Dienstleistungen - 335236-2020

16/07/2020    S136

Deutschland-Berlin: Datenerhebung und -zusammentragung

2020/S 136-335236

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.
Postanschrift: Rudi-Dutschke-Str. 17
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10969
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe@vzbv.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.vzbv.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Juristische Person des Privatrechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verbraucherschutz

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Qualifizierte Datenlieferung Energie

Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-103
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72314000 Datenerhebung und -zusammentragung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die qualifizierte Datenlieferung für das Los Energie für den Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (kurz: vzbv).

Die qualifizierte Datenlieferung beinhaltet 2 Bereiche:

1. Statistische Erfassung von Anfragen und Beschwerden von Verbrauchern zu Produkten, Beschwerdegründen und Anbietern gemäß einer vom vzbv vorgegebenen Erfassungssystematik („Vorgangserfassung").

2. Erfassung und Einzelfallbeschreibung von besonders auffälligen Verbraucherbeschwerden gemäß eines vom vzbv vorgegebenen Kriterienkatalogs („Frühwarnnetzwerk").

Verbraucherbeschwerden sollen durch den Auftragnehmer sowohl über analoge als auch digitale Kanäle erfasst werden.

Der AN liefert die Daten an den vzbv.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 163 377.59 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72310000 Datenverarbeitung
72319000 Datenbereitstellung
72313000 Datenerfassung
72314000 Datenerhebung und -zusammentragung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Verbraucherzentrale Bundesverband e. V

Rudi-Dutschke-Str. 17

10969 Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der vzbv ist die Dachorganisation von 42 deutschen Verbraucherverbänden – darunter die 16 Verbraucherzentralen in den Ländern und 26 verbraucherpolitische Verbände. Einzelpersonen sowie neun weitere Organisationen unterstützen als Fördermitglieder unsere Arbeit. Insgesamt vertritt der Bundesverband die Interessen von mehr als 20 Millionen Einzelmitgliedern gegenüber Politik, Verwaltung, Justiz, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv) plant im Rahmen einer verbraucherorientierten Marktbeobachtung ab dem Jahr 2020 Beschwerden und Probleme von Verbraucherinnen und Verbrauchern in Deutschland auszuwerten.

Ziel des Auftraggebers ist die kontinuierliche Auswertung von Verbraucheranfragen und -beschwerden aus der persönlichen Verbraucherberatung (analog und digital) in Deutschland. Zu diesem Zweck möchte der Auftraggeber die qualitätsgesicherte Sammlung und Erfassung von Daten/Fällen/Informationen vergeben. Diese entfallen auf den Themenbereich Energie mit mindestens den 3 Unterthemen Strom, Gas und Fernwärme.

Die beschriebene kontinuierliche Datensammlung im Rahmen von Verbraucherberatungen ermöglicht eine explorative, induktive Herangehensweise, mittels derer neuartige Verbraucherprobleme in allen relevanten Produkt- bzw. Dienstleistungsbereichen zuverlässig identifiziert und zeitnah bekämpft werden können. Damit bildet sie eine wertvolle Ergänzung der empirischen Erhebungsmethoden, denen ein vorwiegend deduktiver Ansatz zugrunde liegt (z. B. geschlossene Verbraucherbefragungen), wodurch nur bereits bekannte Probleme analysiert werden können.

Die qualifizierte Datenlieferung lässt sich in zwei Bereiche unterteilen:

1. Statistische Erfassung von Anfragen und Beschwerden von Verbrauchern zu Produkten, Beschwerdegründen und Anbietern gemäß einer vom vzbv vorgegebenen Erfassungssystematik („Vorgangserfassung").

2. Erfassung und Einzelfallbeschreibung von besonders auffälligen Verbraucherbeschwerden gemäß eines vom vzbv vorgegebenen Kriterienkatalogs („Frühwarnnetzwerk").

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Fallmeldungen / Gewichtung: 40 %
Qualitätskriterium - Name: Konzept / Gewichtung: 10 %
Preis - Gewichtung: 50 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 049-116313
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 2020-103
Bezeichnung des Auftrags:

Qualifizierte Datenlieferung Energie

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
06/07/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Marktbeobachtung der Verbraucherzentralen GbR
Postanschrift: Mintropstraße 27
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DE300 Berlin
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 1 121 975.20 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 163 377.59 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YA5DNLF

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de

Internet-Adresse: https://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Bitte beachten Sie, dass ein Antrag auf Nachprüfung gem. § 160 Abs. 3 Nr. 1-4 GWB nur zulässig ist, soweit

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt worden sind,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/07/2020