Services - 34525-2022

21/01/2022    S15

Deutschland-Dingolfing: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

2022/S 015-034525

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kath. Kirchenstiftung Dingolfing St. Johannes
Postanschrift: Pfarrplatz 10
Ort: Dingolfing
NUTS-Code: DE22C Dingolfing-Landau
Postleitzahl: 84130
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Büro Rechtsanwalt Karl
E-Mail: ra.karl@buero-karl.de
Telefon: +49 87313260-10
Fax: +49 87313260-110
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.buero-karl.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YZPRSNS/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YZPRSNS
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kath. Kirchenstiftung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

StL

Referenznummer der Bekanntmachung: 2022_01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

St. Leonhard, Oberdingolfing 27, 84130 Dingolfing

Planungs- und Objektüberwachungsleistungen für Außen- und Innenrenovierung Nebenkirche St. Leonhard in Oberdingolfing einschließlich Renovierung Kirchhofmauer. Schwerpunkte der Planungs- und Überwachungsleistungen sind dabei insbesondere auch die inhaltlichen Abstimmungen mit Holzschutzgutachter, Schadstoffgutachter, Gutachter zu Putz- und Farbanalysen sowie Restauratoren und mit den übrigen Planungsbeteiligten und dem folgend die Integration der sachkundigen Erkenntnisse in die Instandsetzungs- und Sanierungsplanung.

BA I Vorprojekt - LPH 1-3 HOAI über Gesamtmaßnahme

Vorgesehen ist dabei die Durchführung der Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahme mit zunächst durch Vorprojekt mit Voruntersuchungen. Ziel ist dabei ein Renovierungskonzept für sämtliche Bereiche zu erstellen und den finanziellen Umfang der jeweiligen Maßnahmen zu ermitteln. Die Erstellung von Planunterlagen ist - da Bestandspläne nicht vorhanden sind - Bestandteil des Vorprojekts. Das Vorprojekt ist vorangehend mit dem Landesamt für Denkmalpflege wie auch dem Baureferat der Diözese abzustimmen. Fördermöglichkeiten sind auszuloten und zu klären. Die weitere Vergabe von Planungsleitungen ist im Ergebnis des Vorprojekts ebenfalls zu klären. Zusammengefasst zielt das Vorprojekt danach auf Konzepterstellung, Angebotseinholung, Koordinierung und Begleitung der Voruntersuchungen, Zusammenfassen der Ergebnisse, Aufstellen eines Instandsetzungskonzeptes mit Bauabschnitten, Bauablauf und Bauzeitenplanung, Herausstellen von Fördermöglichkeiten, Erstellung einer Kostenberechnung für die Gesamtmaßnahme mit Unterteilung in Bauabschnitte.

BA II - LPH 4-9 HOAI betreffend nachfolgend beschriebene Außenrenovierung

Im Bauabschnitt BA II soll die hier so bezeichnete Außenrenovierung durchgeplant und in der Folge ausgeführt werden. Betroffen sind dabei insbesondere baukonstruktive Einbauten wie Glockenstuhl und Glocken, Grundkonstruktionen wie Fundament, Drainage, Fassade mit Sockel, Gesimse, Fassadenanstriche, Portale und Außentüren, Kirchenfenster, Dachentwässerung, Dachdeckung, Dachtragwerke, insbesondere Fußpunkte, Brandschutzanforderungen, Turmaufgänge, Turmebenen und Turmhelm sowie Turmeindeckung, Schallläden und Sakristei; schließlich sonstige Maßnahmen für die Baukonstruktion wie Holzschutzmaßnahmen und beispielsweise Metallfenster. Ebenfalls bearbeitungsgegenständlich sind Baukonstruktionen im Bereich der Außenanlagen, wie insbesondere die Kirchhofmauer und dortige Toreinrichtung sowie die Erreichung eines barrierearmen Zuganges. Zu befassen gilt es sich weiter mit dem Turmkreuz.

BA III - LPH 4-9 HOAI betreffend Innenrenovierung mit zusätzlich Begleitung und Koordinierung der restaurativen Arbeiten:

Im Bauabschnitt III sind als Maßnahmen der Innenrenovierung vorrangig hier gesehen die baukonstruktiven Einbauten wie Einbaumöbel Sakristei, Chorgestühl, Laiengestühl, Gestühl Podest, Emporen- sowie Chorpodeste. Bei den Grundkonstruktionen sind Maßnahmen erwarten insbesondere in Bezug auf Sockel, Wandflächen, Decken, Kirchenfenster, Fenster Turmaufgang, Böden in den verschiedenen Bereichen sowie Türen und außerdem als besondere Maßnahmen für die Baukonstruktion Holzschutzmaßnahmen. Im Rahmen der Innenrenovierung gilt es sich mit den Kunstobjekten wie dem Bereich der liturgischen Orte (Priestersitz, Sedilien, Ambo, Ewiges Licht) weiter dem Bereich der Ausstattung Altäre, der Kanzel und den Kreuzwegstationen sowie im Bereich der beweglichen Ausstattungen mit Skulpturen, Gemälden und Sonstigem sowie schließlich im Bereich der künstlerisch gestalteten Bauteile, wie Malereien und Fresken, Holzarbeiten (Kirchengestühl) und Natursteinarbeiten zu befassen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE22C Dingolfing-Landau
Hauptort der Ausführung:

Nebenkirche St. Leonhard Oberdingolfing Oberdingolfing 27 84130 Dingolfing

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Architekturleistungen für Instandsetzung und Sanierung Kirchengebäude

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2022
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit aufgabenbezogen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit aufgabenbezogen

nach in den sonstigen Unterlagen beigefügtem Bewertungsbogen

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten. Zur Bewerbung zugelassen sind alle in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes sowie in den Staaten der Vertragsparteien des WTO Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen ansässigen

a) natürliche Personen die nach den Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes am Tage der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung "Architekt" oder "Ingenieur" berechtigt sind und gemäß EG-Richtlinie in der Bundesrepublik Deutschland tätig werden können, sowie

b) juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und einer der Gesellschafter oder ein bevollmächtigter Vertreter und der Verfasser der Planungsleistung die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt, sowie

c) Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche (a) oder juristische (b) Personen gestellt werden.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten. Zur Bewerbung zugelassen sind alle in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes sowie in den Staaten der Vertragsparteien des WTO Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen ansässigen

a) natürliche Personen die nach den Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes am Tage der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung "Architekt" oder "Ingenieur" berechtigt sind und gemäß EG-Richtlinie in der Bundesrepublik Deutschland tätig werden können, sowie

b) juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und einer der Gesellschafter oder ein bevollmächtigter Vertreter und der Verfasser der Planungsleistung die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt, sowie

c) Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche (a) oder juristische (b) Personen gestellt werden.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/02/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 24/02/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YZPRSNS

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern in der Regierung von Oberbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
Telefon: +49 8921762-411
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Büro Rechtsanwalt Karl
Postanschrift: Stieglitzhöhe 16
Ort: Dingolfing
Postleitzahl: 84130
Land: Deutschland
E-Mail: ra.karl@buero-karl.de
Telefon: +49 8731326-10
Fax: +49 87313260-110
Internet-Adresse: www.buero-karl.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/01/2022