Dienstleistungen - 275399-2019

13/06/2019    S112    - - Dienstleistungen - Bekanntmachung über vergebene Aufträge - Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Dresden: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2019/S 112-275399

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt Dresden, GB Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung
Postfach 120020
Dresden
01001
Deutschland
Telefon: +49 351488-3776
E-Mail: ZVB-VOF@dresden.de
Fax: +49 351488-3693
NUTS-Code: DED21

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.dresden.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

OPTE Gesamtsanierung+Erweiterung BSZ ET DD+Neubau Sporthalle

Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-GB112-00013
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Berufliches Schulzentrum für Elektrotechnik Dresden, Strehlener Platz 2, 01219 Dresden, Leistungsbild OPL Ingenieurbauwerke nach Teil 3 Abschnitt 3 der HOAI 2013, (Technische Erschließung) Leistungsphasen (Lph) 2-9.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED21
Hauptort der Ausführung:

Strehlener Platz 2

01219 Dresden

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Berufsschulzentrum Elektrotechnik ist das größte Berufliche Schulzentrum der Landeshauptstadt Dresden. Es besteht neben der Berufsschule für die Berufsbereiche Elektrotechnik, Informations- und Telekommunikationstechnik sowie Mechatronik und Mikrotechnologie auch noch aus der Fachschule für Technik und dem beruflichen Gymnasium für Technikwissenschaft und Informations- und Kommunikationstechnologie. Durch eine Sanierung und Erweiterung soll der Schulstandort nun dem Bedarf der Schulen angepasst und auf den aktuellen gesetzlichen Stand gebracht werden. Zu den erforderlichen Maßnahmen gehören die Sanierung des Bestandsschulgebäudes, der Abbruch von zwei Gebäuden mit anschließendem Ersatzneubau zur Erweiterung des Schulgebäudes sowie der Neubau einer Zweifeld-Sporthalle. Zum Gesamtumfang gehört auch die Neuordnung der Freianlagen inkl. der Prüfung zur Einordnung der Sportfreiflächen. Es ist vorgesehen, für das Vorhaben einen Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zu stellen. Der Auftraggeber beabsichtigt, die Lph 2 bis 9 für Objektplanungsleistungen für Ingenieurbauwerke – Technische Erschließung (OPTE) gemäß § 41 ff. i. V. m. Anlage 12 HOAI 2013 zu beauftragen. Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Mit Abschluss des Verhandlungsverfahrens wird vorerst vertraglich die Lph 2 beauftragt. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Lph besteht nicht. Ebenso besteht kein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung nach Erbringung erster Lph. Der Abschluss der Lph 8 ist voraussichtlich im Jahr 2030.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung der einzelnen Lph: Mit Abschluss des Verhandlungsverfahrens wird vertraglich die Lph 2 für die Objektplanung Ingenieurbauwerke nach § 43 HOAI 2013 beauftragt. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Lph besteht nicht. Ebenso besteht kein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung nach Erbringung erster Lph.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es ist vorgesehen, dass die Teilnehmer in der 2. Stufe des Verfahrens ihre Herangehensweise an vergleichbare Ingenieuraufgaben anhand von Referenzen vorstellen und zum Verhandlungsgespräch vor einem Gremium präsentieren. Die Aufgabenstellung nebst erforderlicher Anlagen liegen den Vergabeunterlagen bei.

Die bis dato vorgegebenen Termine oder Formulierungen sind nicht abschließend. Es kann zu geringfügigen Anpassungen kommen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 076-181188
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Besucheranschrift: Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 341977-1040
E-Mail: vergabekammer@ldl.sachsen.de
Fax: +49 341977-1049

Internet-Adresse: www.ldl.sachsen.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit des Vertrages 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landeshauptstadt Dresden, GB Finanzen, Personal und Recht, Zentrales Vergabebüro
PF120020
Dresden
01001
Deutschland
E-Mail: ZVB-VOF@dresden.de

Internet-Adresse: www.dresden.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2019