Leveringen - 293705-2019

25/06/2019    S120    - - Leveringen - Aankondiging van een gegunde opdracht - Onderhandelingsprocedure zonder een oproep tot mededinging 

Duitsland-Hamburg: Casemixsysteem

2019/S 120-293705

Aankondiging van een gegunde opdracht

Resultaten van de aanbestedingsprocedure

Leveringen

Legal Basis:

Richtlijn 2014/24/EU

Afdeling I: Aanbestedende dienst

I.1)Naam en adressen
HEK - Hanseatische Krankenkasse
Wandsbeker Zollstraße 86-90
Hamburg
22041
Duitsland
Contactpersoon: Sven Schultz
Telefoon: +49 40656961307
E-mail: sven.schultz@hek.de
Fax: +49 40656063545
NUTS-code: DE600

Internetadres(sen):

Hoofdadres: https://www.hek.de/

I.2)Inlichtingen betreffende gezamenlijke aanbesteding
I.4)Soort aanbestedende dienst
Publiekrechtelijke instelling
I.5)Hoofdactiviteit
Gezondheid

Afdeling II: Voorwerp

II.1)Omvang van de aanbesteding
II.1.1)Benaming:

Elektronische Gesundheitsakte (eGA)

II.1.2)CPV-code hoofdcategorie
48814500
II.1.3)Type opdracht
Leveringen
II.1.4)Korte beschrijving:

Der Auftraggeber (AG) beabsichtigt, sehr kurzfristig das Management der Gesundheitsdaten, insbesondere deren Speicherung, Vernetzung und sicheren Umgang weiter zu perfektionieren und sehr anwenderfreundlich in dem dafür vorgeschriebenen rechtlichen Rahmen den Versicherten zur Verfügung zu stellen. Der AG hat vor, die vorhandene Online-Geschäftsstelle durch eine App abzulösen und so die zentrale Dokumentation der Patientendaten kurzfristig über die elektronische Gesundheitsakte (eGA) mit modernen App-Anwendungen abzubilden und dabei auch sicherzustellen, dass diese zu einer elektronischen Patientenakte (ePA) gemäß den rechtlichen Anforderungen, insbesondere § 291 SGB V, weiterentwickelt wird und deren Inbetriebnahme bis zum 31.12.2020 sichergestellt wird. Der AG ist in diesem Zusammenhang an einer kurzfristig einsatzfähigen Standardsoftware interessiert, welche die notwendigen Funktionalitäten bereits jetzt in einem sehr breiten und überwiegenden Umfang abdeckt.

II.1.6)Inlichtingen over percelen
Verdeling in percelen: neen
II.1.7)Totale waarde van de aanbesteding (exclusief btw)
Waarde zonder btw: 1.00 EUR
II.2)Beschrijving
II.2.1)Benaming:
II.2.2)Aanvullende CPV-code(s)
48180000
II.2.3)Plaats van uitvoering
NUTS-code: DE600
II.2.4)Beschrijving van de aanbesteding:

Der AG benötigt insbesondere folgenden Leistungsumfang der eGA: GKV-Patientenquittungsdaten/ Sicherstellung manueller Datenerfassung durch Versicherte, insbesondere für die Bereiche Basisda-ten, Gesundheitsdaten, Vorsorgedaten, Krankheitsdaten, Medikamentendaten, einschließlich Konfigurationsmöglichkeit der Anzeige/ Bereitstellung von Analysen in Form von Algorithmen/ Mög-lichkeit des Controllings/ eGA und die Services als App-Lösung/ Integrationsmöglichkeit in die beim AG vorhandene Service-App/ Speicherlösung mit kundenfreundlichem Aktensystem/ Möglichkeit, die Anwendung Cooperate Design des AG zu gestalten/ Frontend verschlüsselte zentrale eGA-Datenhaltung/ Barrierefreiheit/ erfolgreiche Auditierung an GKV-Connect/ Sicherstellung Datenübertragung aus dem SAP-System des AG/ Upload-Funktion für GKV-Abrechnungsdaten/ Sicherstellung Datenübertragung aus der Service-App des AG/ Sicherstellung der Authentifizierung über die Service-App/ Sicherstellung Datenübertragung aus den Drittsystemen/ Schnittstellenbe-schreibung für Datenübertragungen/ Betrieb im eigenen Rechenzentrum, für das ein BSI-C5-Testat für die Cloud-Infrastruktur erteilt wurde/ 24/7-Verfügbarkeit/ eGA-Support/ Einhaltung der Datenschutzanforderungen/ Anbindung der eGA-Lösung innerhalb von 6 Monaten an die Systeme des AG/ Weiterentwicklung der eGA zur ePA (§ 291 SGB V) mit Inbetriebnahme zum 31.12.2020.

II.2.5)Gunningscriteria
Prijs
II.2.11)Inlichtingen over opties
Opties: neen
II.2.13)Inlichtingen over middelen van de Europese Unie
De aanbesteding houdt verband met een project en/of een programma dat met middelen van de EU wordt gefinancierd: neen
II.2.14)Nadere inlichtingen

Afdeling IV: Procedure

IV.1)Beschrijving
IV.1.1)Type procedure
Gunning van een opdracht zonder voorafgaande bekendmaking van een oproep tot mededinging in het Publicatieblad van de Europese Unie in onderstaande gevallen
  • De werken, leveringen of diensten kunnen om de volgende reden alleen door een bepaalde ondernemer worden verricht:
    • geen mededinging om technische redenen
Verklaring:

Die Auftragsvergabe ist als Direktvergabe gem. § 14 Abs. 4 Nr. 2 b) VgV gerechtfertigt. Im Rahmen einer sehr umfassenden Markterkundung musste der AG feststellen, dass nur der für den Zuschlag vorgesehene Wirtschaftsteilnehmer über ein Produkt verfügt, das den Anforderungen des AG entspricht. Der AG ist in seinem Tätigkeitsbereich gegenüber anderen gesetzlichen Krankenkassen nicht sehr groß und verfügt nicht über die Kapazitäten, um eine umfassende Softwareentwicklung gemeinsam mit Anbietern vorzunehmen bzw. diese zu begleiten. Er hat sich im Rahmen einer umfassenden Abwägung für die Beschaffung eines marktgängigen Produktes entschieden. Es besteht auch die Notwendigkeit der kurzfristigen Beschaffung, da dem AG die Online-Geschäftsstelle zukünftig nicht mehr zur Verfügung stehen wird und die kurzfristige Notwendigkeit der Ablösung durch eine App besteht und so die zentrale Dokumentation der Patientendaten kurzfristig über die elektronische Gesundheitsakte (eGA) über moderne App-Anwendungen abzubilden ist. Die Beschaffung ist auch deshalb jetzt notwendig, um sicherzustellen, dass die eGA zu einer elektronischen Patientenakte (ePA) gemäß den rechtlichen Anforderungen, insbesondere § 291 SGB V, weiterentwickelt wird und deren Inbetriebnahme bis zum 31.12.2020 sichergestellt wird.

IV.1.3)Inlichtingen over een raamovereenkomst of dynamisch aankoopsysteem
IV.1.6)Inlichtingen over elektronische veiling
IV.1.8)Inlichtingen over de Overeenkomst inzake overheidsopdrachten (GPA)
De opdracht valt onder de GPA: ja
IV.2)Administratieve inlichtingen
IV.2.1)Eerdere bekendmaking betreffende deze procedure
Nummer van de aankondiging in het PB S: 2019/S 076-180828
IV.2.8)Inlichtingen over de stopzetting van een dynamisch aankoopsysteem
IV.2.9)Inlichtingen over de stopzetting van een oproep tot mededinging in de vorm van een vooraankondiging

Afdeling V: Gunning van een opdracht

Een opdracht/perceel wordt gegund: ja
V.2)Gunning van een opdracht
V.2.1)Datum van de sluiting van de overeenkomst:
28/05/2019
V.2.2)Inlichtingen over inschrijvingen
Aantal inschrijvingen: 1
De opdracht is gegund aan een groep ondernemers: neen
V.2.3)Naam en adres van de contractant
IBM Deutschland GmbH
71139
Ehningen
71139
Duitsland
Telefoon: +49 7034150
E-mail: Jan.foerstner@de.ibm.com
Fax: +49 7034152734
NUTS-code: DE112

Internetadres: https://ibm.com/de-de/

De contractant is een mkb-bedrijf: neen
V.2.4)Inlichtingen over de waarde van de opdracht/het perceel (exclusief btw)
Totale waarde van de opdracht/het perceel: 1.00 EUR
V.2.5)Inlichtingen over uitbesteding

Afdeling VI: Aanvullende inlichtingen

VI.3)Nadere inlichtingen:

Die genaue Wertangabe gem. V.2.4) ist keine gesetzliche Pflichtangabe und wurde deshalb mit 1,00 EUR angegeben, im Übrigen ist die Angabe insbesondere aus Gründen der Geheimhaltung und Vertraulichkeit sowie mit Blick auf die Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse nicht möglich.

VI.4)Beroepsprocedures
VI.4.1)Beroepsinstantie
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Duitsland
Telefoon: +49 22894990
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internetadres: https://www.bundeskartellamt.de

VI.4.2)Voor bemiddelingsprocedures bevoegde instantie
VI.4.3)Beroepsprocedure
Precieze aanduiding van de termijn(en) voor beroepsprocedures:

§ 135 GWB Unwirksamkeit

(1) Ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber:

1) gegen § 134 verstoßen hat oder

2) den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, und dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist.

(2) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 kann nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

(3) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 Nummer 2 tritt nicht ein, wenn:

1) der öffentliche Auftraggeber der Ansicht ist, dass die Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union zulässig ist,

2) der öffentliche Auftraggeber eine Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht hat, mit der er die Absicht bekundet, den Vertrag abzuschließen, und

3) der Vertrag nicht vor Ablauf einer Frist von mindestens 10 Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung, abgeschlossen wurde.

Die Bekanntmachung nach Satz 1 Nummer 2 muss den Namen und die Kontaktdaten des öffentlichen Auftraggebers, die Beschreibung des Vertragsgegenstands, die Begründung der Entscheidung des Auftraggebers, den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union zu vergeben, und den Namen und die Kontaktdaten des Unternehmens, das den Zuschlag erhalten soll, umfassen.

§ 160 GWB Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Dienst waar inlichtingen over de beroepsprocedures kunnen worden verkregen
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Duitsland
Telefoon: +49 22894990
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internetadres: https://www.bundeskartellamt.de

VI.5)Datum van verzending van deze aankondiging:
21/06/2019