Die TED-Website arbeitet seit dem 2.11.2022 mit eForms. Bei der Suche hat sich einiges geändert. Bitte passen Sie Ihre vorab festgelegten Expertenfragen an. Erfahren Sie mehr über die Änderungen auf der Seite „Aktuelles“ und den aktualisierten Hilfe-Seiten.

Dienstleistungen - 300159-2022

03/06/2022    S107

Deutschland-Erfurt: Dienstleistungen in Verbindung mit der Personalentwicklung

2022/S 107-300159

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Thüringer Polizei, Landespolizeidirektion, Sachgebiet 24
Postanschrift: Linderbacher Weg 30
Ort: Erfurt
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 99099
Land: Deutschland
E-Mail: sachgebiet24.lpd@polizei.thueringen.de
Telefon: +49 361-5743117402
Fax: +49 361-5743117499
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.thueringen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=461290
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=461290
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Imagekampagne und Nachwuchsgewinnung des Bildungszentrums der Thüringer Polizei

Referenznummer der Bekanntmachung: 24.27-2912-063-2022
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79633000 Dienstleistungen in Verbindung mit der Personalentwicklung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Beauftragung einer Kreativagentur zur Untestützung der Imagekampagne und Nachwuchsgewinnung des Bildungszentrums der Thüringer Polizei.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0B Schmalkalden-Meiningen
Hauptort der Ausführung:

Meiningen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Ausschreibungsgegenstand umfasst ein langfristig angelegtes Nachwuchsgewinnungsmanagement, welches auf eine zielgruppenorientierte Kommunikation ausgerichtet ist, aber auch das Standortmarketing mit Campuscharakter ebenso in den Blick nimmt wie die Kommunikation und das Image der Thüringer Polizei.

Langfristig wird die Entwicklung einer modernen, jungen und leistungsstarken Bildungsstätte angestrebt, die auch von außen als solche wahrgenommen wird.

Der Freistaat Thüringen beabsichtigt daher die Beauftragung einer Kreativagentur mit einer zweigestuften Leistung:

1. Stufe: die Durchführung einer zielgruppenorientierten, vorrangig webbasierten Imagekampagne sowie die Erarbeitung einer nachhaltigen, rechtlich geschützten Leitmarke für die Thüringer Polizei als grundlegende Kernidee zukünftiger Kampagnen und deren Implementierung in eine neue Webplattform und Social Media - Design.

2. Stufe: eine neue Nachwuchsgewinnungskampagne nebst Standortmarketing.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Kampagnenkonzept / Gewichtung: 50
Qualitätskriterium - Name: Präsentation des Kampagnenkonzepts / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Dieser Vertrag kann einmal bis zum 31.12.2025 verlängert werden.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Verlängeurng des Vertrages bis zum 31.12.2025 im Anschluss an die zweijährige Vertragslaufzeit.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

01) Bietererklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (Vordruck)

02) Eigenerklärung über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung (Vordruck)

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

01) Eigenerklärung zum Netto-Jahresumsatz (Vordruck)

02) Referenzliste zur Leistungsfähigkeit (Vordruck)

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

zu 01) Ein Jahresumsatz von durchschnittlich mindestens 1 Mio. Euro aus den letzten drei Jahren ist nachzuweisen.

zu 02) Alle Referenzen müssen in Ländern des europäischen Raums erbracht worden sein. Die Bieter haben mindestens drei Referenzen einzureichen, wobei mindestens zwei Referenzen eine Gesamtauftragssumme von mehr als 500.000,00 EUR aufweisen.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

01) Eigenerklärung zur Anerkennug der AGB

02) Erklärung Geheimhaltung, Vertraulichkeit

03) Erklärung Datenschutzgrundverordnung

04) Erklärung datenschutzrechtliche Einwilligung

05) Erklärung Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse

06) Erklärung gewerbliche Schutzrechte

07) Erklärung Mittelbereitstellung

08) Erklärung Ausschlusskriterien

09) Eigenerklärung nach Artikel 5k der VErordnung (EU) 2022/576

10) Ergänzende Vertragsbedingungen zu §§ 12, 15, 17, 18 ThürVgG

11) Ergänzende Vertragsbedingungen (Vordruck) zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG)

12) Verpflichtung zu Tariftreue, Mindestentgeld und Entgeldgleichheit (§§ 10 und 12 Abs. 2 ThürVgG)

13) gezeichneter Vertragsentwurf

14) Bietergemeinschaftserklärung

15) Verpflichtung des Nachunternehmers zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2 ThürVgG); nur bei Bedarf

16) Verpflichtungen des Nachunternehmers zu Tariftreue, Mindestentgelt und Entgeltgleichheit (§§ 10, 12 Abs. 2 ThürVgG); nur bei Bedarf

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/07/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 07/07/2022
Ortszeit: 13:00
Ort:

Erfurt

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Sachbearbeiter der Vergabestelle. Eine Teilnahme von Bietern ist ausgeschlossen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen stehen auf der Vergabeplattform des Bundes kostenfrei zum Download bereit. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.evergabe-online.de bzw. www.portal.thueringen.de. Bieterfragen sind bis zum 30. Junil 2022, 12:00 Uhr an die Vergabestelle zu richten. Spätere Eingänge können nicht mehr berücksichtigt werden. Auch wenn die Registrierung auf der e-Vergabe-Plattform nicht mehr erforderlich ist, um Vergabeunterlagen anfordern zu können, raten wir allen Interessenten zu der Registrierung. Denn nur registrierte Nutzer, die ihre Teilnahme an einem Vergabeverfahren über AnA-Web der e-Vergabe angemeldet haben, werden aktiv über Veränderungen im Verfahren informiert. Wer auf Grundlage von veralteten Vergabeunterlagen anbietet, läuft Gefahr, ausgeschlossen zu werden.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Thüringen
Postanschrift: Jorge-Semprún-Platz 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@tlwa.thueringen.de
Telefon: +49 361-37737254
Fax: +49 361-37739354
Internet-Adresse: http://www.thueringen.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheit der Unternehmen /Bewerber/ Bieter sowie auf die Präklusionsregelung gem. § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsabschluss) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1 genannten Stelle gestellt werden. Bewerber und Bieter müssen Vergabeverstöße bei der unter I.1 genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/06/2022