Lieferungen - 286535-2018

03/07/2018    S125    - - Lieferungen - Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung - Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung 

Österreich-Jenbach: Gasförmige Brennstoffe

2018/S 125-286535

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Zillertaler Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft
Austraße Nr. 1
Jenbach
6200
Österreich
Kontaktstelle(n): Herr RA Dr. Günther Gast, CHG Rechtsanwälte, Bozner Platz 4, 6020 Innsbruck
Telefon: +43 512567373
E-Mail: ausschreibung@chg.at
NUTS-Code: AT335

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.zillertalbahn.at/page.cfm?vpath=index

I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Interkommunale Zusammenarbeit im Bereich der Wasserstoffversorgung für die Zillertalbahn

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
09120000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Zillertaler Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft und die VERBUND Hydro Power GmbH vereinbaren eine Interkommunale Zusammenarbeit im Sinne des Art 28 Abs. 4 der Richtlinie 2014/25/EU. Ziel der Zusammenarbeit ist die effiziente, nachhaltige und zuverlässige Versorgung der Zillertaler Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft mit der für die Erbringung der Transportleistungen benötigten Wasserstoffmenge für den zukünftigen Betrieb der Wasserstoff-Elektrotriebwagenzüge der Zillertalbahn.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.) (Sind Sie mit der Veröffentlichung einverstanden? ja)
Wert ohne MwSt.: 1 204 500.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
24111600
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT335
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Zillertaler Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft und die VERBUND Hydro Power GmbH vereinbaren im Juli 2018 eine Interkommunale Zusammenarbeit im Sinne des Art 28 Abs. 4 der Richtlinie 2014/25/EU. Ziel der Zusammenarbeit ist die effiziente, nachhaltige und zuverlässige Versorgung der Zillertaler Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft mit der für die Erbringung der Transportleistungen benötigten Wasserstoffmenge für den zukünftigen Betrieb der Wasserstoff-Elektrotriebwagenzüge der Zillertalbahn. Der unter Punkt II.1.7) „Gesamtwert der Beschaffung“ angegebene Wert bezieht sich auf den geschätzten jährlichen Wert der interkommunalen Zusammenarbeit.

II.2.5)Zuschlagskriterien
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie
Erläuterung:

Es handelt sich um eine Interkommunale Zusammenarbeit im Sinne des Art 28 Abs 4 der Richtlinie 2014/25/EU. Ziel der Zusammenarbeit ist die effiziente, nachhaltige und zuverlässige Versorgung der Zillertaler Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft mit der für die Erbringung der Transportleistungen benötigten Wasserstoffmenge für den zukünftigen Betrieb der Wasserstoff-Elektrotriebwagenzüge der Zillertalbahn. Die beiden Vertragspartner haben sich als Sektorenauftraggeber im Sinne der Richtlinie 2014/25/EU dazu entschlossen, im Rahmen des Innovationsprojektes „Zillertalbahn 2020+“ und im Sinne der Ziele der österreichischen Klima- und Energiestrategie der Bundesregierung samt den Bezug habenden Rechtsakten unter Bedachtnahme auf ökologische Aspekte im Bereich der Versorgung der Zillertalbahn mit unter Verwendung erneuerbarer Energien erzeugtem Wasserstoff für den zukünftigen Betrieb der Wasserstoff-Elektrotriebwagenzüge der Zillertaler Verkehrsbetriebe AG zusammenzuarbeiten. Gegenstand der Zusammenarbeit ist insbesondere auch die beiden Vertragspartnern obliegende Aufgabe der Versorgung der Bevölkerung mit ökologisch nachhaltigen Leistungen, der Verkehrsvermeidung und des effizienten Einsatzes öffentlicher Mittel sowie der Emissionsvermeidung. Damit wird auch die Verfolgung der politisch und rechtlich vorgegebenen Ziele der Energieautonomie Tirols einerseits und der europa- sowie nationalrechtlich geprägten Nachhaltigkeitsstrategien andererseits als gemeinsames Ziel im öffentlichen Interesse umgesetzt.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
29/06/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
VERBUND Hydro Power GmbH
FN 84438z
Europaplatz 2
Wien
Österreich
NUTS-Code: AT13
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.) (Sind Sie mit der Veröffentlichung einverstanden? ja)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 204 500.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
LVwG Tirol
Michael-Gaismair-Straße 1
Innsbruck
6020
Österreich
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/06/2018