Services - 35544-2022

21/01/2022    S15

Germany-Bad Nauheim: Architectural, construction, engineering and inspection services

2022/S 015-035544

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Postal address: Dieselstraße 1-7
Town: Bad Nauheim
NUTS code: DE7 Hessen
Postal code: 61231
Country: Germany
Contact person: Fachbereich Vergabe Freiberuflicher Leistungen
E-mail: info.fbt@lbih.hessen.de
Fax: +49 6032/8862-126
Internet address(es):
Main address: https://vergabe.hessen.de
I.2)Information about joint procurement
The contract is awarded by a central purchasing body
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

HLFS, KS - Projektsteuerungsleistung

Reference number: VG-0454-2019-1907
II.1.2)Main CPV code
71000000 Architectural, construction, engineering and inspection services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Im Rahmen eines Verhandlungsverfahrenes gem. § 17 VgV mit einem Teilnahmewettbewerb sollen Leistungen der Projektsteuerung (Projektstufe 3-5) für eine Neubaumaßnahme an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel vergeben werden.

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE7 Hessen
NUTS code: DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt
Main site or place of performance:

Heinrich-Schütz-Allee 62

34134 Kassel

II.2.4)Description of the procurement:

Das Land Hessen plant eine Erweiterung der hessischen Landesfeuerwehrschule am Standort Kassel. Die im Westen der Stadt befindliche Liegenschaft, am Rand des Naturschutzgebietes Dönche, kennzeichnet sich durch eine heterogene Topografie mit starkem Gefälle aus. Das Gefälle läuft in zwei Richtungen (gen Ost und Süd). Zudem handelt es sich weitestgehend um aufgeschütteten Baugrund, sodass das Baufeld Gründungsrisiken aufweist. Zur Erhöhung der Ausbildungskapazitäten sind der Neubau von einem Hörsaalzentrum, zwei Unterkunftsgebäuden mit insgesamt 150 Zimmern und einem Parkhaus vorgesehen. Die erforderlichen Nutzungen sollen in drei Einzelmaßnahmen mit insgesamt vier Gebäuden, zwischen 2021 und 2024, auf unterschiedlichen Geländeplateaus der Liegenschaft errichtet werden. Ziel der Maßnahme ist es, den stetig wachsenden Ausbildungsbedarf decken zu können. Die Ausbildungen der Lehrgangsteilnehmer haben eine Dauer zwischen drei Tagen und 18 Wochen. In dieser Zeit sind die Lehrgangsteilnehmer in Internatsform in der Landesfeuerwehrschule in Kassel untergebracht. Ziel dieses Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb ist die Vergabe der Projektsteuerungsleistung für die 3 Planungseinheiten: 1) Lehrsaalgebäude; 2) Unterkunftsgebäude 3) Parkhaus in Anlehnung an § 2 Heft Nr. 9 der Schriftenreihe AHO mit den Projektstufen 3 bis 5: — Leistungen zur Projektstufe 3: "Ausführungsvorbereitung (Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe)", — Leistungen zur Projektstufe 4: "Ausführung (Objektüberwachung)", — Leistungen zur Projektstufe 5: "Projektabschluss (Objektbetreuung und Dokumentation)". Jeweils in den Handlungsbereichen A, B, C, D, E (genauere Aufgabenbeschreibung gemäß Vertrag) in Abstimmung mit dem Generalunternehmer (Parkhaus) und den anderen Fachplanern. Zu koordinieren sind: Objektplanung Gebäude, Freianlagen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung, Ingenieurbauwerke, Verkehrsplanung, Brandschutz, Energiekonzept, Bau- und Raumakustik, Baugrund, Vermessung, SIGEKO, Sachverständige, Schadstoff/Entsorgung, Gutachter Abdichtung/Dach, Hygiene, Nutzer, Baustellenlogistik, örtliche Feuerwehr, Kampfmittelräumdienst. Der LBIH hat vorgesehen, die Planung für das Parkhaus nach der Leistungsphase 4 als Generalunternehmerleistung zu vergeben. Das Parkhaus soll aus Gründen der Wirtschaftlichkeit als Systemparkhaus errichtet werden. Der Generalunternehmer ist zudem auch der Planer für die Leistungsphase 5, da diese systemgebunden ist. Die Beauftragung der Projektstufe 3 erfolgt nach Abschluss des Vertrages, die Beauftragung der Projektstufen 4 und 5 erfolgt stufenweise vorbehaltlich der haushaltlichen Zustimmung des Landes Hessen und sofern kein wichtiger Grund der Beauftragung entgegensteht. Das Projekt wird in Anlehnung an § 2 Heft Nr. 9 der Schriftenreihe AHO der Honorarzone III zugeordnet. — geplanter Baubeginn IV. Quartal 2022, — geplante Baufertigstellung 2024, — geplante Bauübergabe 2024, — geplante Inbetriebnahme 2024. Hauptprojektziele dabei sind: — Termingerechte und mängelfreie Übergabe des Objektes an den Nutzer, — Einhaltung des vom Auftraggeber vorgegebenen Kostenbudgets für Bau und für Gerät, — Einhaltung von Qualitäten und Quantitäten, Funktionalität und Terminen, — Einhaltung der Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit und zwar auch in Bezug auf die Betriebsphase des Objektes.

II.2.5)Award criteria
Quality criterion - Name: Qualität, Kompetenzen und Erfahrung des Projektteams / Weighting: 30,00
Quality criterion - Name: Projektorganisation allgemein / Weighting: 25,00
Quality criterion - Name: Qualitätssicherung beim konkreten Projekt / Weighting: 25,00
Cost criterion - Name: Grundleistungen incl. Nebenkosten und Bes. Leistungen / Weighting: 16,00
Cost criterion - Name: Stundensätze / Weighting: 4,00
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Mit Abschluss des Vertrages wird die Projektstufe 3 beauftragt. Weitere Projektstufen sollen optional beauftragt werden, vorbehaltlich des Vorliegens der Haushaltsmittel. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Projektstufen besteht nicht.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 031-077450
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

A contract/lot is awarded: no
V.1)Information on non-award
The contract/lot is not awarded
Other reasons (discontinuation of procedure)

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
Postal address: Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Town: Darmstadt
Postal code: 64283
Country: Germany
Telephone: +49 6151-12-0
Fax: +49 6151-12-6347
VI.5)Date of dispatch of this notice:
18/01/2022