Para más información sobre licitaciones relacionadas con las necesidades de equipos médicos, consulte nuestra página dedicada a la COVID-19.

La Conferencia sobre el Futuro de Europa le ofrece la oportunidad de compartir sus ideas y conformar el futuro de Europa. ¡Denos su opinión!

Servicios - 280069-2019

17/06/2019    S114

Deutschland-Saarbrücken: Verschiedene Dienstleistungen für Unternehmen

2019/S 114-280069

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: IKK Südwest
Postanschrift: Berliner Promenade 1
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DEC01 Regionalverband Saarbrücken
Postleitzahl: 66111
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@ikk-sw.de
Telefon: +49 681936964433
Fax: +49 681936964413
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.deutsche-evergabe.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/3798B4D8-9D76-40D9-9142-9A3E2E8A0725
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/3798B4D8-9D76-40D9-9142-9A3E2E8A0725
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Interessenbekundungsverfahren „Markterkundung hinsichtlich ärztlicher Zweitmeinungsverfahren“

Referenznummer der Bekanntmachung: Interessenbekundungsverfahren
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79990000 Verschiedene Dienstleistungen für Unternehmen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es handelt sich vorliegend um ein Interessenbekundungsverfahren zur Markterkundung, mit dem die Auftraggeberin einen umfassenden Marktüberblick erlangen möchte. Es dient vorrangig der Feststellung, ob es Interessenten gibt, die die Leistung erbringen können. Es werden Interessenbekundungsunterlagen bereitgestellt. Ein rechtlicher Anspruch auf Auftragserteilung und/oder diesbezügliche Vergütung besteht mit der Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren nicht. Es erfolgt keine Erstattung der Kosten, die den Unternehmen durch die Bearbeitung entstehen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79900000 Veschiedene Dienstleistungen für Unternehmen und andere Dienstleistungen
79300000 Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken
85300000 Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen
85100000 Dienstleistungen des Gesundheitswesens
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01 Regionalverband Saarbrücken
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die IKK Südwest sucht mit diesem Interessenbekundungsverfahren Leistungsanbieter, die Versicherten Hilfestellung zur Weiterbehandlung geben und den Zugang zu spezialisierten Leistungserbringern (Ärzten) im Rahmen eines medizinischen Zweitmeinungsverfahren vermitteln können. Das Portfolio des Auftragnehmers muss beinhalten:

(1) Eine sachlich begründete Empfehlung von mindestens zwei Spezialisten für eine Zweitmeinung vor einer OP oder konservativer Behandlung ohne Einschränkung der medizinischen Indikation;(2) Die Empfehlung der Spezialisten muss auf Datenbasis erfolgen und objektiv nachvollziehbar sein oder alternativ im Falle einer seltenen Erkrankung durch ein wirtschaftlich unabhängiges Expertengremium im Rahmen einer verblendeten Umfrage ermittelt werden. Das Expertengremium muss aus mindestens 100 Ärzten bestehen. Um eine qualitative Empfehlung sicherzustellen muss das Expertengremium aus Fachärzten mit mindestens 10 unterschiedlichen Fachdisziplinen bestehen;

(3) Der Leistungsanbieter übermittelt eine schriftliche und laienverständliche Empfehlung an den Versicherten. Die Empfehlung muss innerhalb von 48 Stunden nach Vorliegen aller Patienteninformationen und Befunde an den Versicherten übermittelt werden. Darüber hinaus muss die Empfehlung sachlich begründet sein;

(4) Der Auftragnehmer vereinbart auf Wunsch des Patienten einen Termin bei dem vom Patienten gewählten Arzt/Klinik;

(5) Ein Controlling-Bericht erfolgt durch den Auftragnehmer und wird dem Auftraggeber in regelmäßigen monatlichen Abständen zur Verfügung gestellt werden;

(6) Die teilnehmenden Versicherten werden im Zeitraum von 24 Monaten nach der Konsultation des empfohlenen Arztes nachbetreut und im Rahmen von wissenschaftlichen Fragebögen zur Kundenzufriedenheit und zur Entwicklung Ihres Gesundheitszustandes befragt werden. Die Befragung muss in diesem Zeitraum mindestens zweimal durchgeführt werden;

(7) Perspektivisch soll den Versicherten die Möglichkeit gegeben werden, eine medizinische Zweitmeinung ohne erneute persönliche Vorstellung bei einem Arzt zu erhalten (Beurteilung nach Aktenlage);

(8) Eine ärztliche Behandlung durch den Auftragnehmer ist nicht Teil dieser Leistungsbeschreibung;

(9) Der Zugang und die Nutzung für den Versicherten müssen kostenlos als Sachleistung erfolgen. Das bedeutet, dass dem Versicherten keine Kosten durch die Nutzung der Internet-Landing-Page und/oder die Nutzung der Telefonhotline entstehen. Die Kosten für die Zugangswege trägt der Auftragnehmer. Die Gesamtkosten stellt der Auftragnehmer der IKK Südwest als Fallpauschale in Rechnung. Zusätzliche Kosten dürfen dem Versicherten nicht in Rechnung gestellt werden;

(10) Der Auftragnehmer ist finanziell unabhängig von den empfohlenen Ärzten und zieht keinen persönlichen Nutzen aus der Arztempfehlung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Da es sich vorliegend um ein Interessenbekundungsverfahren zur Markterkundung handelt, gibt es keine Qualitäts- oder Preis-/Kostenkriterien (Zuschlagskriterien). Eventuelle anderslautende Angaben in dieser Bekanntmachung sind den zwingenden Vorgaben des Formulars geschuldet und nicht zutreffend.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vorliegend handelt es sich um ein Interessenbekundungsverfahren zur Markterkundung

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorliegend handelt es sich um ein Interessenbekundungsverfahren zur Markterkundung

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über bisher erbrachte Leistungen

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestens 200 Patienten müssen den Service seit seinem Bestehen erfolgreich durchlaufen haben.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/07/2019
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/07/2019
Ortszeit: 09:15
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Interessenbekundungsverfahren ist kein förmliches Vergabeverfahren (insbesondere kein Offenes Verfahren, wie unter IV.1.1) wegen zwingender Vorgaben des Bekanntmachungsformulars angegeben), sondern dient der Markterkundung. Die Bestimmungen des GWB, der VgV, der VOL/A etc. finden keine Anwendung. Fragen und Hinweise zum Interessenbekundungsverfahren sind ausschließlich über das Vergabeportal der Deutschen eVergabe zu stellen (http://www.deutsche-evergabe.de). Hierzu ist eine Registrierung erforderlich. Zur Abgabe der Interessenbekundung ist eine Registrierung ebenfalls zwingend erforderlich. Die Kosten für das Interessenbekundungsverfahren werden vom Auftraggeber übernommen. In den bereitgestellten Interessenbekundungsunterlagen ist ein „LV/Preisblatt" enthalten. Dies ist zwingenden technischen Vorgaben des Vergabeportals geschuldet. Das „LV/Preisblatt" ist für vorliegendes Interessenbekundungsverfahren irrelevant; es müssen keine Eintragungen darin vorgenommen werden. Aus technischen Gründen wird es notwendig sein, das „LV/Preisblatt" mit der Interessenbekundung einzureichen. Es findet jedoch bei der Beurteilung der Interessenbekundung keine Beachtung.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: vorliegend handelt es sich um ein Interessenbekundungsverfahren zur Markterkundung
Postanschrift: vorliegend handelt es sich um ein Interessenbekundungsverfahren zur Markterkundung
Ort: vorliegend handelt es sich um ein Interessenbekundungsverfahren zur Markterkundung
Postleitzahl: 66111
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@ikk-sw.de
Telefon: +49 681936964425
Fax: +49 681936964413
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/06/2019