Dienstleistungen - 335230-2020

16/07/2020    S136

Deutschland-Berlin: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2020/S 136-335230

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bezirksamt Spandau von Berlin
Postanschrift: Carl-Schurz-Str. 2/6
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 13597
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@szpartner.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag für Ingenieurleistungen der Tragwerksplanung für Kleinaufträge im Bezirk Spandau

Referenznummer der Bekanntmachung: 39-2020_TWP_Spd
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für Baumaßnahmen des Bezirksamtes Spandau werden regelmäßig Ingenieurleistungen der Tragwerksplanung notwendig. Hierfür wurde ein Rahmenvertrag mit einem geeigneten Ingenieurbüro geschlossen, das diese Leistungen kurzfristig übernehmen kann.

Bei den zu bearbeitenden Objekten, handelt es sich um Baumaßnahmen und Bauunterhaltungsmaßnahmen an diversen Gebäuden (z. B. Schulen, Verwaltungsgebäude, Jugendfreizeiteinrichtungen, Bibliotheken) des Bezirksamtes Spandau von Berlin nach Erfordernis.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Niedrigstes Angebot: 68.00 EUR / höchstes Angebot: 80.00 EUR das berücksichtigt wurde
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Berlin-Spandau

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Bezirk Spandau unterhält etwa 150 Objekte. Für die laufende Sanierung und Instandhaltung der Objekte mit einem Kostenrahmen unter 150 000 EUR wurde ein Ingenieurbüro für Tragwerksplanung beauftragt. Zu vergeben waren Grundleistungen gemäß Anlage 14 der HOAI sowie besondere Leistungen gemäß §3 Absatz 3 HOAI.

Betroffene Gebäude sind z.B. Schulen, Verwaltungsgebäude, Jugendfreizeiteinrichtungen und Bibliotheken des Bezirksamtes Spandau von Berlin.

Zu den vom Auftragnehmer zu erbringenden Grundleistungen gehören beispielsweise:

— Klären der Aufgabenstellung auf Grund der Vorgaben oder der Bedarfsplanung des Auftraggebers im Benehmen mit dem Objektplaner;

— Zusammenstellen der die Aufgabe beeinflussenden Planungsabsichten;

— Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse;

— Analysieren der Grundlagen;

— Beraten in statisch-konstruktiver Hinsicht unter Berücksichtigung der Belange der Standsicherheit, der Gebrauchsfähigkeit und der Wirtschaftlichkeit;

— Mitwirken bei dem Erarbeiten eines Planungskonzepts einschließlich Untersuchung der Lösungsmöglichkeiten des Tragwerks unter gleichen Objektbedingungen mit skizzenhafter Darstellung, Klärung und Angabe der für das Tragwerk wesentlichen konstruktiven Festlegungen für zum Beispiel Baustoffe, Bauarten und Herstellungsverfahren, Konstruktionsraster und Gründungsart;

— Mitwirken bei Vorverhandlungen mit Behörden und anderen an der Planung fachlich Beteiligten über die Genehmigungsfähigkeit;

— Mitwirken bei der Kostenschätzung und bei der Terminplanung;

— Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse;

— Erarbeiten der Tragwerkslösung, unter Beachtung der durch die Objektplanung integrierten Fachplanungen, bis zum konstruktiven Entwurf mit zeichnerischer Darstellung;

— Überschlägige statische Berechnung und Bemessung;

— Grundlegende Festlegungen der konstruktiven Details und Hauptabmessungen des Tragwerks für zum Beispiel Gestaltung der tragenden Querschnitte, Aussparungen und Fugen; Ausbildung der Auf-lager- und Knotenpunkte sowie der Verbindungsmittel;

— Überschlägiges Ermitteln der Betonstahlmengen im Stahlbetonbau, der Stahlmengen im Stahlbau und der Holzmengen im Ingenieurholzbau.

Die Einzelabrufe erfolgen schriftlich durch den Auftraggeber. Darin sind die zu erbringenden Leistungen bezeichnet. Sofern nicht anders bestimmt, sind Arbeiten an Einzelaufträgen nach spätestens 2 Tagen zu beginnen.

Der Auftragnehmer ist verpflichtet, an gemäß Leistungsbeschreibung abzuhaltenden Besprechungen teilzunehmen und an Verhandlungen mit Behörden sowie zu beteiligenden Dritten mitzuwirken. Über Besprechungen und Verhandlungen sind Protokolle anzufertigen.

Es muss sichergestellt sein, dass im Bedarfsfall ein auskunftsfähiger Mitarbeiter innerhalb von 2 Stunden am Einsatzort sein kann.

Soweit erforderlich ist der Auftragnehmer für die Beschaffung der Bestandsunterlagen verantwortlich.

Die Planungs- und Arbeitssprache ist deutsch.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Darstellung der Qualifikation und Erfahrung des hauptverantwortlichen Projektbearbeiters und ggf. weiterer für die Leistung gebundener Mitarbeiter / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Darstellung der Realisierung von kurzfristig und in kurzer Folge anberaumten Vor-Ort-Terminen; Darstellung der Organisation der Leistungserbringung / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Darstellung der Herangehensweise anhand vergleichbarer Referenzprojekte (z. B. Schulen) / Gewichtung: 20
Kostenkriterium - Name: Stundensätze / Gewichtung: 35
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es sind weitere besondere und zusätzliche Leistungen optional zu übernehmen, unter anderem:

— Überprüfung Standsicherheit;

— Vergleichsberechnungen für mehrere Lösungsmöglichkeiten unter verschiedenen Bedingungen;

— Nachweise zum konstruktiven Brandschutz;

— statische Nachweise an nicht zum Tragwerk gehörende Konstruktionen (z. B. Fassade);

— Beitrag zur Leistungsbeschreibung mit Leistungsprogramm;

— Beitrag zum Aufstellen des Leistungsverzeichnisses des Tragwerks;

— Kontrolle Tragwerksausführung auf Übereinstimmung mit statischen Unterlagen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 034-080512
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
02/07/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH
Postanschrift: Von-der-Gablentz-Straße 19
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 13403
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Niedrigstes Angebot: 68.00 EUR / höchstes Angebot: 80.00 EUR das berücksichtigt wurde
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Geschäftsstelle Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 309013-8316
Fax: +49 309013-7613
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Geschäftsstelle Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 309013-8316
Fax: +49 309013-7613
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/07/2020