Dienstleistungen - 320228-2016

16/09/2016    S179    Gerichtshof der Europäischen Union - Dienstleistungen - Auftragsbekanntmachung - Nicht offenes Verfahren 

Luxemburg-Luxemburg: Abschluss von Rahmenverträgen über die orthografische und typografische Korrektur und die sprachliche Überprüfung der in französischer Sprache abgefassten Schlussanträge der Generalanwälte des Gerichtshofs der EU

2016/S 179-320228

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Gerichtshof der Europäischen Union
plateau de Kirchberg, bâtiment T, bureau T-3200
Luxembourg
2925
Luxemburg
Kontaktstelle(n): unité de langue française, cellule „Freelances“
Telefon: +352 43031
E-Mail: freelancefr@curia.europa.eu
Fax: +352 43032773
NUTS-Code: LU000

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.curia.europa.eu

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://curia.europa.eu/jcms/jcms/Jo2_7009/fr/#appels_encours
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss von Rahmenverträgen über die orthografische und typografische Korrektur und die sprachliche Überprüfung der in französischer Sprache abgefassten Schlussanträge der Generalanwälte des Gerichtshofs der EU.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79821100
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Abschluss von Rahmenverträgen über die orthografische und typografische Korrektur sowie die sprachliche Überprüfung der ins Französische übersetzten oder in französischer Sprache abgefassten Schlussanträge der Generalanwälte der Europäischen Union.

Die Laufzeit der Rahmenverträge beträgt 1 Jahr; sie können stillschweigend um 3 weitere Zeiträume von 1 Jahr verlängert werden. Es wird auf der Grundlage der Zuschlagskriterien eine Rangfolge von Auftragnehmern erstellt. Diese Liste legt die ursprüngliche Reihenfolge fest, in der die Auftragnehmer unter Berücksichtigung ihrer Leistungsfähigkeit kontaktiert werden, damit ihnen konkrete Aufträge angeboten werden. Die Rangliste wird in regelmäβigen Abständen überprüft, um zu gewährleisten, dass sie die tatsächliche Qualität der erbrachten Leistungen widerspiegelt. Die Reihenfolge kann sich während der Durchführung des Auftrags auch ändern, wenn bestehende Rahmenverträge aufgelöst werden.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 400 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: LU000
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftragnehmer hat Arbeiten zur orthografischen und typografischen Korrektur sowie sprachlichen Überprüfung französischsprachiger Texte innerhalb der gesetzten Fristen durchzuführen, die folgende Aufgaben umfassen:

— Korrektur der ins Französische übersetzten oder in französischer Sprache abgefassten Schlussanträge der Generalanwälte des Gerichtshofs der Europäischen Union,

— Überprüfung der Einhaltung der internen Konventionen und Stilregeln des Gerichtshofs,

— Anwendung des Vademekums des Gerichtshofs zu Zitierregeln, typografischen Regeln sowie Regeln der Darstellung.

Bei der Ausführung dieser Aufgaben gewährleistet der Auftragnehmer:

— die Wahrung der Vertraulichkeit der vom Gerichtshof übermittelten (gerichtlichen) Unterlagen,

— die Lieferung innerhalb der vereinbarten, im Auftragsschein genannten Frist.

Die zu korrigierenden Texte decken ein Spektrum juristischer Themen im Zusammenhang mit den beim Gerichtshof anhängigen Rechtssachen ab. Die Texte sind von unterschiedlicher Länge und der für die Korrekturarbeiten festgesetzte Dringlichkeitsgrad kann ebenfalls variieren. Beispiele für die zu korrigierenden bzw. zu überprüfenden Textarten können auf der Website des Gerichtshofes eingesehen werden: http://www.curia.europa.eu

Die Auftragnehmer erbringen die Arbeiten in einer IT-gestützten Umgebung. Sie spielen eine entscheidende Rolle im Prozess der Qualitätskontrolle der ins Französische übersetzten oder in französischer Sprache abgefassten Schlussanträge der Generalanwälte des Gerichtshofs der Europäischen Union.

Die Qualität der nach Maßgabe des Rahmenvertrags erbrachten Leistungen muss die unmittelbare Verwertung des Textes im Wege der Veröffentlichung oder auf andere Weise erlauben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 400 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Gemäß Artikel 104 Absatz 3 der Verordnung (EU, Euratom) Nr. 966/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25.10.2012 über die Haushaltsordnung für den Gesamthaushaltsplan der Union und zur Aufhebung der Verordnung (EG, Euratom) Nr. 1605/2002 des Rates, zuletzt geändert durch die Verordnung (EU, Euratom) 2015/1929 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 28.10.2015, kann der öffentliche Auftraggeber die Zahl der zur Teilnahme am Verfahren aufgeforderten Bewerber auf der Grundlage objektiver Auswahlkriterien begrenzen.

Wird diese Möglichkeit in Anspruch genommen, gelten für die Begrenzung der Bewerber, die zur Einreichung eines Angebots aufgefordert werden, die folgenden objektiven Kriterien:

— nachgewiesene Kenntnisse einer weiteren Sprache der Europäischen Union (Niveau B2 oder höher),

— berufliche Erfahrung im Zusammenhang mit den auszuführenden Tätigkeiten im Umfang von mindestens 6 Monaten in oder im Auftrag einer internationalen Organisation.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Jede natürliche oder juristische Person kann den Zuschlag erhalten. Die Vergabe von Unteraufträgen ist außer unter den im Lastenheft genannten Bedingungen nicht zulässig.

Die Bewerber müssen eine ehrenwörtliche Erklärung (Bestandteil des Antragsformulars) unterzeichnen, der zufolge sie sich nicht in einer der in Artikel 106 der Verordnung (EU, Euratom) Nr. 966/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates genannten Situationen befinden (Ausschlusskriterien). Handelt es sich bei dem Bewerber nicht um eine natürliche Person, gelten diese Ausschlusskriterien für den Bewerber selbst sowie sämtliche Dienstleister, die zu dem Bewerber gehören.

Es sind ebenfalls folgende Angaben zu machen:

* bei Bewerbern, die keine natürlichen Personen sind:

— Angabe und Nachweis des Ortes der Niederlassung,

— Angabe und Nachweis des Rechtsstatus, z. B. Eintragung im Handelsregister, Eintragung im Umsatzsteuerregister, Kopie der Gründungsurkunde oder des Gesellschaftsvertrags, gemäß den Bestimmungen des Staates, in dem der Bewerber niedergelassen ist,

— Identität der Personen, die ihnen gegenüber über eine Vertretungs-, Entscheidungs- oder Kontrollbefugnis verfügen;

* bei Bewerbern, die natürliche Personen sind:

— Erklärung über die Stellung als Selbstständiger im Rahmen der Erbringung der Dienstleistungen, die Gegenstand dieser Ausschreibung sind,

— Erklärung über die Umsatzsteuerpflicht.

Die Anträge müssen so abgefasst sein, dass sie umfassend, genau und möglichst schnell beurteilt werden können und die Auswahl der Bewerber ermöglichen, die zur Einreichung eines Angebots aufgefordert werden. Die Bewerber werden darauf hingewiesen, dass ihr Teilnahmeantrag ausgeschlossen werden kann, falls die Angaben in dem zwingend auszufüllenden Antragsformular (erhältlich unter der in I.3 genannten Internetadresse) und die beizufügenden Dokumente und Nachweise nicht vollständig sind.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Ziffer II.2.4.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 10
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/10/2016
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Englisch, Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Griechisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Kroatisch, Ungarisch, Italienisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Schwedisch, Tschechisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die unterzeichneten Teilnahmeanträge sind ausschließlich per E-Mail zu übermitteln (unterzeichnetes und gescanntes Antragsformular).

Die Bewerber, die für die Erfüllung des Auftrags am geeignetsten erachtet werden, werden auf der Grundlage der Beurteilung ihrer Fähigkeiten zur Abgabe von 1 Angebot aufgefordert (mindestens 10 Bewerber, sofern eine ausreichende Zahl von Bewerbern den Auswahlkriterien entspricht).

Die Teilnahme an diesem Auftrag ist unentgeltlich; der Bewerber oder Bieter hat folglich keinerlei Anspruch auf Erstattung entstandener Kosten.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Gericht der Europäischen Union
rue du Fort Niedergrünewald
Luxembourg
2925
Luxemburg
Telefon: +352 43031
E-Mail: generalcourt.registry@curia.europa.eu
Fax: +352 43032100

Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe die unter Ziffer I.3 angegebene Internetadresse.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Gerichtshof der Europäischen Union
plateau de Kirchberg
Luxembourg
2925
Luxemburg
Telefon: +352 43031
E-Mail: freelancefr@curia.europa.eu
Fax: +352 43032473

Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/09/2016