Bauleistung - 334084-2020

16/07/2020    S136

Deutschland-Berlin: Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen

2020/S 136-334084

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Station&Service AG (Bukr 11)
Postanschrift: Europaplatz 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10557
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, FS.EI-SO(G), Salomonstraße 21, 04103 Leipzig
E-Mail: carolin.menz@deutschebahn.com
Telefon: +49 3412342398

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

18GEI33909_Stendal, Verkehrsstation

Referenznummer der Bekanntmachung: TED70-DB_PROD_EVA_1/2018-009865
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221000 Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

18GEI33909_Stendal, Verkehrsstation

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stendal

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Arbeiten an der Verkehrsanlage:

— 8 200 m² Rückbau Bahnsteigbelag und 2 400 m Rückbau Bahnsteigkanten;

— 5 400 m² Neubau Bahnsteigfläche und 1 350 St. Bahnsteigkanten;

— Entwässerung und Kabeltiefbau;

— 304 m Gleisausbau und - Neubau;

— Diverse Geländer, Diensttreppen;

— 3 St Abbruch Bahnsteiggebäude.

Arbeiten KIB:

— 2 000 m² Bohrpfahlwand;

— Einbau von Bahnsteighilfsbrücken und Gleishilfsbrücken;

— Rückbau Überbauten aus Stahl und Beton;

— Diverse Rückbauarbeiten;

— 1 000 m³ Abbruch Tunnel und Treppen;

— 1 700 m³ Baugrubenaushub;

— Herstellung neuer Personentunnel.

Arbeiten Ausrüstungstechnik:

— Oberleitungsarbeiten;

— Beleuchtung.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/02/2019
Ende: 01/10/2021
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 185GEI33909
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
12/12/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Sächsische Bau GmbH
Postanschrift: Am Waldschlößchen 1
Ort: Dresden
NUTS-Code: DED21 Dresden, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 01099
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: ITG Ingenieur- Tief- und Gleisbau GmbH
Ort: Stralsund
NUTS-Code: DE80 Mecklenburg-Vorpommern
Postleitzahl: 18437
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 13 876 663.67 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/07/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45221000 Bauarbeiten für Brücken, Tunnel, Schächte und Unterführungen
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stendal

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Arbeiten an der Verkehrsanlage:

— 8 200 m² Rückbau Bahnsteigbelag und 2 400 m Rückbau Bahnsteigkanten;

— 5 400 m² Neubau Bahnsteigfläche und 1 350 St Bahnsteigkanten;

— Entwässerung und Kabeltiefbau;

— 304 m Gleisausbau und - Neubau;

— Diverse Geländer, Diensttreppen;

— 3 St Abbruch Bahnsteiggebäude.

Arbeiten KIB:

— 2 000 m² Bohrpfahlwand;

— Einbau von Bahnsteighilfsbrücken und Gleishilfsbrücken;

— Rückbau Überbauten aus Stahl und Beton;

— Diverse Rückbauarbeiten;

— 1 000 m³ Abbruch Tunnel und Treppen;

— 1 700 m³ Baugrubenaushub;

— Herstellung neuer Personentunnel.

Arbeiten Ausrüstungstechnik:

— Oberleitungsarbeiten;

— Beleuchtung.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/02/2019
Ende: 01/10/2021
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 13 876 663.67 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Sächsische Bau GmbH
Ort: Dresden
NUTS-Code: DED21 Dresden, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: ITG Ingenieur-, Tief- und Gleisbau GmbH
Ort: Stralsund
NUTS-Code: DE80 Mecklenburg-Vorpommern
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Geänderte/ Zusätzl. Leistungen bei der Bohrpfahlherstellung BA 4 + BA 5 - Bohrhindernisse im Gleis

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde, und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Bei der Herstellung einer für den Projekterfolg notwendigen Bohrpfahlwand kam es zu erhöhten Verschleiß am Bohrgerät. Ursache waren Findlinge im Baugrund, die nicht vorhersehbar waren.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 15 250 915.92 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 15 371 715.17 EUR