Dienstleistungen - 305131-2022

07/06/2022    S108

Deutschland-Speyer: Bewachungsdienste

2022/S 108-305131

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Historisches Museum der Pfalz - Stiftung des öffentlichen Rechts
Nationale Identifikationsnummer: DE 167 595 937
Postanschrift: Domplatz 4
Ort: Speyer
NUTS-Code: DEB38 Speyer, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 67346
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@museum.speyer.de
Telefon: +49 6232-132522
Fax: +49 6232-132540
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.museum.speyer.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-180fa085182-13ca785400048410
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.auftragsboerse.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bewachungs-, Service-, Schließdienste

Referenznummer der Bekanntmachung: HMP-2022-0001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79713000 Bewachungsdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bewachungs-, Service-, Koordinations-, Schließ-, Kassendienste bzgl. Kassieren von Eintritten und Verkauf von museumseigenen Artikel und optional Aufsichtstätigkeiten am Bildschirmarbeitsplatz sowie handwerkliche Dienste im Historischen Museum der Pfalz.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB38 Speyer, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Historisches Museum der Pfalz - Stiftung des öffentlichen Rechts

Domplatz 4

67346 Speyer

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Gesamtumfang beträgt circa 27.350 Stunden/Jahr, davon circa 3.250 Stunden/Jahr für Koordinationsdienste, circa 500 Stunden/Jahr Servicedienste, circa 20.100 Stunden/Jahr Aufsichtsdienste, circa 100 Stunden/Jahr Garderobendienste, circa 2.830 Stunden/Jahr Kassendienste sowie circa 570 Stunden/Jahr für Sonderdienste. Diese Stundenangaben sind Zirkawerde, da das Museum als Stiftung des öffentlichen Rechts im Hinblick auf die Durcführung von neuen Ausstellungen vom jährlichen Haushaltsbudget abhängig ist. Darüber hinaus kann nicht vorhergesehen werden, welchen Anklang die jeweilige Ausstellung bei den Besuchern findet, was Auswirkungen auf die Anzahl des einzusetzenden Personals haben wird. Die/Der Koordinator*in benötigt zwei Stellvertreter*innen, das gleiche gilt auch für den Servicedienst. Es ist auch möglich, dass der/die Koordinator*in den Servicedienst wahrnimmt. Der Schließdienst muss auf jeden Fall gewährleistet sein. Die Einsätze von Personal muss auch kurzfristig und bei Krankheit, Mutterschutz und Urlaub jederzeit möglich sein.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2022
Ende: 31/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option einer Vertragsverlängerung um ein Jahr

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional werden eine Aufsichtskraft im Rahmen der Bildschirmüberwachung (Anlagen 1.1.1, 1.6 und 2.2) sowie handwerkliche Dienste (Anlagen 1.1.1 und 2.2) ausgeschrieben.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Alle in der Leistungsbeschreibung genannten Erklärungen/Unterlagen (Anlage 1, Punkt 4, 5 und 6). Sollte einer der unter Punkt 4 Buchstabe a) bis h) genannten Erklärungen/Unterlagen nicht vollständig ausgefüllt und mit Datum, Unterschrift und Firmenstempel versehen fristgemäß in vorgeschriebener Form bis 4. Juli 2022, 10 Uhr vorliegen, kann das Angebot nicht berücksichtigt werden.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 157-383455
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/07/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/08/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/07/2022
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftsstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Telefon: +49 6131-162234
Fax: +49 6131-162113
Internet-Adresse: www.mwvlw.rlp.de
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftsstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Telefon: +49 6131-162234
Fax: +49 6131-162113
Internet-Adresse: www.mwvlw.rlp.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/06/2022