Informieren Sie sich auf unserer COVID-19-Seite über Ausschreibungen im Zusammenhang mit dem Bedarf an medizinischer Ausrüstung.

Die Konferenz zur Zukunft Europas ist die Gelegenheit, Ihre Ideen zu teilen und Europas Zukunft mitzugestalten. Verschaffen Sie sich Gehör!

Dienstleistungen - 351364-2021

12/07/2021    S132

Deutschland-Stavenhagen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2021/S 132-351364

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Reuterstadt Stavenhagen
Postanschrift: Schloss 1
Ort: Stavenhagen, Reuterstadt
NUTS-Code: DE80J Mecklenburgische Seenplatte
Postleitzahl: 17153
Land: Deutschland
E-Mail: c.michael@stavenhagen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.stavenhagen.de/
Adresse des Beschafferprofils: https://www.stavenhagen.de/rathaus-politik/vergabe/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://abruf.bi-medien.de/D443895407
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Schütte Horstkotte & Partner
Postanschrift: Neuer Markt 17
Ort: Rostock
NUTS-Code: DE803 Rostock, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 18055
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergaberecht
E-Mail: hro@sh-partner.de
Telefon: +49 3814930260
Fax: +49 38149302620
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.sh-partner.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.bi-medien.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Um- und Ausbau der Reuterstädter Gesamtschule in Stavenhagen

Referenznummer der Bekanntmachung: 2021-07-06-shp1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen - DA02
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Reuterstadt Stavenhagen vergibt Objekt- und Fachplanungsleistungen für den Um- und Ausbau der Reuterstädter Gesamtschule in Stavenhagen in folgenden Losen:

Los 1: Objektplanung Gebäude und Innenräume Leistungsphasen 1 bis 9 gemäß § 34 HO-AI 2021, Brandschutz gemäß Heft 17 der AHO-Schriftenreihe, ab Leistungsphase 2, sowie Wärmeschutz gemäß 1.2 der Anlage 1 der HOAI 2021,

Los 2: Objektplanung Freianlagen einschließlich technischer Anlagen im Außenbereich Leistungsphasen 2 bis 9 gemäß § 39 HOAI 2021,

Los 3: Tragwerksplanung Leistungsphasen 1 – 6 gemäß § 51 HOAI 2021,

Los 4: Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1— 9 gemäß § 55 HOAI 2021 für folgende Anlagengruppen:

— Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen,

— Wärmeversorgungsanlagen,

— Lufttechnische Anlagen.

Los 5: Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 gemäß § 55 HOAI 2021 für folgende Anlagen:

— Starkstromanlagen,

— Fernmelde- und informationstechnische Anlagen,

— Förderanlagen,

— nutzungsspezifische Anlagen und verfahrenstechnische Anlag.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 12 234 453.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 5
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung Gebäude und Innenräume Leistungsphasen 1 bis 9 gemäß § 34 HOAI 2021, Brandschutz, Wärmeschutz (Kurzzeichen: Gebäudeplanung)

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden - DA02
71317100 Beratung im Bereich Brand- und Explosionsschutz und -überwachung - DA02
71314300 Beratung im Bereich Energieeinsparung - DA02
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80J Mecklenburgische Seenplatte
Hauptort der Ausführung:

17153 Stavenhagen, Reuterstadt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Stavenhagen plant die Reuterstädter Gesamtschule im Neubaugebiet der Stadt zu erweitern.

Die Schule besteht aktuell aus 2 Gebäuden, die sich in der August-Seidel-Str. und in der Str. des Friedens befinden. Die Erweiterung soll aus 2 Komponenten bestehen. Geplant ist ein Anbau am Haus 2 des Schulkomplexes und Umbauarbeiten in den Gebäuden 1 und 2. Der geplante 3-geschossige Anbau ist für die Unterbringung von 7 Fachkabinetten, 4 Klassenräumen, der Mensa und diversen Nebenräumen vorgesehen. Im Haus 1 werden nur geringfügig Umbauarbeiten erforderlich. Hier wird den vorhandenen Räumen vorwiegend eine andere Nutzung zugeordnet. Auch im Haus 2 ist der geplante Umbau verhältnismäßig gering. Ziel ist es den Schulbetrieb während der Bauarbeiten nicht zu verlagern. Details ergeben sich aus der Leistunsgbeschreibung und den vorliegenden weiteren Unterlagen und Plänen.

Wichtiger Hinweis:

Auf Seite 47 der Machbarkeitsstudie ist die Lage einer Fernwärmeleitung zu erkennen. Nach der aktuellen Planung soll der Baukörper direkt an diese Leitung angrenzen. Im Rahmen der konkreten Planung des Gebäudes wird zu entscheiden sein, ob die Leitung umverlegt werden soll oder ob die Außenmaße des Neubaus angepasst werden müssen.

Hinweis zu Los 1 Objektplanung Gebäude und Innenräume:

In den Leistungsphasen 1 und 2 werden keine Grundleistungen gemäß Anlage 10 HOAI 2021 gefordert, sondern lediglich besondere Leistungen (s. Anlage Leistungsbeschreibung).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/10/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 99
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

— Stufe A: Leistungsphasen 1 bis 3 HOAI,

— Stufe B: Leistungsphase 4 HOAI,

— Stufe C: Leistungsphasen 5-7 HOAI,

— Stufe D: Leistungsphase 8 HOAI,

— Stufe E: Leistungsphase 9 HOAI.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 9.8.2021.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung Freianlagen einschließlich technischer Anlagen im Außenbereich Leistungsphasen 2 bis 9 gemäß § 39 HOAI 2021 (Kurzzeichen: Freianlagen)

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen - DA02
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80J Mecklenburgische Seenplatte
Hauptort der Ausführung:

17153 Stavenhagen, Reuterstadt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Stavenhagen plant die Reuterstädter Gesamtschule im Neubaugebiet der Stadt zu erweitern.

Die Schule besteht aktuell aus 2 Gebäuden, die sich in der August-Seidel-Str. und in der Str. des Friedens befinden. Die Erweiterung soll aus 2 Komponenten bestehen. Geplant ist ein Anbau am Haus 2 des Schulkomplexes und Umbauarbeiten in den Gebäuden 1 und 2. Der geplante 3-geschossige Anbau ist für die Unterbringung von 7 Fachkabinetten, 4 Klassenräumen, der Mensa und diversen Nebenräumen vorgesehen. Im Haus 1 werden nur geringfügig Umbauarbeiten erforderlich. Hier wird den vorhandenen Räumen vorwiegend eine andere Nutzung zugeordnet. Auch im Haus 2 ist der geplante Umbau verhältnismäßig gering. Ziel ist es den Schulbetrieb während der Bauarbeiten nicht zu verlagern. Details ergeben sich aus der Leistunsgbeschreibung und den vorliegenden weiteren Unterlagen und Plänen.

Neben den Grundleistungen werden besondere Leistungen gefordert (s. Leistungsbeschreibung).

Hinweis zu Los 2 Objektplanung Freianalgen

Die auf Seite 46 der Machbarkeitsstudie rot schraffiert dargestellten Flächen geben nicht die tatsächlich zu beplanende und umzubauende Fläche wider. Es sollen lediglich die vom Neubau betroffenen Freiflächen neugestaltet werden. Hierbei handelt es sich voraussichtlich primär um die nördlich, südlich und westlich direkt an den geplanten Neubau angrenzenden Flächen. Nach der Fertigstellung des Neubaus kommen eventuell noch kleinere Flächen hinzu, die durch die Herstellung des Neubaus beschädigt wurden.

Die auf Seite 44 der Machbarkeitsstudie bereits eingezeichneten und benannten Objekte und Flächen (z. B. Theater) sind schon vorhanden und wurden erst vor Kurzem errichtet. Hier ist keine Neuplanung beabsichtigt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/10/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 99
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

— Stufe A: Leistungsphasen 1 bis 3 HOAI,

— Stufe B: Leistungsphase 4 HOAI,

— Stufe C: Leistungsphasen 5-7 HOAI,

— Stufe D: Leistungsphase 8 HOAI,

— Stufe E: Leistungsphase 9 HOAI.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 9.8.2021.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung Leistungsphasen 1 – 6 gemäß § 51 HOAI 2021 (Kurzzeichen: Tragwerksplanung)

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung - DA02
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80J Mecklenburgische Seenplatte
Hauptort der Ausführung:

17153 Stavenhagen, Reuterstadt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Stavenhagen plant die Reuterstädter Gesamtschule im Neubaugebiet der Stadt zu erweitern.

Die Schule besteht aktuell aus 2 Gebäuden, die sich in der August-Seidel-Str. und in der Str. des Friedens befinden. Die Erweiterung soll aus 2 Komponenten bestehen. Geplant ist ein Anbau am Haus 2 des Schulkomplexes und Umbauarbeiten in den Gebäuden 1 und 2. Der geplante 3-geschossige Anbau ist für die Unterbringung von 7 Fachkabinetten, 4 Klassenräumen, der Mensa und diversen Nebenräumen vorgesehen. Im Haus 1 werden nur geringfügig Umbauarbeiten erforderlich. Hier wird den vorhandenen Räumen vorwiegend eine andere Nutzung zugeordnet. Auch im Haus 2 ist der geplante Umbau verhältnismäßig gering. Ziel ist es den Schulbetrieb während der Bauarbeiten nicht zu verlagern. Details ergeben sich aus der Leistunsgbeschreibung und den vorliegenden weiteren Unterlagen und Plänen.

Neben den Grundleistungen werden besondere Leistungen gefordert (s. Leistungsbeschreibung).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/10/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 99
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

— Stufe A: Leistungsphasen 1 bis 3 HOAI,

— Stufe B: Leistungsphase 4 HOAI,

— Stufe C: Leistungsphasen 5 bis 6 HOAI.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 9.8.2021.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technische Ausrüstung LPhen 1-9 HOAI 2021 für Abwasser-, Wasser-, Gasanlagen; Wärmeversorgungsanlagen; Lufttechnische Anlagen (Kurzzeichen: TGA HLS)

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71321200 Heizungsplanung - DA02
71321300 Beratung im Bereich Sanitärinstallation - DA02
71321400 Beratung im Bereich Belüftung - DA02
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80J Mecklenburgische Seenplatte
Hauptort der Ausführung:

17153 Stavenhagen, Reuterstadt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Stavenhagen plant die Reuterstädter Gesamtschule im Neubaugebiet der Stadt zu erweitern.

Die Schule besteht aktuell aus 2 Gebäuden, die sich in der August-Seidel-Str. und in der Str. des Friedens befinden. Die Erweiterung soll aus 2 Komponenten bestehen. Geplant ist ein Anbau am Haus 2 des Schulkomplexes und Umbauarbeiten in den Gebäuden 1 und 2. Der geplante 3-geschossige Anbau ist für die Unterbringung von 7 Fachkabinetten, 4 Klassenräumen, der Mensa und diversen Nebenräumen vorgesehen. Im Haus 1 werden nur geringfügig Umbauarbeiten erforderlich. Hier wird den vorhandenen Räumen vorwiegend eine andere Nutzung zugeordnet. Auch im Haus 2 ist der geplante Umbau verhältnismäßig gering. Ziel ist es den Schulbetrieb während der Bauarbeiten nicht zu verlagern. Details ergeben sich aus der Leistunsgbeschreibung und den vorliegenden weiteren Unterlagen und Plänen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/10/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 99
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

— Stufe A: Leistungsphasen 1 bis 3 HOAI,

— Stufe B: Leistungsphase 4 HOAI,

— Stufe C: Leistungsphasen 5-7 HOAI,

— Stufe D: Leistungsphase 8 HOAI,

— Stufe E: Leistungsphase 9 HOAI.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 9.8.2021.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 HOAI 2021 Anlagengruppe 4-8 (Kurzzeichen: TGA Anlagengr 4-8)

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71321100 Dienstleistungen im Bereich Bauwirtschaft - DA02
71323100 Planung von Stromversorgungssystemen - DA02
71316000 Beratung in der Fernmeldetechnik - DA02
71321000 Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen - DA02
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80J Mecklenburgische Seenplatte
Hauptort der Ausführung:

17153 Stavenhagen, Reuterstadt

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Stavenhagen plant die Reuterstädter Gesamtschule im Neubaugebiet der Stadt zu erweitern.

Die Schule besteht aktuell aus 2 Gebäuden, die sich in der August-Seidel-Str. und in der Str. des Friedens befinden. Die Erweiterung soll aus 2 Komponenten bestehen. Geplant ist ein Anbau am Haus 2 des Schulkomplexes und Umbauarbeiten in den Gebäuden 1 und 2. Der geplante 3-geschossige Anbau ist für die Unterbringung von 7 Fachkabinetten, 4 Klassenräumen, der Mensa und diversen Nebenräumen vorgesehen. Im Haus 1 werden nur geringfügig Umbauarbeiten erforderlich. Hier wird den vorhandenen Räumen vorwiegend eine andere Nutzung zugeordnet. Auch im Haus 2 ist der geplante Umbau verhältnismäßig gering. Ziel ist es den Schulbetrieb während der Bauarbeiten nicht zu verlagern. Details ergeben sich aus der Leistunsgbeschreibung und den vorliegenden weiteren Unterlagen und Plänen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 19/10/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 99
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

— Stufe A: Leistungsphasen 1 bis 3 HOAI,

— Stufe B: Leistungsphase 4 HOAI,

— Stufe C: Leistungsphasen 5-7 HOAI,

— Stufe D: Leistungsphase 8 HOAI,

— Stufe E: Leistungsphase 9 HOAI.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: 9.8.2021.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung für alle Lose:

— Benennung der mit der Ausführung betrauten Berufsangehörigen,

— Erklärung des Bewerbers, dass die Umsetzung der freiberuflichen Leistung unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgt,

— Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung,

— Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,

— Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation.

Einzelnachweis für alle Lose:

— Nachweis der Führung der Berufsbezeichnung Architekt bzw. Ingenieur.

Einzelnachweis für Los 1 — Objektplanung Gebäude und Innenräume Leistungsphasen 1 bis 9 gemäß § 34 HOAI 2021, Brandschutz, Wärmeschutz:

— Bauvorlageberechtigung der mit der Ausführung betrauten Berufsangehörigen,

— Eintragung in die Liste der Brandschutzplaner.

Einzelnachweis für Los 2 — Objektplanung Freianlagen einschließlich technischer Anlagen im Außenbereich. Leistungsphasen 2 bis 9 gemäß § 39 HOAI 2021:

— Bauvorlageberechtigung der mit der Ausführung betrauten Berufsangehörigen.

Einzelnachweis für Los 3 — Tragwerksplanung Leistungsphasen 1–6 gemäß § 51 HOAI 2021:

— Eintragung in die Liste der Tragwerksplaner.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung für alle Lose:

— Eigenerklärung des Bewerbers zur wirtschaftlichen Verknüpfung mit anderen Unternehmen und Zusammenarbeit mit Anderen,

— Berufshaftpflichtversicherung Personenschäden mind. 1 Mio EUR, sonstige Schäden mind. 0,5 Mio EUR.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung für alle Lose:

— Ausführung von Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Beizubringen ist ein Nachweis darüber, dass der Bieter nach den Architektengesetzen oder Ingenieurgesetzen der Länder berechtigt ist, die Berufsbezeichnung Architekt bzw. Ingenieur zu tragen oder nach den EG-Richtlinien, insbesondere der Richtlinien für die gegenseitige Anerkennung der Diplome berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland als Architekt oder Ingenieur tätig zu werden.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/08/2021
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnahmeantrag (Bewerbung) in elektronischer Form:

Für die elektronische Einreichung des Teilnahmeantrags ist die Registrierung im B_I eVergabeSystem erforderlich. Informationen zu den Registrierungsmöglichkeiten sind zu finden unter:

https://bi-medien.de/ausschreibungsdienste.

Kommunikation:

Anfragen zum Verfahren können elektronisch über die B_I eVergabe (www.bi-medien.de) oder an die unter I.3) genannte Adresse gestellt werden.

Zugang zur elektronischen Kommunikation und zur Bewerbung in elektronischer Form als registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den Menüpunkt - Meine Vergaben - unter dem B_I code D443895407 im Bereich - Mitteilungen - bzw. - Bewerbung.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Postanschrift: Johannes-Stelling-Straße 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Telefon: +49 3855885160
Fax: +49 3855884855817
Internet-Adresse: www.regierung-mv.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Bewerber werden auf die Rügeobliegenheiten und Rechtsbehelfsfristen hingewiesen:Auf das Vergabeverfahren findet das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26.6.2013 (BGBl IS. 1750, 3245), das durch Artikel 2 Absatz 2 des Gesetzes vom 18. Juli 2017 (BGBl. I S. 2739) geändert worden ist, Anwendung. Nach § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB ist hiernach ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber demAuftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachungbenannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibtunberührt. Die Rechtsbehelfsfristen und Präklusionsbestimmungen nach § 160 Abs. 3 GWB sind zwingend zu beachten.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/07/2021