Supplies - 33528-2022

21/01/2022    S15

Germany-Offenbach: Data-acquisition system

2022/S 015-033528

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Supplies

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Deutscher Wetterdienst, Referat Beschaffung PB23
Postal address: Frankfurter Straße 135
Town: Offenbach
NUTS code: DE713 Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt
Postal code: 63067
Country: Germany
E-mail: Beschaffung@dwd.de
Internet address(es):
Main address: http://www.dwd.de
I.4)Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)Main activity
Other activity: Meteorologie

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Ersatz von meteorologischen Messdatenerfassungsanlagen im Deutschen Wetterdienst

Reference number: OV 45875/21-HOE
II.1.2)Main CPV code
48614000 Data-acquisition system
II.1.3)Type of contract
Supplies
II.1.4)Short description:

Der DWD möchte die auf den 182 hauptamtlichen Messfeldern eingesetzten AMDA I/II Systeme durch MODES H-Systeme ersetzen. Hinzu kommen wenige zusätzliche Stationen, Kreislaufsysteme und Labor- und Testsysteme, so dass sich die Gesamtanzahl auf 215 MODES-H Systeme beläuft. Außerdem werden zusätzlich 10 Prototypen benötigt und es sollen Ersatzteile im Wert von ca. 10 Systemen über die Vertragslaufzeit abgerufen werden.

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE600 Hamburg
II.2.4)Description of the procurement:

Beim Ausschreibungsgegenstand handelt es sich um den Ersatz der vorhandenen Messdatenerfassungsanlagen im hauptamtlichen Messnetz durch neue Datenerfassungssysteme im Projekt HAMSTER. Es sollen in den kommenden Jahren 225 Stück 19"-Schaltschränke (MODES H) gemäß der Leistungsbeschreibung sowie Ersatzteile beschafft werden.

Die Installation der Systeme im Messnetz wird vom DWD in Eigenregie vorgenommen und zählt nicht zum Ausschreibungsgegenstand.

Für die Lieferung der Systeme ist der Abschluss eines Rahmenvertrages mit einer Laufzeit von fünf Jahren (2022 bis 2026) mit Verlängerungsoptionen vorgesehen.

Die Mindestabnahmemenge (Abnahmeverpflichtung) für die Laufzeit des Vertrages beträgt insgesamt 225 Stück:

Jahr 2023: 10 Stück Prototypen

Jahr 2024: 55 Stück, Jahr 2025: 80 Stück, Jahr 2026: 80 Stück

II.2.5)Award criteria
Quality criterion - Name: Qualitätskriterien gem. Leistungsbeschreibung / Weighting: 100
Price - Weighting: 100
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 118-309667
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Contract No: OV 45875/21-HOE
Title:

Ersatz von meteorologischen Messdatenerfassungsanlagen im Deutschen Wetterdienst

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
13/12/2021
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 3
Number of tenders received from SMEs: 1
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
Number of tenders received by electronic means: 3
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: Llittau GmbH
Postal address: Sandkamp 18
Town: Kiebitzreihe
NUTS code: DEF0E Steinburg
Postal code: 25368
Country: Germany
The contractor is an SME: yes
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Initial estimated total value of the contract/lot: 1.00 EUR
Total value of the contract/lot: 1.00 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Der Gesamtwert der Beschaffung unter II.1.7 und der Gesamtwert des Auftrages unter V.2.4 werden zur Wahrung der Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Auftragnehmers nicht bekannt gegeben. Daher wurde der fiktive Wert von EURO 1,00 eingetragen.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes
Postal address: Villemombler Straße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Unternehmen haben gemäß § 97 Absatz 6 GWB einen Anspruch darauf, dass die Bestimmungen über das Vergabeverfahren durch den öffentlichen Auftraggeber eingehalten werden.

Sieht sich ein am Auftrag interessiertes Unternehmen durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften in seinen Rechten verletzt, ist der Verstoß innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen beim öffentlichen Auftraggeber zu rügen (§ 160 Absatz 3 Nr. 1 GWB).

Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Absatz 3 Nr. 2-3 GWB).

Teilt der öffentliche Auftraggeber dem Unternehmen mit, seiner Rüge nicht abhelfen zu wollen, so besteht die Möglichkeit, innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung einen Antrag auf Nachprüfung bei der zuständigen Stelle für Nachprüfungsverfahren zu stellen (§ 160 Absatz 3 Nr. 4 GWB).

Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden sollen, werden gemäß 134 GWB hierüber informiert. Dies gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist.

Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information durch den öffentlichen Auftraggeber geschlossen werden; bei Übermittlung der Information per Fax oder auf elektronischem Wege beträgt diese Frist 10 Kalendertage. Sie beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den öffentlichen Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
18/01/2022