Dienstleistungen - 335215-2020

16/07/2020    S136

Deutschland-Frankfurt am Main: Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste

2020/S 136-335215

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: KfW Bankengruppe
Postanschrift: Palmengartenstr. 5-9
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60325
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Dr. Schwabe, Christof
E-Mail: vergabestelle@kfw.de
Telefon: +49 6974310
Fax: +49 6974312944

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://kfw.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachliche Beratung für Methodik, Architektur und Steuerung von Marktpreisrisiken und Liquiditätsrisiken sowie Business Analyse und Reporting im Umfeld Ambit Focus

Referenznummer der Bekanntmachung: KfW-2019-0047
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79400000 Unternehmens- und Managementberatung und zugehörige Dienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Inhalt:

Die Auftragnehmer erbringen Beratungsleistungen im Themengebiet Marktpreis- und Liquiditätsrisikomethodik sowie der internen Steuerung, Limitierung und Reporting dieser Risikoarten, bei der Weiterentwicklung von Instrumenten zur Datenqualitätssicherung und der Durchführung von Datenqualitätsmaßnahmen und Unterstützung im Bereich der Parametrisierung von fachlichen Funktionen und Test dieser Funktionen im System Ambit Focus (Module Marktrisiko, ALM, FTP und DataHub).

Umfang:

Die KfW schließt mit 3 Auftragnehmern Rahmenvereinbarungen über den Zeitraum von 4 Jahren ab. Das Preisblatt des Bietertools der e-Vergabe-Plattform enthält prognostische Mengen für die Beratertage. Die Gesamtmenge von 15 000 Beratertagen über die Gesamtlaufzeit ist eine grobe Schätzung, die die Bildung eines Gesamtpreises ermöglicht. Die tatsächlichen Abnahmemengen können die geschätzen Mengen unter Umständen erheblich über- oder unterschreiten. Die KfW garantiert keine Mindestabnahmemengen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72260000 Dienstleistungen in Verbindung mit Software
72265000 Software-Konfiguration
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unter diese Rahmenvereinbarung fallen Leistungen der konzeptionellen Beratung bei der Weiterentwicklung, dem Ausbau, der Parametrisierung sowie der fachlichen Anwendung von Ambit Focus sowie damit verbundene Dokumentationen, Datenqualitätsmaßnahmen und Testaktivitäten und insbesondere folgende, nicht abschließend aufgezählte Tätigkeiten:

— Implementierung von aufsichtskonformen Modellen zur Bewertung von Finanzinstrumenten und Messung von Liquiditätsrisiken und Marktpreisrisiken (Zinsänderungsrisiken, Basisspreadrisiken, Zinsvolatilitätsrisiken, Währungsrisiken und Credit Spread-Risiken);

— fachliche Beratung bei der Weiterentwicklung der Liquiditäts- und Marktpreisrisikosteuerung (konzeptionell, prozessual sowie instrumentell);

— Beratung und Unterstützung im Betrieb und bei der Parametrisierung der für die Marktpreisrisikomessung/Liquiditätsrisikomessung und Finanzcontrolling eingesetzten Software Ambit Focus;

— Unterstützung bei der fachlichen Anwendung des Systems Ambit Focus im Rahmen des Marktpreis- und Liquiditätsrisikocontrollings und Finanzcontrollings sowie bei der Durchführung von damit verbundenen Datenqualitätsmaßnahmen und fachlichen Tests;

— Beratung und Unterstützung bei der Konzeption der funktionalen, logischen und technischen Architektur von Risikomodellen und deren Zusammenspiel (Fachliche Risikoarchitektur).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Angebots / Gewichtung: 40
Preis - Gewichtung: 60
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 054-128770
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Fachliche Beratung für Methodik, Architektur und Steuerung von Marktpreisrisiken und Liquiditätsrisiken sowie Business Analyse und Reporting im Umfeld Ambit Focus

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
14/07/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: d-fine GmbH (Bieter 1); KPMG AG/Firstwaters GmbH (Bietergemeinschaft 2); PricewaterhouseCoopers GmbH (Bieter 3)
Postanschrift: An der Hauptwache 7 (Bieter 1); Klingelhöfer Straße (Bietergemeinschaft 2); Friedrich-Ebert-Anlage 35-37 (Bieter 3)
Ort: Frankfurt/M. (Bieter 1); Berlin (BiGe 2); Frankfurt/M. (Bieter 3)
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60313; 10785; 60327
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden
Wert oder Anteil des Auftrags, der an Dritte vergeben werden soll
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bund
Postanschrift: Villemomblerstraße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53113
Land: Deutschland
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nachEingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/07/2020