Bauleistung - 333827-2020

16/07/2020    S136

Deutschland-Frechen: Bodenbelagsarbeiten

2020/S 136-333827

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Frechen
Postanschrift: Johann-Schmitz-Platz 1-3
Ort: Frechen
NUTS-Code: DEA27 Rhein-Erft-Kreis
Postleitzahl: 50226
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Servicestelle Vergabemanagement
E-Mail: vergaben@stadt-frechen.de
Telefon: +49 2234501-1391
Fax: +49 2234501-1514

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.frechen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDEY223/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDEY223
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lindenschule – Bodenbeläge

Referenznummer der Bekanntmachung: VOB 106-2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45432130 Bodenbelagsarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Errichtung eines neuen Schulgebäudes mit einer Zweifeldturnhalle auf dem Gelände der alten Lindenschule in der Stadt Frechen.

Hierfür werden Ausstattungen in Form von Bodenbelagsarbeiten für den Betrieb des Gebäudes erforderlich.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45432110 Bodenverlegearbeiten
45432100 Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten
45432000 Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten, Wandverkleidungs- und Tapezierarbeiten
45430000 Bodenbelags- und Wandverkleidungsarbeiten
39193000 Fußbodenbeläge auf Papier- oder Pappbasis
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA27 Rhein-Erft-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Neubau Lindenschule Frechen

Gisbertstraße 15

50226 Frechen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Errichtung eines neuen Schulgebäudes mit einer Zweifeldturnhalle auf dem Gelände der alten Lindenschule in der Stadt Frechen.

Hierfür werden Ausstattungen in Form von Bodenbelagsarbeiten für den Betrieb des Gebäudes erforderlich.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/10/2020
Ende: 26/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Vergabeunterlagen

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien:

Der Bieter muss drei ausgewählte Referenzleistungen aus den letzten vier abgeschlossenen Kalenderjahren über vergleichbare Auftragsleistungen benennen. (3 x Vordruck)

Es sind zwingend die beiliegenden Vordrucke auszufüllen. Die Wertung erfolgt ausschließlich an Hand der drei Referenzen auf den Vordrucken.

Vergleichbar sind die Leistungen der Referenzprojekte, wenn:

1. der beauftragte Leistungsumfang Ausstattung – Bodenbeläge sowie den zugehörigen Nebenleistungen betrifft.

2. das finanzielle Auftragsvolumen je Referenz mind. 90 000,- EUR netto oder die finanzielle Summe der drei Referenzen mind. 270 000,- EUR netto beträgt.

3. bei mindestens einer Referenz jeweils 50 % oder mehr der Auftragsleistungen durch eigene Mitarbeiter erbracht wurden.

4. Mindestens zwei der drei Referenzen muss den Leistungsbereich Hotel, Kliniken, Gaststätten, Verwaltungs- bzw. Bildungsstättenbereich zuzuordnen sein können.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Eignungskriterien:

Der Bieter muss drei ausgewählte Referenzleistungen aus den letzten vier abgeschlossenen Kalenderjahren über vergleichbare Auftragsleistungen benennen. (3 x Vordruck)

Es sind zwingend die beiliegenden Vordrucke auszufüllen. Die Wertung erfolgt ausschließlich an Hand der drei Referenzen auf den Vordrucken.

Vergleichbar sind die Leistungen der Referenzprojekte, wenn:

1. der beauftragte Leistungsumfang Ausstattung – Bodenbeläge sowie den zugehörigen Nebenleistungen betrifft.

2. das finanzielle Auftragsvolumen je Referenz mind. 90 000,- EUR netto oder die finanzielle Summe der drei Referenzen mind. 270 000,- EUR netto beträgt.

3. bei mindestens einer Referenz jeweils 50 % oder mehr der Auftragsleistungen durch eigene Mitarbeiter erbracht wurden.

4. Mindestens zwei der drei Referenzen muss den Leistungsbereich Hotel, Kliniken, Gaststätten, Verwaltungs- bzw. Bildungsstättenbereich zuzuordnen sein können.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien:

Der Bieter muss drei ausgewählte Referenzleistungen aus den letzten vier abgeschlossenen Kalenderjahren über vergleichbare Auftragsleistungen benennen. (3 x Vordruck)

Es sind zwingend die beiliegenden Vordrucke auszufüllen! Die Wertung erfolgt aus-schließ-lich an Hand der drei Referenzen auf den Vordrucken.

Vergleichbar sind die Leistungen der Referenzprojekte, wenn:

1. der beauftragte Leistungsumfang Ausstattung – Bodenbeläge sowie den zugehörigen Nebenleistungen betrifft.

2. das finanzielle Auftragsvolumen je Referenz mind. 90 000,- EUR netto oder die finanzielle Summe der drei Referenzen mind. 270 000,- EUR netto beträgt.

3. bei mindestens einer Referenz jeweils 50 % oder mehr der Auftragsleistungen durch eigene Mitarbeiter erbracht wurden.

4. Mindestens zwei der drei Referenzen muss den Leistungsbereich Hotel, Kliniken, Gaststätten, Verwaltungs- bzw. Bildungsstättenbereich zuzuordnen sein können.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Eignungskriterien:

Der Bieter muss drei ausgewählte Referenzleistungen aus den letzten vier abgeschlossenen Kalenderjahren über vergleichbare Auftragsleistungen benennen. (3 x Vordruck)

Es sind zwingend die beiliegenden Vordrucke auszufüllen. Die Wertung erfolgt ausschließlich an Hand der drei Referenzen auf den Vordrucken.

Vergleichbar sind die Leistungen der Referenzprojekte, wenn:

1. der beauftragte Leistungsumfang Ausstattung – Bodenbeläge sowie den zugehörigen Nebenleistungen betrifft.

2. das finanzielle Auftragsvolumen je Referenz mind. 90 000,- EUR netto oder die finanzielle Summe der drei Referenzen mind. 270 000,- EUR netto beträgt.

3. bei mindestens einer Referenz jeweils 50 % oder mehr der Auftragsleistungen durch eigene Mitarbeiter erbracht wurden.

4. Mindestens zwei der drei Referenzen muss den Leistungsbereich Hotel, Kliniken, Gaststätten, Verwaltungs- bzw. Bildungsstättenbereich zuzuordnen sein können.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Eignungskriterien:

Der Bieter muss drei ausgewählte Referenzleistungen aus den letzten vier abgeschlossenen Kalenderjahren über vergleichbare Auftragsleistungen benennen. (3 x Vordruck)

Es sind zwingend die beiliegenden Vordrucke auszufüllen. Die Wertung erfolgt ausschließlich an Hand der drei Referenzen auf den Vordrucken.

Vergleichbar sind die Leistungen der Referenzprojekte, wenn:

1. der beauftragte Leistungsumfang Ausstattung – Bodenbeläge sowie den zugehörigen Nebenleistungen betrifft.

2. das finanzielle Auftragsvolumen je Referenz mind. 90 000,- EUR netto oder die finanzielle Summe der drei Referenzen mind. 270 000,- EUR netto beträgt.

3. bei mindestens einer Referenz jeweils 50 % oder mehr der Auftragsleistungen durch eigene Mitarbeiter erbracht wurden.

4. Mindestens zwei der drei Referenzen muss den Leistungsbereich Hotel, Kliniken, Gaststätten, Verwaltungs- bzw. Bildungsstättenbereich zuzuordnen sein können.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/08/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/08/2020
Ortszeit: 11:00
Ort:

Rathaus Stadt Frechen, Johann-Schmitz-Platz 1-3, 50226 Frechen

Büro 219

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bei der Angebotsöffnung sind keine Bieter zulässig.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPTYDEY223

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/07/2020