Lieferungen - 274372-2019

13/06/2019    S112    - - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Hannover: Datenverarbeitungsdienste

2019/S 112-274372

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Klinikum Region Hannover GmbH
Stadionbrücke 6
Hannover
30459
Deutschland
E-Mail: vergabestelle@krh.eu
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://prego-vergabeplattform.prhos.com

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://prego-vergabeplattform.prhos.com/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16a9b7d6939-175083de65422f2f
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Klinikum Region Hannover GmbH
Hannover
Deutschland
E-Mail: vergabestelle@krh.eu
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.krh.eu

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://prego-vergabeplattform.prhos.com
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Öffentliches Unternehmen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Softwaretools für Medizincontrolling

Referenznummer der Bekanntmachung: KRH-2019-0023
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72500000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftraggeber plant die Beschaffung eines EDV-Tools für das Medizincontrolling/Kodierung, welches das KRH (im folgenden auch „AG“ genannt) dabei unterstützt, Erlöse zu sichern und welches zur Sicherheit eines möglichen Prüfverfahrens nach § 275 SGB V beiträgt.

Weiterhin sollen Softwaretools beschafft werden, welche die wesentlichen medizinökonomischen Informationen über die Behandlungen des Krankenhauses standardisiert zusammengestellt und bezüglich der differenzierten Fragen eines ressourcenschonenden und ökonomisch erfolgreichen Krankenhausmanagements aufbereitet.

Der Auftragsgegenstand wird in 2 Lose aufgeteilt. Die Bieter dürfen für jedes Los ein Angebot abgeben. Mehrere Hauptangebote für ein Los sind unzulässig.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 345 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gliederungsebene

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

Klinikum Region Hannover

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber plant die Beschaffung eines EDV-Tools für das Medizincontrolling/Kodierung, welches das KRH (im folgenden auch „AG“ genannt) dabei unterstützt, Erlöse zu sichern und welches zur Sicherheit eines möglichen Prüfverfahrens nach § 275 SGB V beiträgt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gliederungsebene

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es sollen Softwaretools beschafft werden, welche die wesentlichen medizinökonomischen Informationen über die Behandlungen des Krankenhauses standardisiert zusammengestellen und bezüglich der differenzierten Fragen eines ressourcenschonenden und ökonomisch erfolgreichen Krankenhausmanagements aufbereiten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2019
Ende: 31/08/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Unbefristete Wartungs- und Pflegeverträge mit einer Laufzeit von mindestens 36 Monaten.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eintragung in einem Berufs- und Handelsregister ist mittels Fromblätter nachzuweisen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Desweiteren haben die Bieter zu erklären, dass keine Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124 GWB vorliegen. Dementsprechend haben die Bieter mit dem Angebot folgende Erklärungen abzugeben:

— Eigenerklärungen zu den Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124 GWB.

Diese Erklärungen sowie die Erfüllung der Teilnahmebedingungen (Eignungsnachweise) können die Bieter mittels der den Vergabeunterlagen beigefügten Formularen/Mustern abgeben.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/07/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/07/2019
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim, Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131/15-1334
E-Mail: vergabekammer@mw-niedersachsen.de
Fax: +49 4131/15-2934
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
ergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131/153308
E-Mail: vergabekammer@mw-niedersachsen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2019