Services - 275098-2021

Display compact view

01/06/2021    S104

Germany-Bonn: Repair and maintenance services of military vehicles

2021/S 104-275098

Contract notice

Services

Directive 2009/81/EC

Section I: Contracting authority/entity

I.1)Name, addresses and contact point(s)

Official name: HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH
Postal address: Josef-Wirmer-Straße 2-8
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
For the attention of: Robert Schimmang
E-mail: robert.schimmang@hilgmbh.de
Telephone: +49 228-4463-2313

Internet address(es):

Electronic access to information: https://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter

Electronic submission of tenders and requests to participate: https://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter

I.2)Type of the contracting authority
Other: Inhousegesellschaft des Bundes
I.3)Main activity
Defence
I.4)Contract award on behalf of other contracting authorities/entities
The contracting authority is purchasing on behalf of other contracting authorities: no

Section II: Object of the contract

II.1)Description
II.1.1)Title attributed to the contract by the contracting authority:
SYS_505/21 Werksinstandhaltung von Systemen TPz Fuchs 1A8 W86
II.1.2)Type of contract and location of works, place of delivery or of performance
Services
Service category No 1: Maintenance and repair services
Main site or location of works, place of delivery or of performance: 00000 Werk des Auftragnehmers

NUTS code DE Deutschland

II.1.3)Information on framework agreement
The notice involves the establishment of a framework agreement
II.1.4)Information on framework agreement
Framework agreement with a single operator

Duration of the framework agreement

Duration in months: 9
Justification for a framework agreement, the duration of which exceeds seven years:

Estimated total value of purchases for the entire duration of the framework agreement

Estimated value excluding VAT: 10 266 700,00 EUR
Frequency and value of the contracts to be awarded:
II.1.5)Short description of the contract or purchase(s):
Die Rahmenvereinbarung umfasst die Instandsetzung im Zeittraum vom 1.9.2021 bis 31.5.2022 des Systems TPz Fuchs 1A8 in der Instandhaltungsstufe 4 mit folgenden Versorgungsnummern (VERSNR):
— 2355-12-371-0631,
— 2355-12-371-0644,
— 2355-12-371-0640,
— 2355-12-378-9724,
— 2355-12-371-0629,
— 2355-12-382-5028,
— 2355-12-378-9722,
— 2355-12-384-2155,
— 2355-12-382-5032,
— 2355-12-382-5033,
— 2355-12-382-5023,
— 2355-12-382-4972,
— 2355-12-386-1273,
— 2355-12-392-2781,
— 2355-12-393-9203,
— 2355-12-393-9176,
— 2355-12-393-9205,
— 2355-12-403-1589,
— 2355-12-371-1090.
II.1.6)Common procurement vocabulary (CPV)

50630000 Repair and maintenance services of military vehicles

II.1.7)Information about subcontracting
The tenderer has to indicate in the tender any share of the contract it may intend to subcontract to third parties and any proposed subcontractor, as well as the subject-matter of the subcontracts for which they are proposed
The tenderer has to indicate any change occurring at the level of subcontractors during the execution of the contract
II.1.8)Lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for one or more lots
II.1.9)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2)Quantity or scope of the contract
II.2.1)Total quantity or scope:
Das prognostizierte Volumen beträgt 48 Systeme. Optional können zusätzlich maximal bis zu 9 Systeme in der Leistungsart W86 beauftragt werden. Der Auftraggeber hat keine Verpflichtung zur Beauftragung der optionalen Systeme. Optional können zusätzlich maximal bis zu 5 Systeme in der Leistungsart W82 beauftragt werden. Der Auftraggeber hat keine Verpflichtung zur Beauftragung der optionalen Systeme.
II.2.2)Information about options
Options: no
II.2.3)Information about renewals
This contract is subject to renewal: yes
Number of possible renewals: 1
In the case of renewable supplies or service contracts, estimated timeframe for subsequent contracts:
in months: 12 (from the award of the contract)
II.3)Duration of the contract or time limit for completion
Duration in months: 9 (from the award of the contract)

Information about lots

Lot No: 1 Lot title: TPz Fuchs 1A8 – Mengenlos 1
1)Short description
Die Rahmenvereinbarung umfasst die Instandsetzung im Zeittraum vom 1.9.2021 bis 31.5.2022 des Systems TPz Fuchs 1A8
In der Instandhaltungsstufe 4 mit folgenden Versorgungsnummern (VERSNR):
— 2355-12-371-0631,
— 2355-12-371-0644,
— 2355-12-371-0640,
— 2355-12-378-9724,
— 2355-12-371-0629,
— 2355-12-382-5028,
— 2355-12-378-9722,
— 2355-12-384-2155,
— 2355-12-382-5032,
— 2355-12-382-5033,
— 2355-12-382-5023,
— 2355-12-382-4972,
— 2355-12-386-1273,
— 2355-12-392-2781,
— 2355-12-393-9203,
— 2355-12-393-9176,
— 2355-12-393-9205,
— 2355-12-403-1589,
— 2355-12-371-1090.
2)Common procurement vocabulary (CPV)

50630000 Repair and maintenance services of military vehicles

3)Quantity or scope
Das prognostizierte Volumen beträgt 28 Systeme. Optional können zusätzlich maximal bis zu 5 Systeme in der Leistungsart W86 beauftragt werden. Der Auftraggeber hat keine Verpflichtung zur Beauftragung der optionalen Systeme. Optional können zusätzlich maximal bis zu 3 Systeme in der Leistungsart W82 beauftragt werden. Der Auftraggeber hat keine Verpflichtung zur Beauftragung der optionalen Systeme.
4)Indication about different date for duration of contract or starting/completion
5)Additional information about lots
Es kann auf ein oder auf alle Lose geboten werden. Es ist eine Zuschlagslimitierung vorgesehen, nach der ein Bieter den Zuschlag jeweils nur auf ein Los erhalten kann.
Lot No: 2 Lot title: TPz Fuchs 1A8 – Mengenlos 2
1)Short description
Die Rahmenvereinbarung umfasst die Instandsetzung im Zeittraum vom 1.9.2021 bis 31.5.2022 des Systems TPz Fuchs 1A8
In der Instandhaltungsstufe 4 mit folgenden Versorgungsnummern (VERSNR):
— 2355-12-371-0631,
— 2355-12-371-0644,
— 2355-12-371-0640,
— 2355-12-378-9724,
— 2355-12-371-0629,
— 2355-12-382-5028,
— 2355-12-378-9722,
— 2355-12-384-2155,
— 2355-12-382-5032,
— 2355-12-382-5033,
— 2355-12-382-5023,
— 2355-12-382-4972,
— 2355-12-386-1273,
— 2355-12-392-2781,
— 2355-12-393-9203,
— 2355-12-393-9176,
— 2355-12-393-9205,
— 2355-12-403-1589,
— 2355-12-371-1090.
2)Common procurement vocabulary (CPV)

50630000 Repair and maintenance services of military vehicles

3)Quantity or scope
Das prognostizierte Volumen beträgt 20 Systeme. Optional können zusätzlich maximal bis zu 4 Systeme in der Leistungsart W86 beauftragt werden. Der Auftraggeber hat keine Verpflichtung zur Beauftragung der optionalen Systeme. Optional können zusätzlich maximal bis zu 2 Systeme in der Leistungsart W82 beauftragt werden. Der Auftraggeber hat keine Verpflichtung zur Beauftragung der optionalen Systeme.
4)Indication about different date for duration of contract or starting/completion
5)Additional information about lots
Es kann auf ein oder auf alle Lose geboten werden. Es ist eine Zuschlagslimitierung vorgesehen, nach der ein Bieter den Zuschlag jeweils nur auf ein Los erhalten kann.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions relating to the contract
III.1.1)Deposits and guarantees required:
1. Eigenerklärung zur Vorlage einer Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 10 % des Auftragswertes. Auf die Vertragserfüllungsbürgschaft wird verzichtet, wenn der Bonitätsindex der Kreditreform während der Vertragslaufzeit unter 250 Punkten liegt oder ein gleichwertiger Bonitätsnachweis vorgelegt wird.
III.1.2)Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:
Bei dem Auftrag handelt es sich um eine mittelbare Leistung zu einem öffentlichen Auftrag bei dem die VO PR 30/53 zur Anwendung kommt.
III.1.3)Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:
Ist die Bildung einer Bietergemeinschaft beabsichtigt, haben die daran beteiligten Unternehmen einen Bevollmächtigten zu bestimmen, dessen Vollmacht mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen ist. Die Vollmacht kann durch eine Abschrift des Vertrages über die Zusammenarbeit der Bieter ersetzt werden. Inhaltlich muss die Vollmacht dem § 29(7) VSVgV entsprechen; eine Liste aller Mitglieder ist beizufügen. Der Bevollmächtigte ist alleiniger Ansprechpartner der Vergabestelle. Bei Bietergemeinschaften sind die Teilnahmeanträge von jedem Bietergemeinschaftspartner gesondert auszufüllen.
III.1.4)Other particular conditions to which the performance of the contract is subject, in particular with regard to security of supply and security of information:
1. Eigenerklärung des Bieters dass, bei Verschlusssachen des Geheimhaltungsgrades „VS-nur für den Dienstgebrauch (VS-NfD)“ die Bestimmungen des „Merkblatt für die Behandlung vom Verschlusssachen (VS) des Geheimhaltungsgrades VS-Nur für den Dienstgebrauch (VS-NfD)“ einhalten,
2. Eigenerklärung des Bieters, dass bei Verschlusssachen des Geheimhaltungsgrades „VS-Vertraulich“ oder höher die Bereitschaft besteht ein Sicherheitsbescheid des BMWi oder einer vergleichbaren ausländischen EU-Behörde vor zulegen sowie die Bereitschaft, das einzusetzende Personal für den Geheimhaltungsgrad VS-vertraulich oder höher bzw. NATO Confidential oder höher überprüfen zu lassen. Wir werden das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie herausgegebene „Handbuch für den Geheimschutz in der Wirtschaft (Geheimschutzhandbuch)“ sowie die Bestimmungen der Zentralrichtlinie A-1130/1 „Militärische Sicherheit in der Bundeswehr“ in der jeweils neusten Fassung beachten,
3. Nachweis der Genehmigung des BAFA oder einer vergleichbaren ausländischen Behörde, Waffen zu lagern und instand zu setzen und/oder transportieren zu dürfen nach den Bestimmungen des KWKG, des AWG bzw. Dual use-Verordnung,
4. Nachweis der Existenz eines eigenen Leitwegkodes BAAINBw (entspricht „Diensstellennummer“ der Firma im Bundeswehrsystem),
5. Nachweis der Anbindung an das Zentrale Bundeseigene Lager (ZEBEL),
6. Das für die Abwicklung der Verträge und Durchführung der Aufträge vorgesehene Personal muss die Deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen.
7. Eigenerklärung, dass der Bieter über eine zur Entgegennahme und Auslieferung des Materials geeignete Betriebsstätte in Deutschland verfügt. Im Falle der Beauftragung von Unterauftragnehmern ist die Eigenerklärung gemäß Ziff. 1 durch jeden Unterauftragnehmer abzugeben, bis zur Ebene des tatsächlichen Leistungserbringers.
Vorzulegende Nachweise:
— alle – Vollmacht Bietergemeinschaft; Ist die Bildung einer Bietergemeinschaft beabsichtigt, haben die daran beteiligten Unternehmen einen Bevollmächtigten zu bestimmen, dessen Vollmacht mit dem Teilnahmeantrag bzw. mit dem Angebot vorzulegen ist; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Dritterklärung,
— SYS – Anlage 1a – kaufmännischer Teil; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Eigenerklärung,
— SYS – Haftpflicht 10/50 Mio.; Vorlage einer Versicherungspolice in Kopie über den Abschluss einer Haftpflichtversicherung (industrieübliche Betriebshaftpflicht sowie eine Umwelthaftpflichtversicherung), deren Höhe jeweils 10 Mio. EUR pro Schadensfall für Personen- und Sachschäden, im Falle der Kumulation der Schadensereignisse jedoch 50 Mio. EUR pro Jahr nicht unterschreitet; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Dritterklärung.
III.1.5)Information about security clearance:
III.2)Conditions for participation
III.2.1)Personal situation

Criteria regarding the personal situation of economic operators (that may lead to their exclusion) including requirements relating to enrolment on professional or trade registers

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met: 1. Eigenerklärung des Bieters, dass keine Ausschlussgründe i. S. d. §§ 23 und 24 VSVgV vorliegen,
2. Eigenerklärung, dass der Bieter seinen Arbeitnehmern, die unter den Geltungsbereich des Mindestlohngesetzes (MiLoG) fallen, mindestens den gesetzlichen Mindestlohn nach MiLoG dauerhaft und rechtzeitig zahlt und die weiteren Pflichten aus dem MiLoG, insbesondere die Aufzeichnungspflichten, einhält. Auf Verlangen weist der Bieter die Einhaltung dieser Pflichten nach,
3. Eigenerklärung, dass der Bieter für den Fall, dass er sich zur Erfüllung der dienst- oder werkvertraglichen Verpflichtungen eines oder mehrerer Nachunternehmer bedient, diese ebenfalls zur Zahlung des gesetzlichen vorgegebenen Mindestlohns und zur Einhaltung aller sonstigen Pflichten nach dem MiLoG vertraglich verpflichtet. Soweit der Nachunternehmer im Zuge seiner eingegangenen Verpflichtungen seinerseits weitere Nachunternehmer mit Dienst- oder Werkvertragsleistungen beauftragt, hat er sicherzustellen, dass auch diese Nachunternehmer entsprechend verpflichtet werden,
4. Eigenerklärung, dass der Bieter sämtliche Kosten übernimmt, die aufgrund der Inanspruchnahme durch Dritte wegen der Verletzung des MiLoG durch den Bieter selbst oder ein durch ihn beauftragten Nachunternehmer entstehen.
Vorzulegende Nachweise:
Alle – Handelsregisterauszug; Vorlage (Kopie) eines Handelsregisterauszuges oder eines vergleichbaren Nachweises; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Dritterklärung.
III.2.2)Economic and financial ability

Criteria regarding the economic and financial standing of economic operators (that may lead to their exclusion)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met: 1. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens und den Umsatz des Unternehmens mit dem Auftragsgegenstand vergleichbaren Leistungen, jeweils bezogen auf die letzten 3 Jahre,
2. Vorlage einer Versicherungspolice in Kopie über den Abschluss einer Haftpflichtversicherung (industrieübliche Betriebshaftpflicht sowie eine Umwelthaftpflichtversicherung), deren Höhe jeweils 10 Mio. EUR pro Schadensfall für Personen- und Sachschäden, im Falle der Kumulation der Schadensereignisse jedoch 50 Mio. EUR pro Jahr nicht unterschreitet.
Minimum level(s) of standards possibly required: Der jährliche Netto-Gesamtumsatz des Bewerbers mit dem Auftragsgegenstand vergleichbaren Leistungen (Instandsetzung an militärischem Gerät) muss zweimal so hoch sein wie der prognostizierte Jahresauftragswert des jeweiligen Loses.
III.2.3)Technical and/or professional capacity

Criteria regarding the technical and/or professional ability of economic operators (that may lead to their exclusion)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met:
1. Eigenerklärung der Herstellereigenschaft für die ausgeschriebenen Systeme oder Vorlage des Nachweises in Kopie über eine erfolgreich durchgeführte Probeinstandsetzung durch Zertifizierung einer behördlichen Stelle oder den Hersteller für die ausgeschriebenen Systeme in der Instandhaltungsstufe 4 oder
Nachweis darüber, dass wir für die in diesem Verfahren angefragten Versorgungsnummern insgesamt mindestens 5 Instandsetzungen in der Instandhaltungsstufe 4 in den letzten 5 Jahren durchgeführt haben; davon mindestens eine Instandsetzung für die Bundeswehr oder für Streitkräfte der NATO (bzw. der NATO gleichgestellte Streitkräfte).(Referenzen sind in Anlage 2 anzugeben),
2. Eigenerklärung über eine mindestens vierjährige qualifizierte Berufserfahrung in der Werksinstandsetzung von Systemen/Geräten des für die Instandsetzungsdurchführung vorgesehenen Personals,
3. Eigenerklärung, dass eine aktuelle gerätebezogene Instandsetzungsdokumentation auf Basis Arbeitsvorgangsebene zur sach- und fachgerechten Durchführung einer Hauptinstandsetzung (IHS 4) zur Herstellung der Zustandskodes E0 und V0 (das Produkt ist für den vorgesehenen Verwendungszweck uneingeschränkt ohne festgestellte Mängel verwendbar. Die Sicherheit der Benutzer oder Dritter ist nicht beeinträchtigt) vorliegt. Diese Erklärung schließt die Dokumentation für die selbst instand zu setzenden Baugruppen mit ein,
4. Eigenerklärung, dass die zur Instandsetzung in der Instandhaltungsstufe 4 benötigten Sonderwerkzeuge, Vorrichtungen, Mess- und Prüfmittel vorhanden sind,
5. Eigenerklärung mit dem Nachweis einer von einer akkreditierten Stelle durchgeführten gültigen Schweißzertifizierung nach DIN 2303, die wenn erforderlich (Panzerungsfunktion) neben dem Q2- auch denQ3-Anteil in der Zertifizierung beinhaltet,
6. Eigenerklärung zum Vorliegen sonstiger gerätebezogener festgelegter Qualifikationen, die zur Durchführung der Instandsetzung gesetzlich vorgeschrieben sind (z. B. gemäß den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften oder Zertifizierung nach Druckgeräterichtlinie),
7. Eigenerklärung dass wir gemäß den logistischen Vorgaben der Bundeswehr bei katalogisierten Artikeln (Versorgungsnummer der Bundeswehr), bei denen auch der Bund verpflichtend Originalersatzteile fordert, für die Erbringung der vertraglichen Leistung unter Beachtung der logistischen Vorgaben des Bundes ausschließlich derartige Originalersatzteile verbauen,
8. Eigenerklärung dass wir die geforderte NATO-Qualitätssicherungsrichtlinie für Entwicklung, Konstruktion und Produktion, AQAP 2110:2016 einhalten und anwenden werden,
9. Nachweis über eine gültige Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9001:2015.
Vorzulegende Nachweise:
— alle – DIN EN ISO Zertifizierung; Vorlage des Nachweises der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 oder gleichwertig; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Dritterklärung,
— SYS – Anlage 1b – technischer Anteil; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Eigenerklärung,
— SYS – Anlage 1c – QM Anteil; Mit dem Teilnahmeantrag; mittels Eigenerklärung,
— SYS – Anlage 1d – UAN; Anlage 1d – Unterauftragnehmer ist nur bei Beauftragung von Unterauftragnehmer anzugeben; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Eigenerklärung,
— SYS – Anlage 2 – Baugruppenliste; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Dritterklärung,
— SYS – Kopie der Zertifizierung durch eine behördliche Stelle oder den Hersteller; Vorlage des Nachweises in Kopie über eine erfolgreich durchgeführte Probeinstandsetzung durch Zertifizierung einer behördlichen Stelle oder den Hersteller für die ausgeschriebenen Systeme in der Systeminstandsetzungstiefe Instandhaltungsstufe 4; mit dem Teilnahmeantrag; mittels Dritterklärung.

Criteria regarding the technical and/or professional ability of subcontractors (that may lead to their rejection)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met:
1. Eigenerklärung der Herstellereigenschaft für die ausgeschriebenen Systeme oder Vorlage des Nachweises in Kopie über eine erfolgreich durchgeführte Probeinstandsetzung durch Zertifizierung einer behördlichen Stelle oder den Hersteller für die ausgeschriebenen Systeme in der Instandhaltungsstufe 4 oder Nachweis darüber, dass wir für die in diesem Verfahren angefragten Versorgungsnummern insgesamt mindestens 5 Instandsetzungen in der Instandhaltungsstufe 4 in den letzten 5 Jahren durchgeführt haben; davon mindestens eine Instandsetzung für die Bundeswehr oder für Streitkräfte der NATO (bzw. der NATO gleichgestellte Streitkräfte).(Referenzen sind in Anlage 2 anzugeben),
2. Eigenerklärung über eine mindestens vierjährige qualifizierte Berufserfahrung in der Werksinstandsetzung von Systemen/Geräten des für die Instandsetzungsdurchführung vorgesehenen Personals,
3. Eigenerklärung, dass eine aktuelle gerätebezogene Instandsetzungsdokumentation auf Basis Arbeitsvorgangsebene zur sach- und fachgerechten Durchführung einer Hauptinstandsetzung (IHS 4) zur Herstellung der Zustandskodes E0 und V0 (das Produkt ist für den vorgesehenen Verwendungszweck uneingeschränkt ohne festgestellte Mängel verwendbar. Die Sicherheit der Benutzer oder Dritter ist nicht beeinträchtigt) vorliegt. Diese Erklärung schließt die Dokumentation für die selbst instand zu setzenden Baugruppen mit ein,
4. Eigenerklärung, dass die zur Instandsetzung in der Instandhaltungsstufe 4 benötigten Sonderwerkzeuge, Vorrichtungen, Mess- und Prüfmittel vorhanden sind,
5. Eigenerklärung mit dem Nachweis einer von einer akkreditierten Stelle durchgeführten gültigen Schweißzertifizierung nach DIN 2303, die wenn erforderlich (Panzerungsfunktion) neben dem Q2- auch denQ3-Anteil in der Zertifizierung beinhaltet,
6. Eigenerklärung zum Vorliegen sonstiger gerätebezogener festgelegter Qualifikationen, die zur Durchführung der Instandsetzung gesetzlich vorgeschrieben sind (z. B. gemäß den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften oder Zertifizierung nach Druckgeräterichtlinie),
7. Eigenerklärung dass wir gemäß den logistischen Vorgaben der Bundeswehr bei katalogisierten Artikeln (Versorgungsnummer der Bundeswehr), bei denen auch der Bund verpflichtend Originalersatzteile fordert, für die Erbringung der vertraglichen Leistung unter Beachtung der logistischen Vorgaben des Bundes ausschließlich derartige Originalersatzteile verbauen,
8. Eigenerklärung dass wir die geforderte NATO-Qualitätssicherungsrichtlinie für Entwicklung, Konstruktion und Produktion, AQAP 2110:2016 einhalten und anwenden werden,
9. Nachweis über eine gültige Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9001:2015.
III.2.4)Information about reserved contracts
III.3)Conditions specific to services contracts
III.3.1)Information about a particular profession
Execution of the service is reserved to a particular profession: no
III.3.2)Staff responsible for the execution of the service

Section IV: Procedure

IV.1)Type of procedure
IV.1.1)Type of procedure
Negotiated
IV.1.2)Limitations on the number of operators who will be invited to tender or to participate
IV.1.3)Reduction of the number of operators during the negotiation or dialogue
IV.2)Award criteria
IV.2.1)Award criteria
The most economically advantageous tender in terms of the criteria stated in the specifications, in the invitation to tender or to negotiate or in the descriptive document
IV.2.2)Information about electronic auction
IV.3)Administrative information
IV.3.1)File reference number attributed by the contracting authority:
SYS_505/21
IV.3.2)Previous publication(s) concerning the same contract
no
IV.3.3)Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
IV.3.4)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
29.6.2021 - 12:00
IV.3.5)Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
30.6.2021
IV.3.6)Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about European Union funds
The contract is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
VI.3)Additional information:
Wir weisen bereits jetzt ausdrücklich darauf hin, dass sich die Vergabestelle vorbehält, nach Eingang der Angebote den Zuschlag auch ohne eine Verhandlungsrunde zu erteilen.

— elektronische Einreichung von Teilnahmeanträgen und Angeboten: https://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter

— elektronischer Zugang zu den Teilnahme-/Vergabeunterlagen: https://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter

Bekanntmachungs-ID: CXT6YYDYD7A
VI.4)Procedures for appeal
VI.4.1)Body responsible for appeal procedures

Official name: Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemomblerstr. 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany

VI.4.2)Lodging of appeals
Precise information on deadline(s) for lodging appeals: Bitte beachten Sie die Regelungen des § 160 GWB:
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.
VI.4.3)Service from which information about the lodging of appeals may be obtained
VI.5)Date of dispatch of this notice:
27.5.2021