Dienstleistungen - 303974-2020

30/06/2020    S124    Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Bonn: Website-Gestaltung

2020/S 124-303974

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Pädagogischer Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz
Postanschrift: Graurheindorfer Str. 157
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 53117
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): BHO Legal
E-Mail: vergabe@bho-legal.com
Telefon: +49 221/2709560

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kmk-pad.org

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E72683968
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E72683968
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

EU-Bildungsprogramm Erasmus+ 2021-2027 – Launch der Website www.erasmusplus.kmk-pad.org im Winter 2020

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72413000 Website-Gestaltung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Zur Umsetzung des EU-Programms Erasmus+ im Bereich der Schulbildung ist im Winter 2020 der Launch einer neuen Website unter www.erasmusplus.kmk-pad.org vorgesehen. Für die Entwicklung und den Betrieb dieser Seite (Kreativleistungen, technische Leistung) soll aufgrund einer öffentlichen Ausschreibung ein Rahmenvertrag mit einer Agentur (Full-Service-Agentur) geschlossen werden.

Die Leistung umfasst

— Beratung, Konzeption und Gestaltung der neu zu erstellenden Website (Kreativleistung) sowie ggf. redaktionelle Dienstleistungen einschließlich Inhaltsmigration;

— Technische Beratung, Konzeption, Implementierung, Betrieb und Wartung der neu zu erstellenden Website incl. Newsletter, Veranstaltungsdatenbank, Webshops und ggf. weiterer zu entwickelnder Anwendungen (technische Leistung).

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 450 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72420000 Internet-Entwicklung
72415000 Internetseitenbetreiberdienste
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bonn

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur Umsetzung des EU-Programms Erasmus+ im Bereich der Schulbildung ist im Winter 2020 der Launch einer neuen Website unter www.erasmusplus.kmk-pad.org vorgesehen. Für die Entwicklung und den Betrieb dieser Seite (Kreativleistungen, technische Leistung) soll aufgrund einer öffentlichen Ausschreibung ein Rahmenvertrag mit einer Agentur (Full-Service-Agentur) geschlossen werden.

Die Leistung umfasst

— Beratung, Konzeption und Gestaltung der neu zu erstellenden Website (Kreativleistung) sowie ggf. redaktionelle Dienstleistungen einschließlich Inhaltsmigration;

— Technische Beratung, Konzeption, Implementierung, Betrieb und Wartung der neu zu erstellenden Website incl. Newsletter, Veranstaltungsdatenbank, Webshops und ggf. weiterer zu entwickelnder Anwendungen (technische Leistung).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 450 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 84
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Delegation Agreement EAC-2020-0011

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

2. Unternehmensdarstellung/Erklärung über die Unternehmensstruktur, insb. die organisatorische Gliederung, das Leistungsspektrum sowie personelle Kapazitäten.

3. Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder vergleichbares Register, sofern erforderlich (Auszug in Kopie beizufügen).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

4. Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags innerhalb der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, sofern entsprechende Angaben verfügbar sind.

5. Erklärung darüber, dass der Bewerber spätestens bei Beginn der Leistung über eine marktübliche Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung unter Angabe der Deckungssummen verfügt.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

6. Vorlage geeigneter Referenzen: über früher ausgeführte Aufträge mit Angabe des Auftraggebers, des Projektzeitraums, des Projektvolumens und des Projektinhalts.

Referenzen sind geeignet, wenn die zu Grunde liegenden Projekte hinsichtlich der fachlichen und technischen Leistungsfähigkeit im Wesentlichen ähnliche Anforderungen an die Unternehmen gestellt haben wie die ausgeschriebene Leistung. Dies wird bei der vorliegenden Ausschreibung insbesondere bei Erfahrungen in Konzeption und Gestaltung von Websites bzw. Erfahrungen in Konzeption, Implementierung, Betrieb und Wartung der neu zu erstellenden Website auf der Basis des CMS TYPO3 incl. Newsletter und (optional) Webhosting angenommen.

Es werden Referenzen aus den letzten 3 Jahren vor Veröffentlichung der Bekanntmachung berücksichtigt. Auch laufende Projekte werden berücksichtigt.

7. Erklärung, aus der die derzeitige Beschäftigtenzahl des Unternehmens insgesamt und in Bezug auf den Tätigkeitsbereich des Auftrags ersichtlich ist.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 6 Es sind mindestens 3 geeignete Referenzen vorzulegen.

Es sind mindestens die folgenden Erfahrungsbereiche mit geeigneten Referenzen zu belegen:

1. Kommunikations- und Kreativberatung sowie Konzeption,

2. Screen- und Kommunikationsdesign,

3. Grafische Arbeiten u. a. Erstellen von Infografiken,

4. Redaktionelle Arbeiten u. a. onlinegerechte Überarbeitung von Inhalten und Einpflegen,

5. Newsletter-Konzeption und -Redaktion,

6. Webanalyse/Erfolgskontrolle/Reporting,

7. Erstellung von HTML/CSS für Webseiten und Newsletter,

8. CMS-Implementierung in Typo3,

9. Implementierung von Datenbanken und dynamischen Funktionen,

10. Schnittstellen-Anbindung,

11. Newsletter-Einrichtung und -Betrieb,

12. Test- und Qualitätssicherung inkl. Dokumentation,

13. Quellcodeverwaltung, Release-Management, Deployment,

14. Wartungsarbeiten, Rufbereitschaft zu Geschäftszeiten,

15. Nutzerschulungen,

16. Projektleitung,

17. Projekte/Aufträge für öffentliche Auftraggeber,

18. Projekte/Aufträge für Auftraggeber aus dem Bereich Schule/Hochschule/Bildung/Austausch.

Die Bereiche 1. bis 18. müssen durch Referenzen belegt werden (Mindestanforderung), wobei eine Referenz zur Abdeckung mehrerer Bereiche herangezogen werden darf.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Bei Rahmenvereinbarungen – Begründung, falls die Laufzeit der Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt:

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 7 Jahre, um einen Gleichlauf mit dem EU-Bildungsprogramm Erasmus+ zu erreichen.

IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/07/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/07/2020
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bieter hat zudem folgende Unterlagen einzureichen:

1. Eigenerklärung Ausschlussgründe zu §§ 123, 124 GWB

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613

Internet-Adresse: https://www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der öffentliche Auftraggeber weist darauf hin, dass gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB ein Nachprüfungsantragvor der o. g. Vergabekammer unzulässig ist, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Auf die prozessualen Vorschriften der §§ 160 ff. GWB wird außerdem hingewiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/06/2020