Lieferungen - 326573-2017

19/08/2017    S158    Europäische Kommission - Lieferungen - Auftragsbekanntmachung - Offenes Verfahren 

Deutschland-Karlsruhe: Lieferung eines Rasterelektronenmikroskops für die Analyse von Kernmaterial

2017/S 158-326573

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, Joint Research Centre (JRC), JRC.G — Nuclear Safety and Security (Karlsruhe), JRC.G.III.8 — Waste Management
Postanschrift: PO Box 2340
Ort: Karlsruhe
NUTS-Code: DE12 Karlsruhe
Postleitzahl: 76125
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Public Procurement
E-Mail: jrc-procurement-karlsruhe@ec.europa.eu

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://ec.europa.eu/jrc/

Adresse des Beschafferprofils: https://web.jrc.ec.europa.eu/callsfortender/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=2725
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung eines Rasterelektronenmikroskops für die Analyse von Kernmaterial.

Referenznummer der Bekanntmachung: JRC/KRU/2017/G.III.8/0079/OC.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38511100 Rasterelektronenmikroskope
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die JRC Karlsruhe beabsichtigt den Kauf eines Rasterelektronenmikroskops zur Unterstützung der derzeitigen Untersuchungen betreffend die Sicherheit von Kernbrennstoffen und Kernmaterialien. Zur wirksamen Charakterisierung stark heterogener Materialen wie z. B. bestrahlte Kernbrennstoffe bezüglich der chemischen, mechanischen, physikalischen und thermischen Eigenschaften ist es erforderlich, bestimmte Phasen und/oder Regionen, die während der Bestrahlung entstanden sind, zu charakterisieren. Im Rahmen des hier vorgesehenen Konzepts des Rasterelektronenmikroskops (SEM) wird ein wichtiger Beitrag zur Identifizierung von Phasen oder Regionen geleistet, die von Interesse für die direkte Charakterisierung sind. Damit wird die Bewertung der Sicherheit verschiedener verwendeter oder vorgeschlagener Verbindungen für Anwendungen wie Kernbrennstoffe oder Kernmaterialen verbessert. Die wichtigsten Materialen, die untersucht werden, sind bestrahlte Brennstoffe (UO2, MOX) für bestehende und zukünftige Kernreaktoren, verschiedene Matrizen zur Beseitigung hochradioaktiven Abfalls und Strukturkernmaterialien. Die Bildgebung und Analyse der Mikrostruktur sowie der Zusammensetzung der Materialien erfolgen mithilfe des REM.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 650 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
38511100 Rasterelektronenmikroskope
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE12 Karlsruhe
Hauptort der Ausführung:

Europäische Kommission, JRC Karlsruhe, Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, DEUTSCHLAND.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung eines Rasterelektronenmikroskops (REM) für die Analyse von Kernmaterial.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 650 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 33
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Für die folgende optionale Anforderung wird ein Angebot gefordert:

— zweiter energiedispersiver Röntgendetektor,

— Elektronenrückstreubeugungsdetektor.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: https://etendering.ted.europa.eu/cft/cft-display.html?cftId=2725

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/09/2017
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Englisch, Bulgarisch, Tschechisch, Dänisch, Deutsch, Griechisch, Spanisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Irisch, Kroatisch, Ungarisch, Italienisch, Litauisch, Lettisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowakisch, Slowenisch, Schwedisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/09/2017
Ortszeit: 10:00
Ort:

Europäische Kommission, JRC Karlsruhe, Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, DEUTSCHLAND.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Gericht der Europäischen Union
Postanschrift: rue du Fort Niedergrünewald
Ort: Luxembourg
Postleitzahl: 2925
Land: Luxemburg
Telefon: +352 4303-1

Internet-Adresse: http://curia.europa.eu

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/08/2017