Services - 35333-2022

21/01/2022    S15

Germany-Bonn: Architectural and related services

2022/S 015-035333

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Bundesstadt Bonn, Städtisches Gebäudemanagement
Postal address: Berliner Platz 2
Town: Bonn
NUTS code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postal code: 53111
Country: Germany
E-mail: referatvergabedienste@bonn.de
Internet address(es):
Main address: www.bonn.de
I.4)Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Bundesstadt Bonn, SGB-371031, Neubau einer Dependance der GGS Adelheidisschule in Bonn Vilich-Müldorf -Architektenleistungen-

Reference number: SGB-371031
II.1.2)Main CPV code
71200000 Architectural and related services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

SGB-371031

Objektplanung: Gebäude und Innenräume gem. §34 HOAI,

Grundleistungen der Lph. 1-9 (stufenweise Beauftragung) für den Neubau einer Dependance der GGS Adelheidisschule in Bonn Vilich-Müldorf.

Zunächst wird die Grundlagenplanung und Vorplanung beauftagt.

Für die Beauftragung weiterer Leistungsphasen besteht kein Rechtsanspruch. Der Auftragnehmer kann aus der stufenweisen Beauftragung keine weitergehenden Vergütungs- oder Schadensersatzansprüche ableiten. Besondere Leistungen: Überwachung der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 0.01 EUR
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Bonn

II.2.4)Description of the procurement:

Objektplanung Gebäude und Innenräume: für den Neubau der Dependance GGS Adelheidisschule in Bonn - Vilich Müldorf: Auf einer ungenutzten Fläche im Stadtteil Vilich Müldorf soll eine Dependance der GGS Adelheidisschule entstehen, um dem Bedarf an Schul- und Betreuungsplätzen in den kommenden Jahren gerecht zu werden. Das Grundstück liegt in Mitten eines verkehrsberuhigten Wohngebietes und ist gemäß Bebauungsplan als Fläche für den Gemeinbedarf deklariert. Die ursprüngliche Adelheidisschule liegt ca. zwei Kilometer entfernt in einem denkmalgeschützten Ensemble und ist nicht Teil der hier ausgeschriebenen Leistung bzw. der zu erbringenden Leistung.

Der Neubau wird als 1,5-zügige Ganztageschule für die Klassen 1 bis 4 geplant. Er beinhaltet neben den Unterrichtsräumen (ca. 9 Tagesräume, insg. ca. 650 qm) auch alle notwendigen Nebenräume inkl. Verwaltungs- und Mitarbeitertrakt (ca. 170 qm) sowie eine Mensa (ca. 150 qm, 70 Sitzplätze).

Bei der Planung ist zudem die Erweiterbarkeit auf eine 2-Zügigkeit zu einem späteren Zeitpunkt zu berücksichtigen.

Der Neubau ist gem. DIN 18040-1 barrierefrei zu planen. Er soll im KfW40 Standard geplant werden. Das Dach soll als Gründach mit einer PV-Anlage ausgeführt werden. Des Weiteren sind die Nachhaltigkeitsrichtlinien der Stadt Bonn einzuhalten.

Gegenstand des Ausschreibungsverfahrens/des Auftrages sind sämtliche Planungs-/Architektenleistungen, die erforderlich sind, um die Maßnahme/das Bauwerk zu planen und zu errichten, einschließlich der Inbetriebnahme.

Einzelheiten zum vertraglichen Leistungsumfang sind dem beigefügten "Mustervertrag" zu entnehmen.

Im Ergebnis schuldet der Auftragnehmer ein mangelfreies Werkergebnis bzw. ein mangelfreies Bauwerk.

II.2.5)Award criteria
Quality criterion - Name: Zu erwartende Qualität der Planungsleistung: Gewichtung / Weighting: 30 %
Quality criterion - Name: Organisation, Qualifikation und berufliche Erfahrung des mit der Planungsaufgabe betrauten Personals / Weighting: 40 %
Cost criterion - Name: Preis / Weighting: 30 %
II.2.11)Information about options
Options: no
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Voraussichtlicher Ausführungszeitraum: 36 Monate; Beginn: 2023; Ende: 2025

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 124-328797
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Contract No: SGB-371031
A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
21/12/2021
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 2
Number of tenders received from SMEs: 2
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
Number of tenders received by electronic means: 2
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: Rongen Architekten PartG mbB
Postal address: Propsteigasse 2
Town: Wassenberg
NUTS code: DEA29 Heinsberg
Postal code: 41849
Country: Germany
E-mail: info@roa.eu
The contractor is an SME: yes
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Initial estimated total value of the contract/lot: 0.01 EUR
Total value of the contract/lot: 0.01 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

Bekanntmachungs-ID: CXPTYYFDHQW

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer Rheinland
Postal address: Zeughausstraße 2-10
Town: Köln
Postal code: 50667
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de
Telephone: +49 2211473116
Fax: +49 2211472889
Internet address: www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Hinsichtlich der Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf §§ 160 und 161 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) verwiesen.

§ 160 GWB - Einleitung, Antrag

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen

Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach

§ 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

§ 161 GWB - Form, Inhalt

(1) 1Der Antrag ist schriftlich bei der Vergabekammer einzureichen und unverzüglich zu begründen. 2Er soll ein bestimmtes Begehren enthalten. 3Ein Antragsteller ohne Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt, Sitz oder Geschäftsleitung im Geltungsbereich dieses Gesetzes hat einen Empfangsbevollmächtigten im Geltungsbereich dieses Gesetzes zu benennen.

(2) Die Begründung muss die Bezeichnung des Antragsgegners, eine Beschreibung der behaupteten Rechtsverletzung mit Sachverhaltsdarstellung und die Bezeichnung der verfügbaren Beweismittel enthalten sowie darlegen, dass die Rüge gegenüber dem Auftraggeber erfolgt ist; sie soll, soweit bekannt, die sonstigen Beteiligten benennen.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
Official name: Vergabekammer Rheinland
Postal address: Zeughausstraße 2-10
Town: Köln
Postal code: 50667
Country: Germany
E-mail: vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de
Telephone: +49 2211473116
Fax: +49 2211472889
Internet address: www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.5)Date of dispatch of this notice:
17/01/2022