Dienstleistungen - 335462-2020

16/07/2020    S136

Deutschland-Koblenz: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2020/S 136-335462

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesanstalt für Gewässerkunde
Postanschrift: Am Mainzer Tor 1
Ort: Koblenz
NUTS-Code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 56068
Land: Deutschland
E-Mail: Vergabe@bafg.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.bafg.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Bundesoberbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verkehrswesen (Gewässerkunde)

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Nachtrag: Aufbau eines anwendungsreifen SOBEK-Modells der Ober- und Mittelweser

Referenznummer der Bekanntmachung: M2/Z1/162.02/019/074/N1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Position 01: Georeferenzierung Weserzufluss Große Aue

Position 02: Nachbearbeitung der Höhendaten für stehender Gewässer

Position 03: Aufbereitung zweier vorhandener sowie eines zusätzlichen Rechenlaufs des 2D-Modells

Weser unter Berücksichtigung des erweiterten DGM-W

Position 04: Überarbeitung und Ergänzung der Modellachsen, Querprofilspuren und SOBEK-Profile

Sowie ihre Überführung in das 1D SOBEK-Modell

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Position 01: Georeferenzierung Weserzufluss Große Aue:

Die über den NLWKN bereitgestellten Modelldaten für den Weserzufluss Große Aue sind mittels mitgelieferten Stationierung zu georeferenzieren und anschließend zu plausibilisieren, so dass auf dieser Grundlage im Rahmen der Position 03 des Hauptauftrags SOBEK-Querprofile abgeleitet werden können. Die Arbeitsschritte sowie eine exemplarische Plausibilisierung sind im finalen Projektbericht zu dokumentieren.

Position 02: Nachbearbeitung der Höhendaten für stehender Gewässer:

In dem bereitgestellten DGM-W der Ober- / Mittelweser weisen stehende Gewässer (insbesondere Baggerseen), die bei mittleren Wasserständen nicht unmittelbar mit der Weser in Verbindung stehen, eine synthetisch generierte Tiefe von 3 m bzw. 5 m auf. Um das im Fall einer Ausuferung der Weser verfügbare Retentionsvolumen dieser stets gefüllten Seen im 1D-Modell nicht zu überschätzen, sind die Höhen sämtlicher zuvor genannter Gewässer in den Bereich der jeweiligen Böschungshöhe anzuheben (quasi „zu verfüllen“). Diese korrigierten Höhendaten sind in das zur Profilerstellung (Hauptauftrag Position 03) genutzte DGM / Terrain zu integrieren, so dass die Reproduzierbarkeit der späteren SOBEK-Profile gegeben ist. Die Arbeiten sind im finalen Projektbericht zu dokumentieren.

Position 03: Aufbereitung zweier vorhandener sowie eines zusätzlichen Rechenlaufs des 2D-Modells

Weser unter Berücksichtigung des erweiterten DGM-W:

Die zu Projektbeginn verfügbaren Ergebnisse des 2D-Modell der Ober- und Mittelweser für das HW2011 sowie das HQextrem sind zum Zweck der Erstellung des 1D-Modells aufzubereiten, um das Modellgebiet, den abflusswirksamen Bereich sowie etwaige Modellverzweigungen fundiert festlegen zu können. Zudem ist ein zusätzlicher Rechenlauf für ein HQ100 mit dem 2D-Modell durchzuführen und ebenso auszuwerten. Das DGM-W ist mit DGM1-Daten des Landes Niedersachsen innerhalb des Modellgebiets der Weser und des Allerzuflusses zu ergänzen. Auf der Grundlage eines zu erstellenden Dokuments sind die Verzweigungen des 1D-Modells anschließend mit dem AG per E-Mail, telefonisch oder per Videokonferenz abzustimmen. Die im Zuge dieser Position vorgenommenen Bearbeitungsschritte sind im finalen Projektbericht zu dokumentieren und exemplarisch zu visualisieren.

Position 04: Überarbeitung und Ergänzung der Modellachsen, Querprofilspuren und SOBEK-Profile sowie ihre Überführung in das 1D SOBEK-Modell auf Basis von Position 03 dieser Leistungsbeschreibung ist die originär vom AG bereitgestellte Querprofilspur anzupassen (Profilverläufe kürzen, abknicken, an Gelände und / oder Fließwege anpassen). Darüber hinaus sind im Bereich der festgelegten Modellverzweigungen die Modellachsen sowie die Querprofilspuren komplett neu zu generieren und konsistent in die Datenhaltung (siehe Position 02 des Hauptauftrags) zu überführen. Anschließend sind im Zuge der Ableitung der SOBEK-Profile (Position 03 des Hauptauftrags) sowie beim Aufbau des 1D SOBEK-Modells (Position 04 des Hauptauftrags) auch für sämtliche zusätzlichen Modellstränge SOBEK-Profile zu generieren und diese in das SOBEK-Modell entsprechend der erweiterten Topologie einzubauen. Die im Zuge dieser Position vorgenommenen Bearbeitungsschritte sind im finalen Projektbericht zu dokumentieren und exemplarisch zu visualisieren.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
  • Zusätzliche Lieferungen, deren Beschaffung den strengen Vorschriften der Richtlinie genügt
Erläuterung:

Nachtrag zum Verfahren U4/Z1/162.02/019/074 nach § 132 Abs. 2 S. 1 Nr. 2 und Nr. 3 GWB

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 211-517523

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: M2/Z1/162.02/019/074/N1
Bezeichnung des Auftrags:

Nachtrag: Aufbau eines anwendungsreifen SOBEK-Modells der Ober- und Mittelweser

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
30/06/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Hydrotec Ingenieurgesellschaft für Wasser und Umwelt mbH
Ort: Aachen
NUTS-Code: DEA2D Städteregion Aachen
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/Loses/der Konzession: 0.01 EUR
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt — Vergabekammer des Bundes —
Ort: Bonn
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/07/2020