Paslaugos - 28066-2021

20/01/2021    S13

Vokietija, VFR-Muldenhammer: Inžinerinio projektavimo paslaugos

2021/S 013-028066

Skelbimas apie pirkimą

Paslaugos

Teisinis pagrindas:
Direktyva 2014/24/ES

I dalis: Perkančioji organizacija

I.1)Pavadinimas ir adresai
Oficialus pavadinimas: Gemeinde Muldenhammer
Adresas: Klingenthaler Straße 29
Miestas: Muldenhammer
NUTS kodas: DED44 Vogtlandkreis
Pašto kodas: 08262
Šalis: Vokietija
El. paštas: e.papenfuss@gemeinde-muldenhammer.de
Interneto adresas (-ai):
Pagrindinis adresas: www.muldenhammer.com
I.3)Komunikavimas
Neribota, visapusiška tiesioginė ir nemokama prieiga prie pirkimo dokumentų suteikiama: https://www.evergabe.de/unterlagen/2355971/zustellweg-auswaehlen
Daugiau informacijos galima gauti kitu adresu:
Oficialus pavadinimas: Funke Management + Bauberatung
Adresas: Prager Straße 60
Miestas: Leipzig
NUTS kodas: DED51 Leipzig, Kreisfreie Stadt
Pašto kodas: 04137
Šalis: Vokietija
El. paštas: kontakt@funke-mb.de
Telefonas: +49 3414792556
Faksas: +49 3414956624
Interneto adresas (-ai):
Pagrindinis adresas: www.funke-mb.de
Pasiūlymai arba prašymai dalyvauti turi būti siunčiami elektroniniu būdu per: https://www.evergabe.de
Pasiūlymai arba prašymai dalyvauti turi būti siunčiami pirmiau nurodytu adresu
I.4)Perkančiosios organizacijos tipas
Regiono ar vietos valdžios institucija
I.5)Pagrindinė veikla
Bendros viešosios paslaugos

II dalis: Objektas

II.1)Pirkimo apimtis
II.1.1)Pavadinimas:

Erweiterung Deutsche Raumfahrtausstellung Morgenröthe/Rautenkranz Durchführung der Vergabeverfahren gemäß VgV zu den Planungsleistungen

Nuorodos numeris: FMB_166.1
II.1.2)Pagrindinis BVPŽ kodas
71320000 Inžinerinio projektavimo paslaugos
II.1.3)Sutarties tipas
Paslaugos
II.1.4)Trumpas aprašymas:

Die Gemeinde Muldenhammer im sächsischen Vogtland plant eine Erweiterung der deutschen Raumfahrtausstellung am Standort Morgenröthe-Rautenkranz. Die neue Multifunktionshalle soll neben einzelnen Veranstaltungen und Sonderausstellungen den Besuchern unter dem Motto „Reise ins Weltall“ multimediale und aktive Elemente bieten. Direkt an das Bestandsgebäude soll -durch eine Tür verbunden- eine Multifunktionshalle mit folgenden Funktionen angebaut werden: Ausstellungsflächen, Kino für 50 Personen, Werkstatt, Lager, Archiv mit Arbeitsraum und Beratungsbereich, Bereich für eine Cafeteria und eine Fläche für externe Nutzer (Heimatstube).

Die Planungsleistungen werden in folgenden 3 Losen vergeben:

— Los 1 Gebäude- und Tragwerksplanung, Beratung Bauphysik + Brandschutz,

— Los 2 Planung der technischen Ausrüstung der Anlagengruppen 1-3,

— Los 3 Planung der technischen Ausrüstung der Anlagengruppen 4-5.

Mit dieser Auftragsbekanntmachung wird das Verhandlungsverfahren zum Los 1 gestartet. Die Leistungen zum Los 2 und Los 3 werden als offenes Verfahren gemäß VgV §15 mit einer separaten Auftragsbekanntmachung ausgeschrieben.

Die Beauftragung zum Los 1 erfolgt jeweils in Stufen, beginnend mit der Stufe 1 in den Leistungsphasen 1 bis 4.

Mit den Planungsleistungen soll unmittelbar nach Beauftragung begonnen werden, sodass ein zügiger Planungs- und Realisierungsablauf erfolgen kann. Das Gesamtbudget wurde auf 3,2 Mio. EUR brutto gedeckelt.

II.1.5)Numatoma bendra vertė
II.1.6)Informacija apie pirkimo dalis
Ši sutartis suskaidyta į pirkimo dalis: ne
II.2)Aprašymas
II.2.2)Kitas (-i) šio pirkimo BVPŽ kodas (-ai)
71240000 Architektūros, inžinerijos ir planavimo paslaugos
71221000 Architektūrinės pastatų paslaugos
71310000 Konsultacinės inžinerijos ir statybos paslaugos
71314310 Pastatų šildymo inžinerijos konsultacinės paslaugos
71317100 Priešgaisrinės apsaugos ir sprogosaugos konsultacinės paslaugos
71327000 Krovinių tvirtinimo konstrukcijų projektavimo paslaugos
II.2.3)Įgyvendinimo vieta
NUTS kodas: DED44 Vogtlandkreis
Pagrindinė įgyvendinimo vieta:

Muldenhammer

DEUTSCHLAND

II.2.4)Pirkimo aprašymas:

Es werden die folgenden Planungs- und Ingenieurleistungen in einer ersten Stufe vergeben:

— Objektplanung Gebäude gemäß HOAI §34 LP 1-4,

— Tragwerksplanung gemäß HOAI §51 LP 1-4,

— planungsbegleitende Bauphysikberatung (Wärme-/Schallschutz),

— planungsbegleitende Brandschutztechnische Beratung.

II.2.5)Sutarties skyrimo kriterijai
Toliau pateikti kriterijai
Kokybės kriterijus - Vardas: Projektteam / Lyginamasis svoris: 20
Kokybės kriterijus - Vardas: Herangehensweise an Aufgabe / Projektabwicklung / Lyginamasis svoris: 20
Kokybės kriterijus - Vardas: Gestalterische bzw. architektonische Philosophie des Bieters / Lyginamasis svoris: 20
Kaina - Lyginamasis svoris: 40
II.2.6)Numatoma vertė
II.2.7)Sutarties, preliminariosios sutarties ar dinaminės pirkimo sistemos taikymo trukmė
Pabaiga: 31/10/2021
Ši sutartis gali būti pratęsta: taip
Pratęsimų aprašymas:

Fortführung der Leistungen in weiteren Stufen bis zur LP 9 zur Objektplanung Gebäude bzw. bis zur LP 6 in der Tragwerksplanung und planungsbegleitende Bauphysik- und Brandschutzberatung. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung der optionalen Leistungen besteht jedoch nicht.

II.2.9)Informacija apie kviečiamų kandidatų skaičiaus apribojimus
Numatomas mažiausias skaičius: 3
Didžiausias skaičius: 5
Objektyvūs riboto kandidatų skaičiaus pasirinkimo kriterijai:

Die Wertung der eingehenden Bewerbungen erfolgt unter zwei Hauptkriterien und Unterkriterien. Die Hauptkriterien bilden die Referenzen (maximal 13 Punkte erreichbar) und die Qualifikation des Projektteams (maximal 11 Punkte erreichbar).

Eine Musterbewertung (mit maximal erreichbarer Punktzahl) ist den Ausschreibungsunterlagen beigefügt. Dort als auch im Bewerbungsbogen sind auch die Anforderungen an die Referenzen und das Projektteam sowie weitere Unterkriterien detailliert beschrieben.

Das weitere Verfahren wird auf die punktbesten Bewerber der Plätze 1 bis 5 beschränkt. Kann die Auswahl aufgrund Punktgleichheit nicht erfolgen, werden die Plätze der punktgleichen Bewerber ausgelost.

II.2.10)Informacija apie alternatyvius pasiūlymus
Leidžiama pateikti alternatyvius pasiūlymus: ne
II.2.11)Informacija apie pasirinkimo galimybes
Pasirinkimo galimybės: taip
Pasirinkimo galimybių aprašymas:

Es werden die folgenden Planungs- und Ingenieurleistungen in einer weiteren Stufe vergeben:

Stufe 2:

— Objektplanung Gebäude gemäß HOAI § 34 Leistungsphasen 5-9,

— Tragwerksplanung gemäß HOAI §51 LP 5-6,

— planungsbegleitende Bauphysik- und Brandschutzberatung.

Bei sämtlichen optional aufgeführten Leistungen handelt es sich um einseitige Optionsrechte zugunsten des Auftraggebers. Die Ausübung der Optionen macht der Auftraggeber von folgenden Voraussetzungen im Sinne des § 132 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 GWB abhängig: Die von den Auftragnehmern ermittelten Kosten liegen innerhalb des Budgets des Auftraggebers, der Auftraggeber entscheidet sich, das Bauvorhaben zu realisieren, der Auftraggeber erhält Fördermittel in einem Umfang, dass die Finanzierung des Projekts sichergestellt ist. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung der optionalen Leistungen besteht jedoch nicht, und zwar auch dann nicht, wenn die vorstehend genannten Voraussetzungen für die Ausübung der Optionen erfüllt sind.

II.2.13)Informacija apie Europos Sąjungos fondus
Pirkimas yra susijęs su projektu ir (arba) programa, finansuojama Europos Sąjungos lėšomis: ne
II.2.14)Papildoma informacija

Ein Bewerbungsbogen ist auszufüllen und mit den betreffenden Anlagen fristgerecht einzureichen. Neben dem Bewerbungsbogen befinden sich unter den zur Verfügung gestellten Ausschreibungsunterlagen:

— eine Bewertungsmatrix zur Bewerberauswahl,

— die Anforderungen und Wertung der Zuschlagskriterien,

— der Vertragsentwurf des AG mit diversen weiteren Anlagen.

III dalis: Teisinė, ekonominė, finansinė ir techninė informacija

III.1)Dalyvavimo sąlygos
III.1.1)Tinkamumas vykdyti profesinę veiklą, įskaitant reikalavimus, susijusius su įtraukimu į profesinius ar prekybos registrus
Sąlygų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Zugelassen werden alle natürlichen Personen, die zur Führung der Berufsbezeichnung „Architekt“ oder „Ingenieur“ berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Herkunftsland die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG und Richtlinie 89/48/EWG gewährleistet ist. Juristische Personen werden gemäß VgV § 43 Absatz 1 zugelassen, wenn für die Durchführung der Aufgabe ein verantwortlicher Berufsangehöriger benannt wird, der zur Führung der Berufsbezeichnung „Architekt“ oder „Ingenieur“ berechtigt ist.

Zum Nachweis der Bauvorlageberechtigung ist zum Los 1 die Eintragungs-Nr. und Ort der Architektenkammer des bei der Architektenkammer registrierten Architekten bzw. bei Bauingenieuren der Mitgliedschaft in einer Ingenieurkammer, bei der der Ingenieur als bauvorlageberechtigter Ingenieur eingetragen ist, zu nennen.

III.1.2)Ekonominė ir finansinė padėtis
Atrankos kriterijų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Folgende Unterlagen sind dem Teilnahmeantrag beizufügen:

a) Nachweis einer im Auftragsfall bestehenden Berufshaftpflichtversicherung mit den Deckungssummen aus Ziffer III.2.2

b) Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber den Auftrag erbringen möchte (alles im eigenen Büro, Bewerbergemeinschaft und/oder mit Nachunternehmern). Bei Bewerbergemeinschaften oder dem Einsatz von Nachunternehmern ist zu erklären, wie die Aufteilung der Leistungserbringung erfolgt. Eine Erklärung über die Rechtsform, den bevollmächtigten Vertreter und der gesamtschuldnerischen Haftung aller Mitglieder sowie nachvollziehbare Angaben zu Funktion, Abläufen und Zuständigkeiten innerhalb der Bewerbergemeinschaft sind mit dem Angebot zwingend einzureichen.

c) Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber, die Mitglieder der Bewerbergemeinschaft oder eventuelle Nachunternehmer wirtschaftlich mit anderen Unternehmen verknüpft sind.

d) Eigenerklärung, dass die Leistungserbringung unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgt.

e) Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß GWB §123 und §124 bestehen.

f) Angabe der mittleren Anzahl an Architekten, Ingenieuren und technischen Mitarbeitern in den Jahren (2018 bis 2020),

g) Angabe, ob es sich beim Bewerber um ein Kleinstunternehmen, ein kleines oder ein mittleres Unternehmen (KMU) gemäß der EU-Empfehlung 2003/361/EG der Europäischen Union handelt.

h) Ausgefüllter und unterzeichneter Bewerbungsbogen.

Minimalus (-ūs) standartas (-ai), kurio (-ių) gali būti reikalaujama:

— Vollständig ausgefüllter und unterzeichneter Bewerbungsbogen,

— Nachweis einer im Auftragsfall bestehenden Berufshaftpflichtversicherung mit den Deckungssummen aus Ziffer III.2.2,

— Erklärung, dass keine Ausschlußgründe gemäß GWB §123 und §124 vorliegen,

— Nachweis einer Berufszulassung als Architekt oder Ingenieur und einer Bauvorlageberechtigung.

III.1.3)Techniniai ir profesiniai pajėgumai
Atrankos kriterijų sąrašas ir trumpas aprašymas:

Zur Bewertung der technischen Leistungsfähigkeit benennen die Bewerber

— A) Angaben zu Büroreferenzen,

— B) Angaben zum Projektteam.

A) „Büroreferenzen“:

A.1. Es sind mindestens ein Referenzprojekt zum Neubau oder dem Erweiterungsbau eines Gebäudes jeweils zur Objektplanung Gebäude und zur Tragwerksplanung nachzuweisen. Die Mindestanforderungen an die Büroreferenzen sind unten in den Mindeststandards unter Ziffer 1 beschrieben.

A.2. Außerdem wird es positiv bewertet, wenn neben der Erfüllung der Mindestanforderungen noch eine Referenz nachgewiesen wird, die folgende Anforderungen erfüllt:

Es wurden Leistungen zur Objektplanung gemäß HOAI 2013 § 34 (oder vergleichbarer älterer HOAI-Fassung) mindestens in den LP 2+3 zur Planung der Ausstattung für die Neugestaltung von Flächen, die der Ausstellung von gegenständlichen Dingen dienen, erbracht. Es handelt sich um ein der Öffentlichkeit zugängliches Gebäude. Eine Projektbeschreibung ist dem Teilnahmeantrag beizufügen.

B) „Projektteam“:

B.1 Projektteam:

B.1.1. Es sind jeweils die Personen für die Projektleitung / Objektplanung, für die Tragwerksplanung, die Bauphysikberatung und für die brandschutztechnische Beratung mit Namen, Berufserfahrung (in Jahren ab Abschluss Studium) anzugeben. Die vorzustellenden Mitglieder des Projektteams weisen den erfolgreichen Abschluss eines Studiums durch Vorlage der entsprechenden Urkunde zum Studienabschluss nach.

B.1.2. Die Projektleiterin oder der Projektleiter benennen außerdem ein Referenzprojekt zur Objektplanung gemäß HOAI §34 zum Neubau oder der Erweiterung eines Gebäudes. Die Mindestanforderungen sind unter „Möglicherweise geforderte Mindeststandards“ Ziffer 2.5 beschrieben. Es kann aber außerdem noch ein zweites Referenzprojekt zur Objektplanung gemäß HOAI §34 zur Planung der Ausstattung für die Neugestaltung von Flächen, die der Ausstellung von gegenständlichen Dingen dienen, benannt werden. Diese zusätzliche persönliche Referenz zur Planung der Ausstattung und Präsentation von Ausstellungstücken wird gewertet, wenn die Anforderungen gemäß der gleichnamigen Büroreferenz (siehe oben Ziffer A.2.) erfüllt sind.

B.1.3. Die zuständige Person für die Tragwerksplanung benennt ein persönliches vergleichbares Referenzprojekt zum Neubau oder der Erweiterung eines Gebäudes. Die Mindestanforderungen sind unter „Möglicherweise geforderte Mindeststandards“ Ziffer 2.6 beschrieben.

B.2 Wechsel von Teammitgliedern im Vergabeverfahren:

Sollte der Bewerber im Rahmen des Vergabeverfahrens Teammitglieder austauschen müssen, sorgt der Bewerber für qualitativ gleichwertigen Ersatz. Die Qualität der Teammitglieder wird dabei durch die im Auswahlverfahren erzielten Punkte definiert. Sollte sich nach Abschluss des Auswahlverfahrens (1.Stufe des Vergabeverfahrens) herausstellen, dass aufgrund eines Wechsels im Projektteam eine Punktzahl erreicht wird, die nicht zur Auswahl geführt hätte, erfolgt nachträglich der Ausschluss des Bewerbers.

Minimalus (-ūs) standartas (-ai), kurio (-ių) gali būti reikalaujama:

Der Bewerber muss mindestens folgende Anforderungen erfüllen:

1. Mindestanforderungen an die „Büroreferenzen“:

1.1. Es ist ein Referenzprojekt zur Gebäudeplanung nachzuweisen, das folgende Kriterien erfüllt:

— Es handelt es sich um den Neubau oder die Erweiterung eines Gebäudes,

— Die Inbetriebnahme erfolgte im Zeitraum vom 1.1.2011 bis zum Fristende der Abgabe des Teilnahmeantrages,

— Es wurden mind. Leistungen gemäß HOAI 2013 § 34 (oder vergleichbarer älterer HOAI-Fassung) in den LP 2 bis 8 erbracht,

— Die Kosten der KG 300 + 400 betrugen mindestens 0,5 Mio. EUR netto,

— Eine Projektbeschreibung liegt der Bewerbung bei.

1.2. Es ist ein Referenzprojekt zur Tragwerksplanung nachzuweisen, das folgende Kriterien erfüllt:

— Es handelt es sich um den Neubau oder die Erweiterung eines Gebäudes,

— Die Inbetriebnahme erfolgte im Zeitraum vom 1.1.2011 bis zum Fristende der Abgabe des Teilnahmeantrages,

— Es wurden mind. Leistungen gemäß HOAI 2013 § 51 (oder vergleichbarer älterer HOAI-Fassung) in den LP 2 bis 5 erbracht,

— Die Kosten der KG 300 betrugen mindestens 0,5 Mio. EUR netto,

— Eine Projektbeschreibung liegt der Bewerbung bei.

2. Mindestanforderungen an das „Projektteam“:

2.1. Die abgefragten Teammitglieder legen einen Lebenslauf vor und weisen den erfolgreichen Abschluss eines Studiums der Architektur oder eines technischen Studiums als Master oder Dipl.-Ing. (Abschluss Bachelor genügt nicht), mindestens 5 Jahre Berufserfahrung bei der/dem Projektleiter(in) und mindestens 3 Jahre bei den sonstigen Teammitgliedern im jeweiligen Fachbereich nach.

2.2. Die mit der Projektleitung betraute Person ist gleichzeitig für die Objektplanung des Gebäudes verantwortlich.

2.3. Zu den persönlichen vergleichbaren Projekten ist eine Projektbeschreibung (Wort und Bild), begrenzt auf 4 DIN A 4 Seiten dem Teilnahmeantrag beizufügen.

2.4. Die Büroreferenzen können bei entsprechender Eignung auch als persönliche Referenz genannt werden.

2.5. Mindestanforderung an das persönliche vergleichbare Projekt der zuständigen Person für die Projektleitung:

— Es handelt es sich bei der persönlichen Referenz um den Neubau oder die Erweiterung eines Gebäudes,

— Die Inbetriebnahme erfolgte im Zeitraum vom 1.1.2011 bis zum Fristende der Abgabe des Teilnahmeantrages,

— Es wurden mind. Leistungen gemäß HOAI 2013 § 34 (oder vergleichbarer älterer HOAI-Fassung) in den LP 2 bis 8 erbracht,

— Die Kosten der KG 300 + 400 betrugen mindestens 0,5 Mio. EUR netto.

2.6. Mindestanforderung an die persönliche Referenz der zuständigen Person für die Tragwerksplanung:

— Es handelt es sich um den Neubau oder die Erweiterung eines Gebäudes,

— Die Inbetriebnahme erfolgte im Zeitraum vom 1.1.2011 bis zum Fristende der Abgabe des Teilnahmeantrages,

— Es wurden mind. Leistungen gemäß HOAI 2013 § 51 (oder vergleichbarer älterer HOAI-Fassung) in den LP 2 bis 5 erbracht,

— Die Kosten der KG 300 betrugen mindestens 0,5 Mio. EUR netto.

2.7. Für die Projekt- und Bauleitung werden Personen mit sehr guter Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift eingesetzt.

III.2)Su sutartimi susijusios sąlygos
III.2.1)Informacija apie tam tikrą profesiją
Paslaugą gali teikti tik tam tikros profesijos asmenys
Nurodykite atitinkamą įstatymą ar kitą teisės aktą:

Die Leistungen sind Architekten, Ingenieuren oder juristischen Personen, die über Mitarbeiter verfügen, die die Berufsbezeichnung Architekt oder Ingenieur tragen dürfen, vorbehalten. Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Erbringung der Leistung verantwortlich sind.

III.2.2)Sutarties vykdymo sąlygos:

Nachweis einer ausreichenden Berufshaftpflichtversicherung bei einem in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherungs- bzw. Kreditinstitut mit einer jährl. Deckung von min. 1 Mio. EUR für Personenschäden, mindestens 0,5 Mio. EUR für Sach- und für Vermögensschäden. Bei Bewerbergemeinschaften sind diese Erklärungen zur Haftpflichtversicherung für jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft beizufügen und der Versicherungsschutz muss für alle Mitglieder in voller Höhe bestehen. Die Nachweise dürfen nicht älter als 12 Monate zum Schlusstermin der Abgabe der Angebote sein. Die Deckung muss über die Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben. Sollte eine Berufshaftpflicht mit einer geringen Deckungssumme bestehen, ist eine Erklärung eines (o. mehrerer) in der EU zugelassenen Haftpflichtversicherungs- bzw. Kreditinstituts beizufügen, dass im Auftragsfall die Versicherungssumme auf die oben festgesetzten Summen erhöht wird.

III.2.3)Informacija apie už sutarties vykdymą atsakingus darbuotojus
Įpareigojimas nurodyti už sutarties vykdymą atsakingų darbuotojų vardus ir pavardes bei profesinę kvalifikaciją

IV dalis: Procedūra

IV.1)Aprašymas
IV.1.1)Procedūros tipas
Konkurso procedūra su derybomis
IV.1.3)Informacija apie preliminariąją sutartį arba dinaminę pirkimo sistemą
IV.1.5)Informacija apie derybas
Perkančioji organizacija turi teisę paskirti sutartį remdamasi pirminiais pasiūlymais ir nevesdama derybų
IV.1.8)Informacija apie Sutartį dėl viešųjų pirkimų (SVP)
Ar pirkimui taikoma Sutartis dėl viešųjų pirkimų?: taip
IV.2)Administracinė informacija
IV.2.2)Pasiūlymų ar prašymų dalyvauti priėmimo terminas
Data: 15/02/2021
Vietos laikas: 12:00
IV.2.3)Kvietimų pateikti pasiūlymus ar dalyvauti pirkimo procedūroje išsiuntimo atrinktiems kandidatams numatyta data
Data: 05/03/2021
IV.2.4)Kalbos, kuriomis gali būti teikiami pasiūlymai ar prašymai dalyvauti:
Vokiečių kalba
IV.2.6)Minimalus laikotarpis, per kurį dalyvis privalo užtikrinti pasiūlymo galiojimą
Pasiūlymas turi galioti iki: 30/06/2021

VI dalis: Papildoma informacija

VI.1)Informacija apie periodiškumą
Tai pasikartojantis pirkimas: ne
VI.2)Informacija apie elektroninius darbo srautus
Bus naudojami elektroniniai mokėjimai
VI.3)Papildoma informacija:

Im Downloadbereich befinden sich die folgenden Ausschreibungsunterlagen:

1. Unterlagen für Erstellung des Teilnahmeantrages: Datei: „P166.1_Los1_Bewerbungsbogen“;

2. Zur Info: Unterlagen zur Wertung in der Auswahlphase Datei: „P166.1_Los1_Wertung“

3. Zur Info: Datei P166.1_Los1_Zuschlagskriterien“ zur Angebots- und Verhandlungsphase des Vergabeverfahrens.

4. Zur Info: der Vertragsentwurf des AG mit diversen weiteren Anlagen,

Bitte beachten Sie: Die ausgewählten Bewerber werden zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Danach erfolgen voraussichtlich am 20.4.2021 die Vergabeverhandlungen. Im Zuge der Vergabeverhandlung nennen die Bieter ihr finales Angebot gemäß VgV §17 Absatz 14. Ergeben sich in der Prüfung der Erstangebote oder im Zuge der Verhandlungsgespräche aber Aspekte, die erst eine intensive Erläuterung des Leistungsumfanges und der Kalkulationsbedingungen notwendig machen, kann durch den AG auch entschieden werden, dass das finale Angebot erst nach dem (ersten) Verhandlungsgespräch innerhalb einer Woche eingereicht wird.

VI.4)Peržiūros procedūros
VI.4.1)Peržiūros institucija
Oficialus pavadinimas: Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Leipzig
Adresas: Braustraße 2
Miestas: Leipzig
Pašto kodas: 04107
Šalis: Vokietija
El. paštas: vergabekammer@lds.sachsen.de
Telefonas: +49 3419770
Faksas: +49 3419771049
Interneto adresas: www.lds.sachsen.de
VI.4.3)Peržiūros procedūra
Tiksli informacija apie peržiūros procedūrų terminą (-us):

Der Antrag auf Nachprüfung des Vergabeverfahrens und der Vergabeentscheidung ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat (§ 160 Abs. 3 Nr.1 GWB),

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB),

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB),

4) mehr als 15 Kalendertage nach Absendung der vorläufigen Absagen in Briefform, beziehungsweise mehr als 10 Kalendertage bei Absendung per Fax oder E-Mail vergangen sind (§ 134 Abs. 2 GWB), 5.) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Der Nachprüfungsantrag soll ein bestimmtes Begehren enthalten. Er ist unverzüglich zu begründen (§ 161 Abs. 1 GWB).

VI.5)Šio skelbimo išsiuntimo data:
15/01/2021