Lieferungen - 334375-2020

16/07/2020    S136

Deutschland-Bayreuth: Nichtmedizinische Röntgenausrüstung

2020/S 136-334375

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität Bayreuth
Postanschrift: Universitätsstr. 30
Ort: Bayreuth
NUTS-Code: DE242 Bayreuth, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 95447
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): De Zanet, Stefan
E-Mail: vergabestelle@uni-bayreuth.de
Telefon: +49 921550

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.auftraege.bayern.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=fK2bWWKKr40%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.auftraege.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Röntgenstreugerät für Dünnfilmanalysen

Referenznummer der Bekanntmachung: 2020ZV000010
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38580000 Nichtmedizinische Röntgenausrüstung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das zu beschaffende Gerät soll Nanostrukturbestimmungen an dünnen, meist organischen Filmen mit orientierter Struktur im Labor ermöglichen. Dazu muss Röntgenstreuung im streifenden Einfall (GISAXS und GIWAXS = grazing incidence small and wide angle x-ray scattering, GIS = grazing incidence scattering) unter großen und kleinen Winkeln, sowie Röntgenreflektometrie (XRR) an derselben gemessenen Probenstelle auf der Zeitskala von wenigen Minuten ermöglicht werden. Beim Wechsel zwischen den Methoden soll das Gerät seine Strahleigenschaften nicht verändern, um dieselbe Probenposition zu untersuchen, um ein Abrastern der Probe zu ermöglichen. Die Strahlgröße soll deshalb variabel einstellbar sein. Die Interaktion mit dem Gerät muss über externe Steuerbefehle möglich sein, um das Gerät in bestehende Messroutinen einzubinden. Messungen aller drei Methoden müssen remote steuerbar und ohne persönlichen Eingriff vor Ort sequentiell durchführbar sein. Proben werden sowohl an Luft und Umgebungsdruck oder in Vakuum zu messen sein. Die Integration größerer, bereits bestehender Probenumgebungen (z. B. Drucker, Atmosphärenkammer) und die Durchführung temperarturkontrollierter Messungen ist essentiell.

The equipment to be procured is intended to enable nanostructure determinations on thin, mostly organic films with oriented structure in the laboratory. For this purpose, x-ray scattering at grazing incidence (GISAXS and GIWAXS = grazing incidence small and wide angle x-ray scattering, GIS = grazing incidence scattering) at large and small angles as well as X-ray reflectometry (XRR) at the identical measured sample location on the time scale of a few minutes shall be possible. When switching between these three methods, the instrument should not change its beam properties to investigate the identical sample position to allow scanning of the sample. The beam size should therefore be adjustable. It must be possible to interact with the instrument via external control commands in order to integrate the instrument into existing measurement routines. Measurements of all three methods must be remotely controllable and possible to be carried out in sequence without personal intervention on site. Samples will be measured in air and ambient pressure or in vacuum. The integration of larger, already existing sample environments (e.g. printer, atmospheric chamber) and the performance of temperature-controlled measurements is essential.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 402 500.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
38580000 Nichtmedizinische Röntgenausrüstung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE242 Bayreuth, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bayreuth.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das zu beschaffende Gerät soll Nanostrukturbestimmungen an dünnen, meist organischen Filmen mit orientierter Struktur im Labor ermöglichen. Dazu muss Röntgenstreuung im streifenden Einfall (GISAXS und GIWAXS = grazing incidence small and wide angle x-ray scattering, GIS = grazing incidence scattering) unter großen und kleinen Winkeln, sowie Röntgenreflektometrie (XRR) an derselben gemessenen Probenstelle auf der Zeitskala von wenigen Minuten ermöglicht werden. Beim Wechsel zwischen den Methoden soll das Gerät seine Strahleigenschaften nicht verändern, um dieselbe Probenposition zu untersuchen, um ein Abrastern der Probe zu ermöglichen. Die Strahlgröße soll deshalb variabel einstellbar sein. Die Interaktion mit dem Gerät muss über externe Steuerbefehle möglich sein, um das Gerät in bestehende Messroutinen einzubinden. Messungen aller drei Methoden müssen remote steuerbar und ohne persönlichen Eingriff vor Ort sequentiell durchführbar sein. Proben werden sowohl an Luft und Umgebungsdruck oder in Vakuum zu messen sein. Die Integration größerer, bereits bestehender Probenumgebungen (z. B. Drucker, Atmosphärenkammer) und die Durchführung temperarturkontrollierter Messungen ist essentiell.

The equipment to be procured is intended to enable nanostructure determinations on thin, mostly organic films with oriented structure in the laboratory. For this purpose, x-ray scattering at grazing incidence (GISAXS and GIWAXS = grazing incidence small and wide angle x-ray scattering, GIS = grazing incidence scattering) at large and small angles as well as X-ray reflectometry (XRR) at the identical measured sample location on the time scale of a few minutes shall be possible. When switching between these three methods, the instrument should not change its beam properties to investigate the identical sample position to allow scanning of the sample. The beam size should therefore be adjustable. It must be possible to interact with the instrument via external control commands in order to integrate the instrument into existing measurement routines. Measurements of all three methods must be remotely controllable and possible to be carried out in sequence without personal intervention on site. Samples will be measured in air and ambient pressure or in vacuum. The integration of larger, already existing sample environments (e.g. printer, atmospheric chamber) and the performance of temperature-controlled measurements is essential.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 402 500.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 6
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

VOL/B in der jeweils aktuell gültigen Fassung.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/08/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch, Englisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/08/2020
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Form und Frist zur Einlegung von Rechtsbehelfen ergeben sich aus §§134, 135, 160 GWB.

§ 160 GWB Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

http://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__134.html

http://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__135.html

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/07/2020