Services - 35642-2022

21/01/2022    S15

Germany-Bonn: Software programming and consultancy services

2022/S 015-035642

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Legal Basis:
Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1)Name and addresses
Official name: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Postal address: Heinemannstraße 2
Town: Bonn
NUTS code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postal code: 53175
Country: Germany
Contact person: Vergabeprüfstelle im Bundesministerium für Bildung und Forschung
E-mail: Vergabe@bmbf.bund.de
Internet address(es):
Main address: http://www.bmbf.de
I.2)Information about joint procurement
The contract is awarded by a central purchasing body
I.4)Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5)Main activity
General public services

Section II: Object

II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

Aufbau einer Datenschnittstelle zwischen der Europäischen Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, Application Programming Inferface (API)-Zugriff auf die External Common Research Data Warehouse (Ecorda)-Datenbanken der EU-Kommission zu den EU-Rahmenprogrammen für Forschung und Innovation "Horizont 2020" und "Horizont Europa"

Reference number: 04513-2/18(2021)
II.1.2)Main CPV code
72200000 Software programming and consultancy services
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Der Auftrag umfasst den Aufbau einer Daten-Schnittstelle zwischen der EU-Kommission und dem BMBF unterstützt durch das EU-Büro des BMBF (derzeit angesiedelt beim DLR Projektträger):

Application Programming Inferface (API)-Zugriff auf die External Common Research Data Warehouse (Ecorda)-Datenbanken der EU-Kommission zu den EU-Rahmenprogrammen für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ und „Horizont Europa“ auf Basis eines durchgeführten Proof of Concepts (Fertigstellung Dezember 2020).

Der Auftragsgegenstand beinhaltet die Bereitstellung einer Datenschutz-Grundverordnungs (DSGVO)-konformen Server-Umgebung und die Betreuung des Servers. Dies umfasst den Aufbau der Entwicklungsumgebung in der Amazon Webspace (AWS) und eine Bestandsaufnahme der Anforderungen an die verschiedenen Bestandteile. Weiterhin beinhaltet dies die Festlegung des Mengengerüsts auf Basis der Datenfelder und Datentabellen, sowie die Festlegung/Umsetzung der Anforderungen an die Produktivumgebung. Darüber hinaus erfolgen die Prüfung und Regionalisierung der bereitgestellten Daten (monatliche Datenupdates) bis auf NUTS-3 Ebene, die Geokodierung bis auf Einrichtungsebene, sowie die Erstellung eines Datenschutz- und IT-Sicherheitskonzepts im Austausch mit dem BMBF.

Der interne Datenzugriff durch das BMBF und das EU-Büro des BMBF sowie die Bereitstellung der Daten soll via Web-Browser Zugriff (https) auf die AWS-Serverumgebung und mittels Access-Frontend erfolgen. Dies beinhaltet zudem die Umsetzung einer „write-back-Möglichkeit“ auf den Datenserver für das EU-Büro des BMBF. Die Umsetzung soll über die Erstellung von AWS erfolgen, d.h. über die Bereitstellung eines Windows Clients inklusive Office Packet (4 Benutzer mit jeweils einjähriger Lizenz).

Das BMBF stellt das entsprechend aufbereitete Datenmaterial für alle Nationalen Kontaktstellen (NKS) der Bundesregierung, Ministerien der Bundesländer, Fachabteilungen des BMBF und anderen Ressorts sowie ausgewählten Wissenschaftsorganisationen bereit.

Weiterhin soll die Bereitstellung eines passwortgeschützten Webportals mit einfacher Downloadfunktion für zwei Nutzergruppen (Nationale Kontaktstellen und Referenten der Bundesländer) mit unterschiedlichen Downloadrechten erfolgen, sowie die Möglichkeit zur Auswahl der Datenbankversion (Historisierung, Archivierung älterer Datenbestände) vor dem Datendownload und die Umsetzung einer Entwicklungs- und Produktivumgebung für das Webportal erfolgen.

Zudem umfasst die ausgeschriebene Leistung die Sicherstellung des Betriebs (Server und Webportal) inklusive Support, Maintenance und Bereitstellung der Infrastruktur.

II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7)Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 379 021.00 EUR
II.2)Description
II.2.3)Place of performance
NUTS code: DE Deutschland
II.2.4)Description of the procurement:

Der Auftrag umfasst den Aufbau einer Daten-Schnittstelle zwischen der EU-Kommission und dem BMBF unterstützt durch das EU-Büro des BMBF (derzeit angesiedelt beim DLR Projektträger):

Application Programming Inferface (API)-Zugriff auf die External Common Research Data Warehouse (Ecorda)-Datenbanken der EU-Kommission zu den EU-Rahmenprogrammen für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ und „Horizont Europa“ auf Basis eines durchgeführten Proof of Concepts (Fertigstellung Dezember 2020).

Der Auftragsgegenstand beinhaltet die Bereitstellung einer Datenschutz-Grundverordnungs (DSGVO)-konformen Server-Umgebung und die Betreuung des Servers. Dies umfasst den Aufbau der Entwicklungsumgebung in der Amazon Webspace (AWS) und eine Bestandsaufnahme der Anforderungen an die verschiedenen Bestandteile. Weiterhin beinhaltet dies die Festlegung des Mengengerüsts auf Basis der Datenfelder und Datentabellen, sowie die Festlegung/Umsetzung der Anforderungen an die Produktivumgebung. Darüber hinaus erfolgen die Prüfung und Regionalisierung der bereitgestellten Daten (monatliche Datenupdates) bis auf NUTS-3 Ebene, die Geokodierung bis auf Einrichtungsebene, sowie die Erstellung eines Datenschutz- und IT-Sicherheitskonzepts im Austausch mit dem BMBF.

Der interne Datenzugriff durch das BMBF und das EU-Büro des BMBF sowie die Bereitstellung der Daten soll via Web-Browser Zugriff (https) auf die AWS-Serverumgebung und mittels Access-Frontend erfolgen. Dies beinhaltet zudem die Umsetzung einer „write-back-Möglichkeit“ auf den Datenserver für das EU-Büro des BMBF. Die Umsetzung soll über die Erstellung von AWS erfolgen, d.h. über die Bereitstellung eines Windows Clients inklusive Office Packet (4 Benutzer mit jeweils einjähriger Lizenz).

Das BMBF stellt das entsprechend aufbereitete Datenmaterial für alle Nationalen Kontaktstellen (NKS) der Bundesregierung, Ministerien der Bundesländer, Fachabteilungen des BMBF und anderen Ressorts sowie ausgewählten Wissenschaftsorganisationen bereit.

Weiterhin soll die Bereitstellung eines passwortgeschützten Webportals mit einfacher Downloadfunktion für zwei Nutzergruppen (Nationale Kontaktstellen und Referenten der Bundesländer) mit unterschiedlichen Downloadrechten erfolgen, sowie die Möglichkeit zur Auswahl der Datenbankversion (Historisierung, Archivierung älterer Datenbestände) vor dem Datendownload und die Umsetzung einer Entwicklungs- und Produktivumgebung für das Webportal erfolgen.

Zudem umfasst die ausgeschriebene Leistung die Sicherstellung des Betriebs (Server und Webportal) inklusive Support, Maintenance und Bereitstellung der Infrastruktur.

II.2.5)Award criteria
Quality criterion - Name: K1. Qualität des Konzeptes „Architektur und Umgebung von Schnittstelle und Datenserver sowie Datenaufbereitung“ / Weighting: 30
Quality criterion - Name: K2. Qualität des Konzeptes „Webportal, Nutzeran-bindung und Funktionalitäten“ / Weighting: 30
Quality criterion - Name: K3. Qualität des Konzeptes „Datenschutz- und IT-Sicherheit von Webportal und Serverumgebung“ / Weighting: 20
Quality criterion - Name: K4. Qualität des Konzeptes „Voraussetzungen für die Visualisierung des Datenbestandes mit BI-Lö-sungen (Tableau in AWS)“ / Weighting: 20
Price - Weighting: 50
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Es besteht die Option einer Verlängerung des Vertrages durch den Auftraggeber um einmalig 3 Jahre.

II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section IV: Procedure

IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Open procedure
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2021/S 215-565923
IV.2.8)Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9)Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Contract No: 04513-2/18(2021)
Title:

Aufbau einer Datenschnittstelle zwischen der Europäischen Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, Application Programming Inferface (API)-Zugriff auf die External Common Research Data Warehouse (Ecorda)-Datenbanken der EU-Kommission zu den EU-Rahmenprogrammen für Forschung und Innovation "Horizont 2020" und "Horizont Europa"

A contract/lot is awarded: yes
V.2)Award of contract
V.2.1)Date of conclusion of the contract:
21/12/2021
V.2.2)Information about tenders
Number of tenders received: 1
Number of tenders received from SMEs: 1
Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
Number of tenders received by electronic means: 1
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3)Name and address of the contractor
Official name: M2. technology & project consulting GmbH
Postal address: Milastraße 2
Town: Berlin
NUTS code: DE300 Berlin
Postal code: 10437
Country: Germany
The contractor is an SME: no
V.2.4)Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 379 021.00 EUR
V.2.5)Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3)Additional information:
VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postal address: Villemombler Straße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
Official name: Vergabeprüfstelle im Bundesministerium für Bildung und Forschung
Postal address: Heinemannstraße 2
Town: Bonn
Postal code: 53175
Country: Germany
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).

Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist, bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz 1, 169 Abs. 1 GWB). Die Zuschlagserteilung erfolgt zehn Kalendertage nach Absendung der Information an die unterlegenen Bieter gem. § 134 Abs. 2 GWB. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10 Kalendertage nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).

Auf die prozessualen Vorschriften der §§ 160 ff. GWB wird außerdem hingewiesen.

VI.5)Date of dispatch of this notice:
18/01/2022