Supplies - 32627-2022

Submission deadline has been amended by:  115401-2022
21/01/2022    S15

Germany-Berlin: Communication software package

2022/S 015-032627

Contract notice

Supplies

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: IT-Dienstleistungszentrum Berlin (AöR)
Postal address: Berliner Straße 112-115
Town: Berlin
NUTS code: DE300 Berlin
Postal code: 10713
Country: Germany
E-mail: ausschreibungen@itdz-berlin.de
Fax: +49 3090283055
Internet address(es):
Main address: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Address of the buyer profile: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.2)Information about joint procurement
The contract is awarded by a central purchasing body
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/150926
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
Other activity: IT-Dienstleistungen

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

ITDZ Berlin: ITDZ Berlin: Rahmenvertrag Videokonferenzlösung

Reference number: 07_2022
II.1.2)Main CPV code
48510000 Communication software package
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Bereitstellung einer Videokonferenzsoftware als Software-as-a-Service für den Auftraggeber und dessen Kunden sowie Support- und Schulungsleistungen.

II.1.5)Estimated total value
Value excluding VAT: 1 200 000.00 EUR
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
48515000 Video conferencing software package
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE300 Berlin
II.2.4)Description of the procurement:

Bereitstellung einer Videokonferenzsoftware als Software-as-a-Service für den Auftraggeber und dessen Kunden sowie Support- und Schulungsleistungen.

II.2.5)Award criteria
Criteria below
Quality criterion - Name: Leistungsbewertung gem. Kriterienkatalog / Weighting: einfache Richtwertmethode
Price - Weighting: einfache Richtwertmethode
II.2.6)Estimated value
Value excluding VAT: 1 200 000.00 EUR
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 24
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Der Vertrag verlängert sich automatisch um einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren, sofern der Auftraggeber ihn nicht mit einer Frist von einem Monat zum Ende des zweiten oder dritten Vertragsjahres kündigt.

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Legende für III.1.1, III.1.2, III.1.3, III.2.2 (u.a. von wem die Unterlagen einzureichen sind):

(A) = Ausschlusskriterium,

(B) = Bewertungskriterium,

*A = Einzelbewerber, bei Bewerbergemeinschaften von allen Mitgliedern der Gemeinschaft,

*E = Einzelbewerber, Generalauftragnehmer bzw. einem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft,

*U = allen Unterauftragnehmern (Hersteller und Distributoren werden in der Regel nicht als Unterauftrag-nehmer angesehen)

*L = Einzelbewerber, bei Bewerbergemeinschaften dem Mitglied/ den Mitgliedern der Gemeinschaft bzw. dem Unterauftragnehmer/den Unterauftragnehmern, der/die für die jeweilige Leistungserbringung vorgesehen ist/sind

* = Auftraggeber der Referenz / Empfänger der Leistung darf nicht identisch sein mit dem Bewerber bzw. Mitglied einer Bewerbergemeinschaft oder Unterauftragnehmer

III.1.1.1 (A): Nachweis der Eintragung des Unternehmens im Berufsregister (z.B. Handelsregister) nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Europäischen Union oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem das Unternehmen ansässig ist; *A, *U;

III.1.1.2 (A): Eigenerklärung zu Verbindungen mit anderen Unternehmen unter Verwendung des Formulars E II; *A, *U;

III.1.1.3 (A): Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §§ 123, 124 GWB unter Verwendung des Formulars Wirt-124 EU; *A, *U

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

(Legende siehe III.1.1)

III.1.2.1 (A): Eigenerklärung zum Unternehmen sowie Darstellung des Unternehmens - Leistungsspektrum und Kerngeschäft - und der Unternehmensorganisation (Hauptsitz, Niederlassungen, Struktur) unter Verwendung des Formulars E I und darüber hinausgehend formlos; *A, *U;

III.1.2.2 (A): Nachweis (Versicherungsbestätigung) einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme für Personenschäden in Höhe von 500.000 EUR je Schadensereignis und für Sachschäden sowie Vermögens- und sonstige Schäden in Höhe von 1.000.000 EUR je Schadensereignis. Soweit die aktuellen Deckungssummen niedriger als die vorgenannten Summen sind, muss mit der Bieter eine Eigenerklärung (formlos) über die Erhöhung auf die geforderten Deckungssummen im Zuschlagsfall einreichen.; *E

Minimum level(s) of standards possibly required:

(Legende siehe III.1.1)

zu III.1.2.2 (A): Mindestdeckungssumme für Personenschäden in Höhe von 500.000 Euro je Schadensereignis und für Sachschäden sowie Vermögens- und sonstige Schäden in Höhe von 1.000.000 EUR je Schadensereignis bzw. entsprechende Eigenerklärung über die Erhöhung der geforderten Deckungssummen

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

(Legende siehe III.1.1)

III.1.3.1 (A): Eigenerklärung zu Unteraufträgen und zur Eignungsleihe unter Verwendung des Formulars Wirt-235; *A;

III.1.3.2 (A): Eigenerklärung anderer Unternehmen unter Verwendung des Formulars Wirt-236; *U;

III.1.3.3 (A): Darstellung der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Qualität hinsichtlich der unternehmerischen Strukturen, Abläufe und Prozesse des Bieters (formlos) oder Nachweis (Vorlage des Zertifikats in elektronischer Kopie) eines beim Bieter etablierten Qualitätssicherungssystems; *A, *U;

III.1.3.4 (A): Darstellung der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Informationssicherheit (formlos), welches die IT-Risiken innerhalb der gesamten Organisation berücksichtigt, oder Nachweis (Vorlage des Zertifikats – elektronische Kopie) eines beim Bieter etablierten Informations-Sicherheits-Managementsystems (ISMS); *L, *S;

III.1.3.5 (A): Der Bieter sollte Erfahrung beim Betrieb seiner Videokonferenzlösung von mindestens 6 Monaten haben und soll aktuell mindestens 3 Kundenverträge halten, die mehr als 10.000 gleichzeitige Nutzer beinhalten. Der AN benennt 3 Kunden und bringt als Nachweis je einen Ansprechpartner mit Kontaktdaten bei, der vom AG kontaktiert werden darf. Für den Nachweis ist das Formular E III zu verwenden.; *L, *S;

III.1.3.6 (A): Der Bieter bestätigt, dass er über einen offiziell bestellten IT-Sicherheitsbeauftragten verfügt. (Nachweis formlos); *L, *S;

Minimum level(s) of standards possibly required:

(Legende siehe III.1.1)

Zu III.1.3.3 (A): mindestens hinreichend beschriebenes Qualitätssicherungssystem oder nachgewiesene, gültige Zertifizierung (z.B. nach ISO 9000 ff.) Hinreichend beschrieben heißt in diesem Zusammenhang, dass die beschriebenen Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Qualität hinsichtlich der unternehmerischen Strukturen, Abläufe und Prozesse im jeweiligen Bereich erwarten lassen, dass eine Mindestqualität von Ergebnissen betrieblicher Leistungsprozesse (z.B. Qualitätskontrolle, Endkontrolle etc.) sichergestellt wird.;

Zu III.1.3.4 (A): mindestens hinreichend beschriebenes Informations-Sicherheits-Managementsystem oder nachgewiesene, gültige Zertifizierung eines eingerichteten Informations-Sicherheits‐Managementsystems (ISMS) nach ISO/IEC 27001 (oder gleichwertig). Hinreichend beschrieben heißt in diesem Zusammenhang, dass die

beschriebenen Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Informationssicherheit erwarten lassen, dass die Informationssicherheit innerhalb der Organisation dauerhaft definiert, gesteuert und aufrechterhalten wird.

Zu III.1.3.5 (A): Benennung von mindestens 3 aktuellen Verträgen, die mindestens 6 Monate in Betrieb sind und mehr als 10.000 gleichzeitige Nutzer beinhalten;

III.2)Conditions related to the contract
III.2.2)Contract performance conditions:

(Legende siehe III.1.1)

III.2.2.1 (A): Eigenerklärung gemäß § 1 Abs. 2 Frauenförderverordnung Berlin (FFV) gemäß § 1 Abs. 2 FFV unter Verwendung des Formulars Wirt-2141; *A, *U;

III.2.2.2 (A): Eigenerklärung Bietergemeinschaft und Vollmacht unter Verwendung des Formulars Wirt-238, soweit das Angebot von einer Bietergemeinschaft abgegeben wird.; *A

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 18/02/2022
Local time: 10:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 31/03/2022
IV.2.7)Conditions for opening of tenders
Date: 18/02/2022
Local time: 10:00

Section VI: Complementary information

VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
Electronic payment will be used
VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Landes Berlin
Postal address: Martin-Luther-Straße 105
Town: Berlin
Postal code: 10825
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telephone: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
Internet address: www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

I. Ein Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer ist gemäß § 160 Absatz 3 GWB unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem AG nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertage gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem AG gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem AG gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des AGs, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

II. Gemäß § 135 Absatz 2 GWB kann die von Anfang an bestehende Unwirksamkeit eines Vertrages gemäß § 135 Absatz 1 GWB nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen AG über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der AG die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Vergabekammer des Landes Berlin
Postal address: Martin-Luther-Straße 105
Town: Berlin
Postal code: 10825
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@senweb.berlin.de
Telephone: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
Internet address: www.berlin.de/sen/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaftsrecht/vergabekammer/
VI.5)Date of dispatch of this notice:
18/01/2022