Dienstleistungen - 335808-2022

22/06/2022    S119

Deutschland-Aufkirchen: Personensonderbeförderung (Straße)

2022/S 119-335808

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Montessori Erding GmbH (als Vorstand des Montessori Verein Lkr. Erding e.V.)
Postanschrift: Pfarrer-Mittermair-Straße 75
Ort: Aufkirchen
NUTS-Code: DE21A Erding
Postleitzahl: 85445
Land: Deutschland
E-Mail: gf@montessori-erding.de
Telefon: +49 8122903427
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.montessori-erding.de/startseite/
Adresse des Beschafferprofils: https://www.montessori-erding.de/startseite/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av18fbdd-eu
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://plattform.aumass.de/Veroeffentlichung/av18fbdd-eu
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schülerbeförderung der Montessori Volksschule Aufkirchen ab 01.01.2023

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beförderung von ca. 195 - 210 Schülern der Klassenstufen 1 bis 10 an allen Schultagen in Bayern mit 4 Schulbuslinien. Morgens Ankunftszeit an der Schule zwischen 8:10 Uhr und 8:20 Uhr.

Mittags am Dienstag, Donnerstag, Freitag Abfahrt an der Schule ca. 12:55 Uhr. Nachmittags am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag Abfahrt an der Schule ca. 15:55 Uhr. Zwischen den Wohnorten und der Schule.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21A Erding
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Siehe II.1.4)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Um weitere 7 Monate bis 31.07.2026

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Frist zur Einreichung von Aufklärungsfragen ist der 12.07.2022

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Konzession zur geschäftsmäßigen Personenbeförderung.

Eigenerklärung Gewerbezentralregister.

L 124 - Eigenerklärung zur Eignung

Die Kraftfahrzeuge müssen ständig den Bestimmungen der Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO) und der Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr (BOKraft) entsprechen (siehe Punkt 2.1 gemäß Anlage 6 - Beförderungsvertrag).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Der Unternehmer darf nur zuverlässige und für die Schülerbeförderung geeignete

Fahrer*innen einsetzen. Die Fahrer*innen von Omnibussen müssen die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung (§ 48 FeV) besitzen. Der Unternehmer hat dafür Sorge

zu tragen, dass die Fahrer*innen § 9 BOKraft einhalten. Auf Verlangen des Schulaufwandsträgers/Aufgabenträgers hat der Unternehmer ärztliche Zeugnisse für die

Fahrer*innen vorzulegen. (siehe Punkt 3.1 gemäß Anlage 6 - Beförderungsvertrag)

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

siehe III.1.1)

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/07/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/09/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/07/2022
Ortszeit: 10:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
Telefon: +49 89/2176-2411
Fax: +49 89/2176-2847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Fristen richten sich nach dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/06/2022