Supplies - 274375-2019

13/06/2019    S112    - - Supplies - Contract notice - Open procedure 

Germany-Bergisch Gladbach: Emission measurement equipment

2019/S 112-274375

Contract notice

Supplies

Legal Basis:

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Bundesanstalt für Straßenwesen
Brüderstraße 53
Bergisch Gladbach
51427
Germany
Contact person: Beschaffung und Vergabe – Referat Z1
Telephone: +49 2204-432110
E-mail: Vergabe.Z1@bast.de
Fax: +49 2204-432151
NUTS code: DEA2B

Internet address(es):

Main address: http://www.bast.de

I.2)Information about joint procurement
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=263153
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=263153
I.4)Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)Main activity
Other activity: Forschung Straßenwesen

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Lieferung von 2 Messsystemen zur Aufnahme von Ultrafeinen Partikeln in der Außenluft

Reference number: Z1h-Messgeräte-V3/EU-2019
II.1.2)Main CPV code
38433200
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Anschaffung von Messgeräten für die wissenschaftlich belastbare Erhebung der Partikelanzahlkonzentration und der Größenverteilung der Ultrafeinen Partikel in der Atmosphäre. Die Beurteilung der Immissionsbelastung durch Partikel in der Atmosphäre beruht im Wesentlichen auf der Massenkonzentration der Fraktionen der Teilchen mit einem Durchmesser < 10 μm (PM10) bzw. < 2,5 μm (PM2,5).

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.1)Title:
II.2.2)Additional CPV code(s)
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEA2A
Main site or place of performance:

Bergisch Gladbach

II.2.4)Description of the procurement:

Die derzeit bei V3 schon eingesetzten eignungsgeprüften Feinstaubmonitore für Messungen im Größenbereich mehrere 100 nm bis 40 μm sollen um das Partikelgrößenspektrum der Nanopartikel im Größenbereich 5 nm – 1 000 nm erweitert werden. Angeschafft werden sollen daher 2 Messgeräte für die wissenschaftlich belastbare Erhebung der Partikelanzahlkonzentration und der Größenverteilung der Ultrafeinen Partikel in der Atmosphäre. Die Beurteilung der Immissionsbelastung durch Partikel in der Atmosphäre beruht im Wesentlichen auf der Massenkonzentration der Fraktionen der Teilchen mit einem Durchmesser < 10 μm (PM10) bzw. < 2,5 μm (PM2,5). Das potentielle Gesundheitsrisiko durch eine hohe Anzahl besonders feiner Teilchen (Ultrafeiner Partikel) wird jedoch zunehmend in den Vordergrund gestellt, wobei die derzeitige Datenlage im Wesentlichen unzureichend ist. Insbesondere auch an Verkehrswegen gibt es keine zuverlässigen Schätzungen, in welchen Größenklassen welche Anzahlkonzentrationen zu erwarten sind. Im Hinblick auf mögliche zukünftige Reglementierungen sollen schon jetzt Messdatenreihen an Bundesfernstraßen und anderen Verkehrswegen gewonnen werden und aufzeigen, in welchem Maße die verschiedenen Verkehrsträger zu der Konzentration ultrafeiner Partikel beitragen. Beabsichtigt ist daher die Ausstattung zweier Messcontainer an einer Bundesautobahn mit einem SMPS (Scanning Mobility Particle Sizer)-System, mit dem die Größenverteilung mit hoher Auflösung, sowohl zeitlich als auch in Bezug auf die Größenklassen, professionell erhoben werden soll. Erfasst werden soll das Größenspektrum von etwa 5 bis 1 000 nm. Das heißt, sowohl die Klassierung der Partikel als auch die anschließende Messung müssen dieses Spektrum der Teilchen abdecken. Da eine gute Auflösung des Partikelspektrums benötigt wird, soll das Gerät eine hohe Anzahl von Kanälen ermöglichen. Mindestens 64 Kanäle pro Dekade sollen möglich sein. Um auch sich schnell ändernde Verhältnisse, verursacht z. B. durch mobile Emissionsquellen, erfassen zu können, soll die Zeitdauer zur Aufnahme eines kompletten Spektrums ebenfalls sehr kurz einstellbar sein, d. h. deutlich unter einer Minute. Zur eigentlichen Messung der Teilchen soll ein Partikelzähler auf Butanol-Basis eingesetzt werden, der bei einem Messbereich von etwa 5 bis 1 000 nm in jedem Kanal auch hohe Konzentrationen in der Größenordnung von 104 Teilchen/cm3 erfassen kann. Der Aerosol-Neutralisierer soll mit einer Röntgenquelle arbeiten.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Qualität des Gerätes / Weighting: 1-20
Quality criterion - Name: Konzept der Vorgehensweise zur Kalibrierung und Qualitätssicherung der Messgeräte / Weighting: 1-20
Quality criterion - Name: Dokumentation über den erfolgreichen Einsatz der Geräte im GUAN – German Ultrafine Aerosol Network / Weighting: 1-30
Price - Weighting: 100
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 02/09/2019
This contract is subject to renewal: no
II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.12)Information about electronic catalogues
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes erfolgt gemäß der sogenannten einfachen Richtwertmethode: gewichtete Leistungspunkte durch Angebotspreis x 1 000 = Leistungsquotient

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Siehe hierzu Formblatt Eigenerklärung zur Eignung; das entsprechende Formblatt ist den Vergabeunterlagen beigefügt.

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Der Nachweis der Eignung wird durch Eigenerklärung gemäß der „Eigenerklärung Eignung“ erbracht; das entsprechende Formblatt ist den Vergabeunterlagen beigefügt.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

1) Bestätigung der langjährigen (mindestens 5 Jahre) Erfahrung auf dem Themengebiet der Partikelzählmesstechnik;

2) Nennung von Referenzen über mindestens 5 gleichartige Aufträge aus den letzten 3 Jahren. Dabei sollen Art und Umfang der Aufträge angegeben und die Namen der Auftraggeber genannt werden;

3) Die Erfahrungen und die Einbindung in das German Ultrafine Aerosol Network (GUAN) sind durch Referenzen (mindestens 3 Referenzprojekte aus den letzten 3 Jahren) über Lieferungen in das GUAN inklusive der betreffenden Geräte nachzuweisen;

Die oben genannten Kriterien sind Ausschlusskriterien; werden diese nicht erfüllt, wird das Angebot ausgeschlossen.

Es ist ein entsprechendes Formblatt den Vergabeunterlagen beigefügt.

III.1.5)Information about reserved contracts
III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:
III.2.3)Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6)Information about electronic auction
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 18/07/2019
Local time: 12:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 30/08/2019
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 18/07/2019
Local time: 12:01

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
Electronic invoicing will be accepted
VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Bundeskartellamt – Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 228-94990
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Ein Vergabenachprüfungsantrag wegen einer Mitteilung des Auftraggebers einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung beim Bieter/Bewerber zulässig.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)Date of dispatch of this notice:
11/06/2019