Lieferungen - 274687-2019

13/06/2019    S112    - - Lieferungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Kaiserslautern: Drucker und Plotter

2019/S 112-274687

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Technische Universität Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 47
Kaiserslautern
67663
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung 2.3 – Vergabe und Beschaffung
Telefon: +49 6312052221
E-Mail: zeppsan@rhrk.uni-kl.de
Fax: +49 6312053260
NUTS-Code: DEB32

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.uni-kl.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Multifunktionssystem zum Drucken, Kopieren, Scannen/sz

Referenznummer der Bekanntmachung: 2018-TUK-1117
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30232100
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung und Betrieb eines Multifunktionssystems. Darunter wird ein Gesamtsystem aus multifunktionalen Endgeräten, welches Drucken, Kopieren und Scannen ermöglicht, einschließlich aller Bestandteile (Hard- und Software), die dem Druckservice, Druckmanagement, der Benutzerauthentifizierung, Druckabrechnung und Einbindung in ein bestehendes Netzwerk verstanden.

Weiterer Bestandteil sind 8 Münzkopierer.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 223 422.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30121100
30121200
48824000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB32
Hauptort der Ausführung:

TU Kaiserslautern, Regionales Hochschulrechenzentrum Paul-Ehrlich-Straße

Geb. 34

67663 Kaiserslautern

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Folgende Leistungen sind Gegenstand des Vergabeverfahrens:

— Beschaffung und Betrieb eines Multifunktionssystems,

— Installation und Betrieb von 106 Multifunktionsgeräten in 3 verschiedenen Leistungsklassen auf dem gesamten Campus der TU Kaiserslautern,

— garantiertes Klickvolumen lt. Leistungsbeschreibung 50 Mio,

— Abrechnung erfolgt über einen All-in-Klickpreis pro Seite,

— Vor-Ort-Full-Service: Auffüllen von Papier, Verbrauchsmaterialien an allen Geräten, Störungsbeseitigung, Wartung,

— Integration einer Druckmanagement-Software,

— Betrieb von 8 Münzkopierern an verschiedenen Standorten auf dem Campus der TU Kaiserslautern,

— Rolloutkonzept,

— Ansprechpartner*in 2 x 2 Stunden/Woche vor Ort auf dem Campus der TU Kaiserslautern,

— Servicehotline Mo. – Fr. 07.30 – 16.30 Uhr,

— Eine ausreichende Anzahl von Lizenzen für die Nutzung der Druckmanagement – Software wird benötigt,

— Konzept zur Abwicklung der bestehenden Druckprozesse in der Druckmanagement – Software.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Leistungspunkte / Gewichtung: 40
Preis - Gewichtung: 60.00
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Lieferung, Inbetriebnahme und Installation von 6 Plottern in der RHRK-Druckausgabe.

Die Option fließt nicht in die Bewertung ein.

Weitere Option MFP Hefter/Finisher – fließt nicht in die Bewertung ein.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 011-020970
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 20191408/5000100
Bezeichnung des Auftrags:

Auftragsvergabe Töns GmbH & Co. KG

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
10/06/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Töns GmbH & Co. KG
Hauptstraße 59
Pirmasens
66953
Deutschland
NUTS-Code: DEB37
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 223 422.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXTGYYDYR6T

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse: https://www.mwvlw.rlp.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse: https://www.mwvlw.rlp.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Abs. 3 GWB:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschrif-ten vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung er-kennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten First zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen er-kennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse: https://www.mwvlw.rlp.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2019