Dienstleistungen - 277152-2022

24/05/2022    S100

Deutschland-Stuttgart: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2022/S 100-277152

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: IT Baden-Württemberg
Postanschrift: Krailenshalden Str. 44
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Postleitzahl: 70469
Land: Deutschland
E-Mail: Vergabestelle@bitbw.bwl.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.bitbw.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYYLYYCK/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXUEYYLYYCK
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Landesoberbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Rechenzentrum

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Losspezifische Rahmenvereinbarungen über die Erbringung von IT-Dienst- und Beratungsleistungen (DL Haus 2022)

Referenznummer der Bekanntmachung: BIT11-0230-220
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die Beschaffung von IT-Dienst- und Beratungsleistungen sowohl für den laufenden Betrieb als auch für anstehende Projekte mittels losspezifischer Rahmenvereinbarungen in sechs Losen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 6
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung und Projektarbeit im Bereich Gruppenrichtlinien und Skripte (Skill-Level 2)

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

IT Baden-Württemberg Krailenshalden Str. 44 70469 Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beratung und Projektarbeit im Bereich Gruppenrichtlinien und Skripte (Skill-Level 2)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

IT-Dienst-, Projekt - und Beratungsleistungen in den Bereichen Server-, Storage- und Anwendungs-Virtualisierung Dienstleistung (Skill-Level 2)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

IT Baden-Württemberg Krailenshalden Str. 44 70469 Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

IT-Dienst-, Projekt - und Beratungsleistungen in den Bereichen Server-, Storage- und Anwendungs-Virtualisierung Dienstleistung (Skill-Level 2)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung und Projektleitung im Bereich Aufbau und Weiterentwicklung eines strategischen Prozessmanagements (Skill-Level 1)

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

IT Baden-Württemberg Krailenshalden Str. 44 70469 Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beratung und Projektleitung im Bereich Aufbau und Weiterentwicklung eines strategischen Prozessmanagements (Skill-Level 1)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachverfahrensunterstützung E-Learning Moodle (Skill-Level 3)

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

IT Baden-Württemberg Krailenshalden Str. 44 70469 Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Fachverfahrensunterstützung E-Learning Moodle (Skill-Level 3)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachverfahrensunterstützung Schulungsumgebung E-Akte Land BW - Konzepterstellung (Skill-Level 3)

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

IT Baden-Württemberg Krailenshalden Str. 44 70469 Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Fachverfahrensunterstützung Schulungsumgebung E-Akte Land BW - Konzepterstellung (Skill-Level 3)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratung im Bereich Open Source und souveräner Arbeitsplatz (Skill-Level 2)

Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72200000 Softwareprogrammierung und -beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE111 Stuttgart, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

IT Baden-Württemberg Krailenshalden Str. 44 70469 Stuttgart

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beratung im Bereich Open Source und souveräner Arbeitsplatz (Skill-Level 2)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Aktueller Nachweis (nicht älter als 1 Jahr), dass der Bieter im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens eingetragen ist, in dem er ansässig ist. (A)

Unternehmen, die weder im Berufs- noch Handelsregister noch einem anderen Register geführt werden, legen eine Kopie der Gewerbeanmeldung der zuständigen Stelle des Landes, in dem sie ansässig sind (soweit erforderlich) oder einen anderen geeigneten Nachweis (z. B. bereinigter Steuerbescheid) vor, der Aufschluss über die Art der beruflichen Tätigkeit gibt.

- Eigenerklärung, dass keine rechtskräftigen Verurteilungen der in § 123 GWB aufgezählten Straftaten vorliegen. (A)

- Eigenerklärung, dass keine Verstöße der in § 124 GWB aufgezählten fakultativen Ausschlussgründe vorliegen. (A)

1. Der / die Bewerber / Bieter gehört / gehören nicht zu den

in Artikel 5 k) Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU) 2022/576 des Rates vom 8. April 2022 über restriktive Maßnahmen angesichts der Handlungen Russlands, die die Lage in der Ukraine destabilisieren,

genannten Personen oder Unternehmen, die einen Bezug zu Russland im Sinne der Vorschrift aufweisen,

a. durch die russische Staatsangehörigkeit des Bewerbers/Bieters oder die Niederlassung des Bewerbers/Bieters in Russland,

b. durch die Beteiligung einer natürlichen Person oder eines Unternehmens, auf die eines der Kriterien nach Buchstabe a zutrifft, am Bewerber/Bieter über das Halten von Anteilen im Umfang von mehr als 50%,

c. durch das Handeln der Bewerber/Bieter im Namen oder auf Anweisung von Personen oder Unternehmen, auf die die Kriterien der Buchstaben a und/oder b zutrifft.

2. Die am Auftrag als Unterauftragnehmer, Lieferanten oder Unternehmen, deren Kapazitäten im Zusammenhang mit der Erbringung des Eignungsnachweises in Anspruch genommen werden, beteiligten Unternehmen, auf die mehr als 10 % des Auftragswerts entfällt, gehören ebenfalls nicht zu dem in der Vorschrift genannten Personenkreis mit einem Bezug zu Russland im Sinne der Vorschrift.

3. Es wird bestätigt und sichergestellt, dass auch während der Vertragslaufzeit keine als Unterauftragnehmer, Lieferanten oder Unternehmen, deren Kapazitäten im Zusammenhang mit der Erbringung des Eignungsnachweises in Anspruch genommen werden, beteiligten Unternehmen eingesetzt werden, auf die mehr als 10 % des Auftragswerts entfällt. (A)

Bei (A) handelt es sich um Ausschlusskriterien, welche zwingend zu erfüllen sind. Eine Nichterfüllung, kann zum Ausschluss vom weiteren Verfahren führen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Namen, Sitz des Unternehmens und Adresse an. (A)

- Nennung eines verantwortlichen deutschsprachigen Ansprechpartners für die anschließende Auftragsabwicklung, die/der für koordinierende Fragen hinsichtlich der Leistungserbringung zur Verfügung steht. (A)

- Angabe, ob beabsichtigt wird ein Unterauftragnehmer einzusetzen (A)

- Angabe, ob der Bieter gemäß der KMU-Definition der Europäischen Kommission (EU-Empfehlung 2003/361) zur Gruppe der Kleinstunternehmen, kleinen oder mittleren Unternehmen (KMU) gehört. (A)

- Nachweis einer im Rahmen und Umfang marktüblichen Haftpflichtversicherung oder eine vergleichbare Versicherung eines Versicherungsunternehmens aus einem Mitgliedstaat der EU. Entweder eine aktuelle Bestätigung der Versicherungsgesellschaft oder eine Kopie der Police. (A)

- Eigenerklärung, dass die Versicherung bei Angebotsabgabe nicht gekündigt ist und für den Leistungszeitraum ein Versicherungsschutz bestehen bleibt. (A)

- Eigenerklärung, dass über der Vermögen nicht das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt wurde. (A)

- Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet. (A)

- Eigenerklärung, dass der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (u.a. auch zur Berufsgenossenschaft) ordnungsgemäß nachgekommen wird. (A)

- Eigenerklärung, dass keine Verstöße im Sinne des § 5 des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit begangen hat, bzw. keine Eintragungen im Gewerbezentralregister wegen illegaler Beschäftigung bestehen. (A)

- Eigenerklärung, dass weder das Unternehmen, noch Mehrheitsanteilseigner oder Gesellschafter, noch eine Mutter- oder Tochtergesellschaft oder Mitglieder der Bietergemeinschaft auf einer der in den Anlagen zu den Verordnungen 881/2002 und 2580/2001 sowie der Anlage des Standpunktes des Rates 2001/931/GASP befindlichen Terrorlisten erscheint. (A)

- Eigenerklärung, dass der Bieter die Tariftreue- und Mindestentgeltbestimmungen nach dem Landestariftreue- und Mindestentgeltgesetz einhält. (A)

- Eigenerklärung, dass wir die Anforderungen aus Anlage 2 zum Vertrag - Leistungsbeschreibung vollständig erbringen können und für die erbrachten Dienstleistungen das Muster Leistungsnachweise verwenden werden. (A)

- Eigenerklärung, dass wir bzw. die von uns angebotenen Personen im Falle einer Zuschlagserteilung mit der Anlage 10 zum Vertrag - Einwilligung Zuverlässigkeitsüberprüfung einverstanden sind, die Anlage ausfüllen und zeitnah vor der Leistungserbringung der BITBW übergeben werden. (A)

- Weitere Anforderungen ergeben sich aus den Allgemeinen Angaben und dem Angebotsblatt Unternehmen. (A)

Bei (A) handelt es sich um Ausschlusskriterien, welche zwingend zu erfüllen sind. Eine Nichterfüllung, kann zum Ausschluss vom weiteren Verfahren führen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Anforderungen an Unternehmen

Losübergreifend:

- Eigenerklärung, dass die nachfolgend aufgelisteten Gesetze, Richtlinien und Standards im Rahmen der Leistungserbringung berücksichtigen werden: (A)

- Standards und Kompendium des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, insbesondere der Standards 200-2 und 200-3 im Rahmen der Erstellung eines Info-Sicherheitskonzepts

- Datenschutzgesetz des Bundes (BDSG), des Landes (LDSG BW)

in der neuen Fassung und DS-GVO

- Eigenerklärung, dass das seitens der Auftraggeberin übermittelte Muster "Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DS-GVO" zur Kenntnis genommen worden ist. (A)

- Eigenerklärung, dass mit Zuschlag im Bedarfsfall die oben genannte Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung bezüglich im Auftrag verarbeiteter personenbezogener Daten mit der Auftraggeberin geschlossen wird. (A)

- Zustimmung: mit Abschluss der Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung die technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß DS-GVO, unter Berücksichtigung des zur Verfügung gestellten Aufbaus, der Auftraggeberin zur Verfügung zu stellen. (A)

- Eigenerklärung, dass die Auftraggeberin Kontrollen zur Einhaltung und Berücksichtigung des Vorgenannten beim Auftragnehmer durchführen kann. (A)

- Eigenerklärungen, dass der Auftraggeberin immer die/der aktuelle Ansprechpartner/in für die Vertragsabwicklung bekanntgegeben wird. (A)

Los 1

- Eigenerklärung, dass der Auftraggeberin immer Consultants (m/w/d) mit den beschriebenen Qualifikationen im Leistungszeitraum zur Verfügung stehen. (A)

- Eigenerklärung, dass wir mindestens über 2 Consultants (m/w/d) mit den entsprechenden Qualifikationen des Skill-Levels 2 verfügen. (A)

- Eigenerklärung, dass wir in der Lage sind, die Leistung im beschriebenen Umfang leisten zu können und mit einem zeitlichen Vorlauf von einem Kalendermonat mindestens 2 geeignete Consultants (m/w/d) mit Skill-Level 2 mit einer Arbeitszeit von 3-4 Personentagen je Kalenderwoche für die ausgeschriebene Leistung zur Verfügung stellen zu können. (A)

- Nachweis von drei Projektreferenzen der letzten 36 Monate, die der Bieter als verantwortliches Unternehmen mit Bezug zur geforderten Aufgabenstellung erbracht hat.

Die Referenz muss in Art, Umfang und Schwierigkeit mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein. Weiter sollen nebenstehende Inhalte über die Referenzen angegeben werden: (A)

Consultant: Eigenerklärungen und Nachweise über:

- Name (ggf. Initialen) (A)

- Ausbildung, Studium, Titel (A)

- Art des Arbeitsverhältnisses (A)

festangestellt, befristeter Vertrag, freier Berater (m/w/d)

- Beschäftigt seit: (A)

- Arbeitgeber, falls Consultant (m/w/d) bei einem Subunternehmer beschäftigt ist. (A)

- Funktion beim Bieter (A)

- Projektschwerpunkte (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt mindestens 3 Erfahrungsjahre (1 Jahr entspricht 210 PT) im Bereich "Gruppenrichtlinien für verteilte Umgebungen". (A)

Los 2

- Eigenerklärungen, dass der Auftraggeberin immer Consultants (m/w/d) mit den beschriebenen Qualifikationen im Leistungszeitraum zur Verfügung stehen. (A)

- Eigenerklärungen, dass unser Unternehmen den Partnerstatus "NetApp Gold Partner" besitzt. (A)

- Eigenerklärungen, dass unser Unternehmen den Partnerstatus "VMware Partner Connect Advanced" besitzt. (A)

- Eigenerklärungen, dass unser Unternehmen den Partnerstatus "Microsoft Gold Collaboration & Content/Datacenter/Windows & Devices/Small and Midmarket Cloud Solution/Enterprise Resource Planning/Cloud Productivity/Cloud Platformbesitzt. (A)

- Eigenerklärungen, dass unser Unternehmen seit 3 Jahren Beratungsleistungen in den Bereichen Storage- und Anwendungs-Virtualisierung erbringt. (A)

- Eigenerklärungen, dass wir mindestens über 2 Consultants (m/w/d) mit den entsprechenden Qualifikationen des Skill-Levels 2 verfügen. (A)

- Eigenerklärungen, dass wir in der Lage sind, die Leistung im beschriebenen Umfang leisten zu können und mit einem zeitlichen Vorlauf von einem Kalendermonat mindestens 2 geeignete Consultants (m/w/d) mit Skill-Level 2 mit einer Arbeitszeit je Consultant von 3-4 Personentagen je Kalenderwoche für die ausgeschriebene Leistung zur Verfügung stellen zu können. (A)

- Nachweis von drei Referenzen der letzten 3 Jahre (März 2019 - März 2022), die der Bieter als verantwortliches Unternehmen erbracht hat. Die Referenzen müssen in Art, Umfang und Schwierigkeit mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein und es müssen mindestens 100 Personentage pro Referenz vorliegen. (A)

Consultant: Eigenerklärungen und Nachweise über:

- Name (ggf. Initialen) (A)

- Ausbildung, Studium, Titel (A)

- Art des Arbeitsverhältnisses (A)

festangestellt, befristeter Vertrag, freier Berater (m/w/d)

- Beschäftigt seit: (A)

- Arbeitgeber, falls Consultant (m/w/d) bei einem Subunternehmer beschäftigt ist. (A)

- Funktion beim Bieter (A)

- Projektschwerpunkte (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt mindestens 3 Erfahrungsjahre (1 Jahr entspricht 200 PT) im Bereich "Storage- und Virtualisierung". (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt: (A)

- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

- Erfahrung in der Durchführung von Präsentationen

- Tiefgehende und umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit gängigen Office-Anwendungen (MS Office, Open Office, etc.)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) verfügt über folgende Zertifikate: (A)

(Eigenerklärungen ist ausreichend. Nachweise sind nur auf Anforderung seitens der Auftraggeberin vorzulegen)

- NetApp Certified Technology Associate (NCTA)

- NetApp Certified Storage Installation Engineer (NCIE)

- NetApp Certified Data Administrator (NCDA)

- NetApp Certified Implementation Engineer (NCIE)

- VMware Certified Professional Data Center (VCP-DCV)

Los 3

- Eigenerklärungen, dass der Auftraggeberin immer Consultants (m/w/d) mit den beschriebenen Qualifikationen im Leistungszeitraum zur Verfügung stehen. (A)

- Eigenerklärungen. dass unser Unternehmen seit 3 Jahren Leistungen im Bereich Beratung "Entwicklung und Etablierung eines Geschäftsprozessmanagements und Umsetzung von Standards und Best Practices" erbringt. (A)

- Eigenerklärungen, dass wir mindestens über 2 Consultants (m/w/d) mit den entsprechenden Qualifikationen des Skill-Levels 1 verfügen. (A)

Anm.: Sofern Unterauftragnehmer mitgezählt werden, ist dies anzugeben.

- Eigenerklärungen, dass wir in der Lage sind, die Leistung im beschriebenen Umfang leisten zu können und mit einem zeitlichen Vorlauf von einem Kalendermonat mindestens 1 geeigneten Consultant (m/w/d) mit Skill-Level 1 mit einer Arbeitszeit von 3-4 Personentagen je Kalenderwoche für die ausgeschriebene Leistung zur Verfügung stellen zu können. (A)

- Nachweis von drei Referenzen der letzten 4 Jahre, die der Bieter als verantwortliches Unternehmen erbracht hat. Die Referenzen müssen in Art, Umfang und Schwierigkeit mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein und es müssen mindestens 100 Personentage pro Referenz vorliegen. Weiter sollen nebenstehende Inhalte über die Referenzen angegeben werden. (A)

Sofern Unterauftragnehmer am Referenz-Projekt beteiligt waren, müssen deren Leistungen und der Auftragsumfang angegeben werden.

Consultant: Eigenerklärungen und Nachweise über:

- Name (ggf. Initialen) (A)

- Ausbildung, Studium, Titel (A)

- Art des Arbeitsverhältnisses (A)

festangestellt, befristeter Vertrag, freier Berater (m/w/d)

- Beschäftigt seit: (A)

- Arbeitgeber, falls Consultant (m/w/d) bei einem Subunternehmer beschäftigt ist. (A)

- Funktion beim Bieter (A)

- Projektschwerpunkte (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt mindestens 3 Erfahrungsjahre (1 Jahr entspricht 200 PT) im Bereich "Entwicklung und Etablierung eines Geschäftsprozessmanagements und Umsetzung von Standards und Best Practices" (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt folgende nachgewiesene Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung des Bundes oder/und eines Bundeslandes im Bereich Geschäftsprozessmanagement (1 Jahr entspricht 200 PT): (A)

- Nachweis von drei Referenzen, dass Umfangreiche Erfahrung in der strategischen Beratung im Geschäftsprozessmanagement und der Umsetzung von Standards und Best Practices innerhalb der öffentlichen Verwaltung in der Funktion als Consultant, Berater/Beraterin und/oder Projektleiter/Projektleiterin vorliegen.

Hierzu gehören schwerpunktmäßig die Entwicklung einer Geschäftsprozessmanagement-Strategie, Entwicklung von Tools und Methoden zur Prozesserhebung, zur Erstellung von Wertschöpfungsketten, Erfahrung im Umgang mit Prozessmodellierungs-Werkzeugen und die Erstellung von zielgruppengerechten Kommunikations- und Coachingkonzepten. Die Projekte müssen dabei mindestens jeweils 20 Personentage (PT) umfasst haben. (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt: (A)

- Sehr gute BPMN 2.0 Kenntnisse

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt: (A)

- Kenntnisse in der Anwendung von mind. einem Prozessmodellierungstool

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt: (A)

- ITIL 4.0 Zertifikat (mind. Foundation Zertifizierung)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt: (A)

- Ein Projektmanagement Zertifikat

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) verfügt über: (A)

- Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

- Erfahrung in der Durchführung von Präsentationen und in der Verhandlungsführung

- Selbstständiges Arbeiten

- Kundenorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten

- Tiefgehende und umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit gängigen Office-Anwendungen (MS Office, Open Office, etc.)

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Weiterführung der Leistungsfähigkeit:

Los 4

- Eigenerklärungen, dass wir mindestens über 2 Consultants (m/w/d) mit den entsprechenden Qualifikationen des Skill-Levels 3 verfügen. (A)

Anm.: Sofern Unterauftragnehmer mitgezählt werden, ist dies anzugeben.

- Eigenerklärungen, dass wir in der Lage sind, die Leistung im beschriebenen Umfang leisten zu können und mit einem zeitlichen Vorlauf von einem Kalendermonat mindestens 1 geeigneten Consultant (m/w/d) mit Skill-Level 3 mit einer Arbeitszeit von 3-4 Personentagen je Kalenderwoche für die ausgeschriebene Leistung zur Verfügung stellen zu können. (A)

- Nachweis von drei Projektreferenzen der letzten 36 Monate, die der Bieter als verantwortliches Unternehmen mit Bezug zur einer Software erbracht hat.

Die Referenz muss in Art, Umfang und Schwierigkeit mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein. Weiter sollen nebenstehende Inhalte über die Referenzen angegeben werden: (A)

Consultant: Eigenerklärungen und Nachweise über:

- Name (ggf. Initialen) (A)

- Ausbildung, Studium, Titel (A)

- Art des Arbeitsverhältnisses (A)

festangestellt, befristeter Vertrag, freier Berater (m/w/d)

- Beschäftigt seit: (A)

- Arbeitgeber, falls Consultant (m/w/d) bei einem Subunternehmer beschäftigt ist. (A)

- Funktion beim Bieter (A)

- Projektschwerpunkte (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt den Nachweis, einen mindestens dreitägigen Fortbildungsnachweis, welcher nicht älter als 8 Jahre sein darf, in der Thematik Projektmanagement absolviert zu haben. (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt mindestens 2 Berufserfahrungsjahre als Projektleitung mit der Lernplattform Moodle (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) verfügt über mindestens 3 Berufserfahrungsjahre im Bereich der Programmierung in der Moodle-Umgebung und Erfahrungen mit Plugin in Moodle. (1 Jahr entspricht 200 PT) (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt folgende nachgewiesene Erfahrung im öffentlichen Bereich eines Bundeslandes (1 Jahr entspricht 200 Personentagen): (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt: (A)

- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

- Erfahrung in der Durchführung von Präsentationen und in der Verhandlungsführung

- Tiefgehende und umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit gängigen Office-Anwendungen (MS Office, Open Office, etc.)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant Erfahrungen in der Funktion als Consultant, Projektkoordinator/-in und/oder Projektleiter/-in bei einem vergleichbaren Projekt (Schulungsumgebung, Moodle).

Die Projekte müssen dabei mindestens jeweils 10 Personentage (PT) umfasst haben. (A)

Los 5

- Eigenerklärungen, dass wir mindestens über 2 Consultants (m/w/d) mit den entsprechenden Qualifikationen des Skill-Levels 3 verfügen. (A)

Anm.: Sofern Unterauftragnehmer mitgezählt werden, ist dies anzugeben.

- Eigenerklärungen, dass wir in der Lage sind, die Leistung im beschriebenen Umfang leisten zu können und mit einem zeitlichen Vorlauf von einem Kalendermonat mindestens 1 geeigneten Consultant (m/w/d) mit Skill-Level 3 mit einer Arbeitszeit von 3-4 Personentagen je Kalenderwoche für die ausgeschriebene Leistung zur Verfügung stellen zu können. (A)

- Nachweis von drei Projektreferenzen der letzten 36 Monate, die der Bieter als verantwortliches Unternehmen mit Bezug zur einer Software und Schulungsumgebung erbracht hat.

Die Referenz muss in Art, Umfang und Schwierigkeit mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein. Weiter sollen nebenstehende Inhalte über die Referenzen angegeben werden: (A)

Consultant: Eigenerklärungen und Nachweise über:

- Name (ggf. Initialen) (A)

- Ausbildung, Studium, Titel (A)

- Art des Arbeitsverhältnisses (A)

festangestellt, befristeter Vertrag, freier Berater (m/w/d)

- Beschäftigt seit: (A)

- Arbeitgeber, falls Consultant (m/w/d) bei einem Subunternehmer beschäftigt ist. (A)

- Funktion beim Bieter (A)

- Projektschwerpunkte (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt den Nachweis, einen mindestens dreitägigen Fortbildungsnachweis, welcher nicht älter als 8 Jahre sein darf, in der Thematik Projektmanagement absolviert zu haben. (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt mindestens 2 Berufserfahrungsjahre als Projektleitung im Bereich E-Akte (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) verfügt über mindestens 3 Berufserfahrungsjahre für die Erfahrung mit AD, Berechtigungskonzepte und Erstellung von Schulungsumgebungen (1 Jahr entspricht 200 PT) (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt folgende nachgewiesene Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung eines Bundeslandes (1 Jahr entspricht 200 Personentagen): (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt: (A)

- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

- Erfahrung in der Durchführung von Präsentationen und in der Verhandlungsführung

- Tiefgehende und umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit gängigen Office-Anwendungen (MS Office, Open Office, etc.)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant Erfahrungen in der Funktion als Consultant, Projektkoordinator/-in und/oder Projektleiter/-in bei einem vergleichbaren Projekt (Webauftritt-Gestaltung auf Liferay-Basis).

Die Projekte müssen dabei mindestens jeweils 10 Personentage (PT) umfasst haben. (A)

Los 6

- Eigenerklärungen, dass der Auftraggeberin immer Consultants (m/w/d) mit den beschriebenen Qualifikationen im Leistungszeitraum zur Verfügung stehen. (A)

- Eigenerklärungen, dass wir mindestens über 1 Consultant (m/w/d) mit den entsprechenden Qualifikationen des Skill-Levels 2 verfügen. (A)

Anm.: Sofern Unterauftragnehmer mitgezählt werden, ist dies anzugeben

- Eigenerklärungen, dass wir in der Lage sind, die Leistung im beschriebenen Umfang leisten zu können und mit einem zeitlichen Vorlauf von einem Kalendermonat mindestens 1 geeigneten Consultant (m/w/d) mit Skill-Level 2 mit einer Arbeitszeit von 3-4 Personentagen je Kalenderwoche für die ausgeschriebene Leistung zur Verfügung stellen zu können. (A)

- Nachweis von drei Projektreferenzen der letzten 36 Monate, die der Bieter als verantwortliches Unternehmen mit Bezug zur geforderten Aufgabenstellung erbracht hat.

Die Referenz muss in Art, Umfang und Schwierigkeit mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein. Weiter sollen nebenstehende Inhalte über die Referenzen angegeben werden: (A)

Consultant: Eigenerklärungen und Nachweise über:

- Name (ggf. Initialen) (A)

- Ausbildung, Studium, Titel (A)

- Art des Arbeitsverhältnisses (A)

festangestellt, befristeter Vertrag, freier Berater (m/w/d)

- Beschäftigt seit: (A)

- Arbeitgeber, falls Consultant (m/w/d) bei einem Subunternehmer beschäftigt ist. (A)

- Funktion beim Bieter (A)

- Projektschwerpunkte (A)

- Eigenerklärungen, dass der Consultant (m/w/d) besitzt mindestens 3 Erfahrungsjahre (1 Jahr entspricht 200 PT) im Bereich "Open Source Office Produkte". (A)

Anforderungen an die Consultants (m/w/d) ergeben sich gem. Verfahrensangaben der Angaben der einzelnen Lose sowie den jeweiligen Angebotsblättern. Die Bewertungskriterien sind ebenfalls der Dokumente zu entnehmen.

Bei (A) handelt es sich um Ausschlusskriterien, welche zwingend zu erfüllen sind. Eine Nichterfüllung, kann zum Ausschluss vom weiteren Verfahren führen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/06/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/08/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/06/2022
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXUEYYLYYCK

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/05/2022