie einer Rüge nicht abhelfen will, hat der Bieter binnen einer Frist von 15 Tagen bei der unter VI. 4.1) genannten Stelle einen Nachprüfungsantrag zu stellen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/05/2022