Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

The Conference on the Future of Europe is your chance to share your ideas and shape the future of Europe. Make your voice heard!

Dienstleistungen - 310258-2021

21/06/2021    S118

Deutschland-Magdeburg: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2021/S 118-310258

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient nur der Vorinformation

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Sachsen-Anhalt, vertreten durch das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr, vertreten durch die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH
Postanschrift: Am Alten Theater 4
Ort: Magdeburg
NUTS-Code: DEE Sachsen-Anhalt
Postleitzahl: 39104
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Björn Hermannek
E-Mail: lwta@nasa.de
Telefon: +49 391536310
Fax: +49 3915363199
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.nasa.de
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: https://cloud.nasa.de/index.php/s/kCJaiUe0ZzuOp4A
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Aufgabenträger Schienenpersonennahverkehr

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Markterkundung landesweite Tarifauskunft Sachsen-Anhalt

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die NASA GmbH beabsichtigt, in ihren Informationssystemen sämtliche Tarife des ÖPV in Sachen-Anhalt zu beauskunften. Dafür müssen Tarife verschiedener Verkehrsunternehmen erstmalig digital erfasst, die erhobenen Daten pflegbar vorgehalten und in einem dedizierten Serversystem den bestehenden Informationssystemen zugeführt werden.

Das Anforderungsprofil ist den begleitenden Unterlagen gem. Ziffer VI.3) dieser Bekanntmachung zu entnehmen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Stadt Magdeburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA GmbH) ist eine Gesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt. Im Landesauftrag plant, bestellt und finanziert die NASA GmbH den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Sachsen-Anhalt. Gemeinsam mit dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) und den beteiligten Verkehrsunternehmen betreibt sie das landesweite elektronische Auskunftssystem für den öffentlichen Personennahverkehr „INSA“ und die verkehrsmittelübergreifende (Intermodal) Tür-zu-Tür-Auskunft „Mobilitätsportal Mitteldeutschland“. Neben der browserbasierten Variante stehen die Auskunftssysteme Nutzern zudem als Apps für Android bzw. iOS zur Verfügung.

Zentrale Aufgabe dieser Informationssysteme ist die Bereitstellung von Fahrplanauskünften für das im Land Sachsen-Anhalt verfügbare ÖPV-Angebot. Neben dem ÖPV-Angebot des Landes Sachsen-Anhalt wird auch das Angebot im MDV beauskunftet. Mittels Einbindung der Daten des „DELFI e. V.“ sind ferner ÖPNV-Auskünfte im gesamten Bundesgebiet möglich. Die Fahrplanauskünfte werden ergänzt durch Echtzeit- und Störungsinformationen und – soweit verfügbar – durch Tarifinformationen. Die Tarifinformationen der beiden Verkehrsverbünde, Magdeburger Regionalverkehrsverbund (marego) und Mitteldeutscher Verkehrsverbund (MDV), werden bereits seit einigen Jahren in den Informationssystemen der NASA GmbH verarbeitet.

Die NASA GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, in ihren Informationssystemen sämtliche Tarife des ÖPV in Sachen-Anhalt zu beauskunften. Dazu sollen auch die Tarifinformationen der übrigen Verkehrsunternehmen im Land Sachsen-Anhalt digital erfasst und in den Informationssystemen INSA und Mobilitätsportal bereitgestellt werden. Darüber hinaus sollen ihre Informationssysteme um den tarifübergreifenden Vertrieb elektronischer Tickets, zunächst in Form von Handytickets, erweitert werden. Das hier beschriebene Projekt der landesweiten Tarifauskunft soll nach dessen Fertigstellung die entsprechende Datengrundlage für den Vertrieb zur Verfügung stellen.

Daraus ergeben sich 3 wesentliche zu liefernde Leistungen, die es zu planen und umzusetzen gilt:

1. Dienstleistung: Digitale Erfassung aller Tarife des ÖPNV im Land Sachsen-Anhalt (ausgenommen Tarife der Deutschen Bahn bzw. der Deutschlandtarifverbund GmbH) in einem einheitlichen, vorzugsweise nicht proprietären Format,

2. Lieferung und Lizensierung von Software: Tarifdaten-Bearbeitungswerkzeug zur redaktionellen Pflege der Daten durch die Tarifinhaber,

3. Lieferung und Lizensierung von Software: tarifgrenzenübergreifende Beauskunftung der Daten mittels eines Server-Systems und einer Schnittstelle in Zusammenhang mit den bestehenden Fahrplanauskunftssystemen sowie unter Einbindung und Verarbeitung weiterer Tarifdaten aus externen Quellen.

Die NASA GmbH verfügt derzeit über keine ausreichende Kenntnis am Markt verfügbarer Systeme, deren Leistungsspektren und Produkteigenschaften bzw. der Hersteller- und Lieferantenkreise. Im Wege dieser Markterkundung werden potenzielle Lieferanten gebeten, ihr Interesse an einem künftig beabsichtigten Vergabeverfahren anzuzeigen und das jeweilige Produktportfolio darzulegen.

Anhand dieser Markterkundung soll ferner geprüft werden, inwiefern eine Aufteilung der zuvor genannten Leistungen in Lose zweckdienlich ist. Aktuell könnte sich die NASA GmbH folgende Losaufteilung vorstellen:

— Los A) Leistungen nach 1. und 2,

— Los B) Leistungen nach 3.

Die Teilnehmer werden um Rückmeldung hinsichtlich einer möglichen Losaufteilung gebeten.

Die Abgabe von Unterlagen im Rahmen dieses Markterkundungsverfahrens ist für die Interessenten und die NASA GmbH unverbindlich. Für die Teilnahme an diesem Markterkundungsverfahren wird keine Vergütung oder Aufwandsentschädigung gewährt. Das hier initiierte Markterkundungsverfahren dient ausschließlich der Vorbereitung einer möglichen Vergabe. Das unter II.3) eingetragene Datum muss obligatorisch ausgefüllt werden, hieraus ergibt sich aber kein Anspruch auf ein sich anschließendes Vergabeverfahren.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Ergänzende Anfragen zu allgemeinen und inhaltlichen Fragen zum Markterkundungsverfahren können per E-Mail an die Kontaktadresse lwta@nasa.de gerichtet werden.

II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der Auftragsbekanntmachung:
18/06/2021

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Um die begleitenden Unterlagen abrufen zu können, werden Interessenten gebeten, eine entsprechende Anfrage an die E-Mail-Adresse lwta@nasa.de zu richten. Die NASA GmbH wird Ihnen dann die URL zum Herunterladen der Unterlagen sowie das dafür notwendige Passwort zur Verfügung stellen.

Interessierte Unternehmen werden ferner gebeten,

— für die Umsetzung des Projekts absehbare Aufwände in Arbeitsstunden bzw. Personentagen darzustellen (Unterscheidung in Entwicklungsleistungen, Ingenieursleistungen etc.),

— eine unverbindliche Kostenabschätzung für die anzubietenden Leistungen vorzunehmen.

Rückmeldungen interessierter Unternehmen werden in Textform und in deutscher Sprache bis zum 23.7.2021 an die Kontaktadresse lwta@nasa.de erbeten. Bitte verwenden Sie für Ihre Rückmeldung ausschließlich die vorstehende E-Mail-Adresse. Es ist angedacht, mit einzelnen Teilnehmern des Markterkundungsverfahrens nach Übersendung der Unterlagen ins Gespräch zu kommen.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/06/2021