TED is consulting its users on a new publication schedule. Please provide your feedback before 15 September 2018!

Suministros - 352742-2018

11/08/2018    S154    - - Suministros - Anuncio de licitación - Procedimiento abierto 

Alemania-Königs Wusterhausen: Vehículos de extinción de incendios

2018/S 154-352742

Anuncio de licitación

Suministros

Legal Basis:

Directiva 2014/24/UE

Apartado I: Poder adjudicador

I.1)Nombre y direcciones
Stadt Königs Wusterhausen, Fachbereich Zentrale Dienste, Sachgebiet Vergabe/Recht
Schlossstraße 3
Königs Wusterhausen
15711
Alemania
Correo electrónico: vergabe@stadt-kw.de
Fax: +49 3375273-218
Código NUTS: DE406

Direcciones de internet:

Dirección principal: www.stadt-kw.de

I.2)Información sobre contratación conjunta
I.3)Comunicación
Acceso libre, directo, completo y gratuito a los pliegos de la contratación, en: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXP9YHWD6EZ
Puede obtenerse más información en la dirección mencionada arriba
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse por vía electrónica a: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXP9YHWD6EZ
Las ofertas o solicitudes de participación deben enviarse a la dirección mencionada arriba
I.4)Tipo de poder adjudicador
Autoridad regional o local
I.5)Principal actividad
Servicios públicos generales

Apartado II: Objeto

II.1)Ámbito de la contratación
II.1.1)Denominación:

Beschaffung eines Löschfahrzeugs LF 20 und Beladung

Número de referencia: 2018-064-OV
II.1.2)Código CPV principal
34144210
II.1.3)Tipo de contrato
Suministros
II.1.4)Breve descripción:

Lieferung eines Löschgruppenfahrzeuges LF 20 nach DIN 14530 Teil 11 sowie Lieferung von feuerwehrtechnischer Beladung für das LF 20 (Los 1 Fahrgestell, Los 2 Aufbau, Los 3 Beladung)

II.1.5)Valor total estimado
II.1.6)Información relativa a los lotes
El contrato está dividido en lotes: sí
Pueden presentarse ofertas para todos los lotes
II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:

Fahrgestell

Lote nº: 1
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
34144210
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE406
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Stadt Königs Wusterhausen, Feuerwache Köpenicker Straße 27 15711 Königs Wusterhausen

II.2.4)Descripción del contrato:

Lieferung eines Fahrgestells für ein Löschfahrzeug LF 20

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Criterio de calidad - Nombre: Umsetzung der Ausstattungsmerkmale / Ponderación: 40
Criterio relativo al coste - Nombre: Preis / Ponderación: 60
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Duración en meses: 5
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Der Auftragnehmer von Los 1 hat spätestens 5 Monate nach Auftragsvergabe und Rücksprache mit dem Auftragnehmer von Los 2 das Fahrgestell an den Aufbauhersteller zu liefern.

II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:

Aufbau

Lote nº: 2
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
34144210
34139200
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE406
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Stadt Königs Wusterhausen, Feuerwache Köpenicker Straße 27 15711 Königs Wusterhausen

II.2.4)Descripción del contrato:

Feuerwehrtechnischer Aufbau zu Los 1 (Löschfahrzeug LF 20)

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Criterio de calidad - Nombre: Umsetzung der Ausstattungsmerkmale / Ponderación: 40
Criterio de calidad - Nombre: Qualität / Ponderación: 15
Criterio de calidad - Nombre: Gewährleistung/Garantie / Ponderación: 5
Criterio relativo al coste - Nombre: Preis / Ponderación: 40
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Duración en meses: 18
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Das betriebsbereite Löschgruppenfahrzeug ist verbindlich bis spätestens 18 Monate nach Auftragsteilung auszuliefern.

II.2)Descripción
II.2.1)Denominación:

Beladung

Lote nº: 3
II.2.2)Código(s) CPV adicional(es)
34144210
35110000
II.2.3)Lugar de ejecución
Código NUTS: DE406
Emplazamiento o lugar de ejecución principal:

Stadt Königs Wusterhausen, Feuerwache Köpenicker Straße 27 15711 Königs Wusterhausen

II.2.4)Descripción del contrato:

Feuerwehrtechnische Beladung zu Los 2 (Löschfahrzeug LF 20)

II.2.5)Criterios de adjudicación
los criterios enumerados a continuación
Precio
II.2.6)Valor estimado
II.2.7)Duración del contrato, acuerdo marco o sistema dinámico de adquisición
Duración en meses: 12
Este contrato podrá ser renovado: no
II.2.10)Información sobre las variantes
Se aceptarán variantes: no
II.2.11)Información sobre las opciones
Opciones: no
II.2.12)Información sobre catálogos electrónicos
II.2.13)Información sobre fondos de la Unión Europea
El contrato se refiere a un proyecto o programa financiado con fondos de la Unión Europea: no
II.2.14)Información adicional

Der Auftragsnehmer von Los 3 hat die feuerwehrtechnische Beladung bis spätestens 12 Monate nach Auftragserteilung an den Auftragnehmer von Los 2 zu liefern.

Apartado III: Información de carácter jurídico, económico, financiero y técnico

III.1)Condiciones de participación
III.1.1)Habilitación para ejercer la actividad profesional, incluidos los requisitos relativos a la inscripción en un registro profesional o mercantil
Lista y breve descripción de las condiciones:

Folgende gültige Nachweise sind mit dem Angebot vorzulegen.

— Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt zur Zahlung der Steuern,

— Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft zur

Zahlung der Beiträge

— Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse(n) über die regelmäßige Zahlung von Krankenkassenbeiträgen

— Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelregister des Mitgliedsstaates, in dem der Bewerber/Bieter ansässig ist.

III.1.2)Situación económica y financiera
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

Nachweis einer aktuellen Betriebshaftpflichtversicherung mit Ausweisung Deckungssumme und Gültigkeitsdauer

III.1.3)Capacidad técnica y profesional
Lista y breve descripción de los criterios de selección:

Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis seiner Eignung für die zu vergebende Leistung mit dem Angebot

— entweder die ausgefüllte „Eigenerklärung zur Eignung für Liefer-/Dienstleistungen“ (Formblatt 124_LD – Eigenerklärung zur Eignung Liefer- /Dienstleistung – erhältlich in den beigefügten Vergabeunterlagen),

— oder eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) als vorläufigen Nachweis

vorzulegen.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Unterlagen/die EEE auch für diese abzugeben.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind Eigenerklärungen (auch die der benannten anderen Unternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Für Bietergemeinschaften ist Punkt 5 VgV – Bewerbungsbedingungen EU) zu beachten.

Beabsichtigt der Bieter sich Kapazitäten anderer Unternehmen (Unteraufträge, Eignungsleihe) zu bedienen, ist Punkt 6 VgV – Bewerbungsbedingungen EU) zu beachten.

Mit dem Angebot ist ein Nachweis über die Zertifizierung des Anbieters nach ISO 9001 vorzulegen.

Mit dem Angebot ist eine Referenzliste (mind. 3 Referenzen) über baugleiche oder ähnliche, bisher in den letzten 5 Jahren an Feuerwehren in Deutschland ausgelieferte Löschgruppenfahrzeuge LF 20 ist dem Angebot beizufügen.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

III.1.5)Información sobre contratos reservados
III.2)Condiciones relativas al contrato
III.2.2)Condiciones de ejecución del contrato:

Bedingungen für die Ausführung des Auftrages:

a) Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 42 VgV i. V. m. §§ 123 und 124 GWB vorliegen;

b) Erklärung, dass die Bestimmungen nach § 128 Abs. 1 GWB eingehalten werden;

c) Der Auftraggeber wird vor Erteilung des Zuschlages gemäß § 21 Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG)bezogen

Auf den Bestbieter beim Bundesjustizamt einen aktuellen Auszug aus dem Gewerbezentralregister anfordern.

Geänderte Angebote und/oder ergänzte Vergabeunterlagen bzw. nicht zweifelsfreie Änderungen des Bieters sind unzulässig und führen zwingend zum Ausschluss des Angebotes.

III.2.3)Información sobre el personal encargado de la ejecución del contrato
Obligación de indicar los nombres y cualificaciones profesionales del personal asignado a la ejecución del contrato

Apartado IV: Procedimiento

IV.1)Descripción
IV.1.1)Tipo de procedimiento
Procedimiento abierto
IV.1.3)Información sobre un acuerdo marco o un sistema dinámico de adquisición
IV.1.4)Información sobre la reducción del número de soluciones u ofertas durante la negociación o el diálogo
IV.1.6)Información sobre la subasta electrónica
IV.1.8)Información acerca del Acuerdo sobre Contratación Pública
El contrato está cubierto por el Acuerdo sobre Contratación Pública: sí
IV.2)Información administrativa
IV.2.1)Publicación anterior referente al presente procedimiento
IV.2.2)Plazo para la recepción de ofertas o solicitudes de participación
Fecha: 20/09/2018
Hora local: 11:00
IV.2.3)Fecha estimada de envío a los candidatos seleccionados de las invitaciones a licitar o a participar
IV.2.4)Lenguas en que pueden presentarse las ofertas o las solicitudes de participación:
Alemán
IV.2.6)Plazo mínimo durante el cual el licitador estará obligado a mantener su oferta
La oferta debe ser válida hasta: 07/12/2018
IV.2.7)Condiciones para la apertura de las plicas
Fecha: 20/09/2018
Hora local: 11:00
Lugar:

Stadtverwaltung Königs Wusterhausen

SG Vergabe/Recht, Raum A 1.08/1.09

Schlossstraße 3

15711 Königs Wusterhausen

Información sobre las personas autorizadas y el procedimiento de apertura:

Es sind keine Bieter oder andere Personen bei der Öffnung der Angebote zugelassen.

Apartado VI: Información complementaria

VI.1)Información sobre la periodicidad
Se trata de contratos periódicos: no
VI.2)Información sobre flujos de trabajo electrónicos
VI.3)Información adicional:

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg, unter htp://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/, elektronisch bereitgestellt. Sie stehen dort vollständigbereit und sind kostenlos herunterzuladen. Ein Versand in Papierform ist nicht vorgesehen. Auskünfte werden ausschließlich auf schriftliche Anfrage über die Kommunikationsfunktion des Vergabemarktplatzes Brandenburg, unter http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter, erteilt. Bitte beachten Sie, dass für die Kommunikation über die o. g. Online-Plattform eine Registrierung erforderlich ist. Eine Registrierung stellt weiterhin sicher, dass Bieter über Änderungen in den Vergabeunterlagen und über Stellungnahmen zu Bieterfragen unverzüglich informiert werden. Elektronisch übermittelten Angebote müssen über htp://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/ eingereicht werden, andernfalls wird das Angebot ausgeschlossen. Ausländische Unternehmen haben Erklärungen und Nachweise einzureichen, die dem Sinn der geforderten Unterlagenentsprechen. Die Unterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen.

Für die Bewertung der Qualität (Los 2) ist eine Begutachtung eines vergleichbaren Fahrzeugs des Herstellers notwendig, bei der eine ausreichend große (ca. 5 Personen) und fachkundige (Diensterfahrung, Berufserfahrung in geeigneten Berufen) Bewertungskommission die qualitative Ausführung des Fahrzeugaufbaus untersucht. Im Rahmen der Ausschreibung werden die Bieter verpflichtet, ein vergleichbares Fahrzeug zur Bewertung durch die Kommission beim Auftraggeber vorzuführen. Die Kommission bewertet die Ausführung der Fahrzeuge im Hinblick auf die Qualität (Ausführung von Verbindungen und Abdichtungen, Funktion und Wertigkeit der Auszüge und Lagerungen, Ausführungen der Lackierung und des Unterbodenschutzes, Ausführung des Innenausbaus, Gestaltung im Hinblick auf Verletzungsgefahren wie Quetschen oder Schneiden) mit Hilfe eines Bewertungsbogens (siehe Ausschreibungsunterlagen). Die Vorführung ist voraussichtlich für die 42. Kalenderwoche 2018 vorgesehen.

Bekanntmachungs-ID: CXP9YHWD6EZ

VI.4)Procedimientos de recurso
VI.4.1)Órgano competente para los procedimientos de recurso
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Alemania
Teléfono: +49 3318661610
Correo electrónico: poststelle@mwe.brandenburg.de
Fax: +49 3318661652

Dirección de internet: https://mwe.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.482109.de#

VI.4.2)Órgano competente para los procedimientos de mediación
VI.4.3)Procedimiento de recurso
Información precisa sobre el plazo o los plazos de recurso:

Für die Einlegung von Rechtsbehelfen gelten u. a. die folgenden Regelungen:

§ 160 (1) GWB:

„Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.“

§ 160 (2) GWB:

„Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat… und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schadenentstanden ist oder zu entstehen droht."

§ 160 (3) GWB: „Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.“

§ 134 GWB Informations- und Wartepflicht:

„(1) Öffentliche Auftraggeber haben die Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, über den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll, über die Gründe der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und über den frühesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses unverzüglich in Textform zu informieren. Dies gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist.

(2) Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf zehn Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

(3) Die Informationspflicht entfällt in Fällen, in denen das Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb wegen besonderer Dringlichkeit gerechtfertigt ist…

§ 135 GWB Unwirksamkeit:

„(1) Ein öffentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber

1) gegen § 134 verstoßen hat oder

2) den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, und dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist.

(2) Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 kann nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.“

VI.4.4)Servicio del cual se puede obtener información sobre el procedimiento de recurso
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Alemania
Teléfono: +49 3318661610
Correo electrónico: poststelle@mwe.brandenburg.de
Fax: +49 3318661652

Dirección de internet: https://mwe.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.482109.de#

VI.5)Fecha de envío del presente anuncio:
09/08/2018