Services - 35367-2022

21/01/2022    S15

Germany-Hohenwart: Architectural services for outdoor areas

2022/S 015-035367

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Schulverband Hohenwart
Postal address: Marktplatz 1
Town: Hohenwart
NUTS code: DE21J Pfaffenhofen a. d. Ilm
Postal code: 86558
Country: Germany
E-mail: hohenwart@pm-5.de
Telephone: +49 89242937524
Fax: +49 89242937529
Internet address(es):
Main address: https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
Education

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Schulverband Hohenwart - Leistungen der Objektplanung Freianlagen gem. §§ 38ff. HOAI

Reference number: n.def.
II.1.2)Main CPV code
71222000 Architectural services for outdoor areas
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Leistungen der Objektplanung Freianlagen, Leistungsphasen 5-9 gem. §§ 38ff. HOAI bei stufenweiser Beauftragung

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 179 846.02 EUR
II.2)Description
II.2.2)Additional CPV code(s)
71222000 Architectural services for outdoor areas
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE21J Pfaffenhofen a. d. Ilm
Main site or place of performance:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt

II.2.4)Description of the procurement:

Der Schulverband Hohenwart plant den Neubau der Grund- und Mittelschule mit 3fach-Turnhalle in Hohenwart in direkter Nachbarschaft zur Bestandsschule. Die Realisierung erfolgt im laufenden Schulbetrieb. Die Aufgabenstellung umfasst neben den großzügigen naturnah gestalteten Freiflächen für Pausenhöfe auch Spielgeräte, sowie die Errichtung eines neuen Sportplatzes mit Rasenspielfeld, Hartplatz und weiteren Sporteinrichtungen. Kostenansatz:Die Kostenschätzung der Freianlagen beziffert sich auf 2.142.000 EUR brutto. Kennwerte:Grundstück: ca. 34.800 m²Grundfläche Gebäude:- Schule, Sporthalle, Energiezentral und Tribüne: ca. 6.400 m²Grundflächen Außenanlagen:- Flächen Befestigt: ca. 4.100 m²- EPDM Flächen: ca. 2.100 m² Termine - in Abhängigkeit der Förderbehörde:Planung / Ausschreibung LP 5-7: ab I. Quartal 2022Nutzungsaufnahme Schule: 31.07.2024Rückbau Bestandsgebäude und Erstellung Sportanlagen: ab 08.2024Realisierung Gesamtmaßnahme: ab II. Quartal 2022 bis IV. Quartal 2025

II.2.5)Award criteria
Quality criterion - Name: Projekteinschätzung / -analyse bzgl. Besonderheiten und Schwierigkeiten der Maßnahme / Weighting: 20
Quality criterion - Name: Projekteinschätzung / -analyse bzgl. Herangehensweise für die Entwicklung einer wirtschaftlichen Lösung / Weighting: 20
Quality criterion - Name: Darstellung einzelner Aspekte der Realisierung: a) Konzept zur Qualitätssicherung in der Planung und Ausführung / Weighting: 10
Quality criterion - Name: Darstellung einzelner Aspekte der Realisierung: a) Konzept zur Kostenplanung und -sicherung / Weighting: 10
Quality criterion - Name: Darstellung einzelner Aspekte der Realisierung: a) Konzept zur Terminplanung und -sicherung / Weighting: 10
Quality criterion - Name: Darstellung einzelner Aspekte der Realisierung: a) Konzept zur Koordination der Planung / Weighting: 10
Price - Weighting: 20
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Zusätzliche oder besondere Leistungen.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 151-401297
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
13/01/2022
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 2
Number of tenders received from SMEs: 2
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
Number of tenders received by electronic means: 2
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: WipflerPLAN Planungsgesellschaft mbH
Town: Pfaffenhofen a. d. Ilm
NUTS code: DE21J Pfaffenhofen a. d. Ilm
Postal code: 85276
Country: Germany
The contractor is an SME: yes
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 179 846.02 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Postal address: Maximilianstraße 39
Town: München
Postal code: 80534
Country: Germany
E-mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telephone: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
17/01/2022