Leveringen - 356600-2019

30/07/2019    S145    Leveringen - Aankondiging van een opdracht - Openbare procedure 

Duitsland-Stuttgart: Software en informatiesystemen

2019/S 145-356600

Aankondiging van een opdracht

Leveringen

Rechtsgrond:

Richtlijn 2014/24/EU

Afdeling I: Aanbestedende dienst

I.1)Naam en adressen
Officiële benaming: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Postadres: Schlossplatz 4
Plaats: Stuttgart
NUTS-code: DE11
Postcode: 70173
Land: Duitsland
E-mail: herbert.muecke@wm.bwl.de

Internetadres(sen):

Hoofdadres: http://www.wm.baden-wuerttemberg.de

I.2)Inlichtingen betreffende gezamenlijke aanbesteding
I.3)Communicatie
De aanbestedingsstukken zijn rechtstreeks, volledig, onbeperkt en gratis beschikbaar op: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRCYV5L/documents
Nadere inlichtingen zijn te verkrijgen op een ander adres:
Officiële benaming: IT Baden-Württemberg (BITBW)
Postadres: Krailenshaldenstr. 44
Plaats: Stuttgart
NUTS-code: DE11
Postcode: 70469
Land: Duitsland
E-mail: Vergabestelle@bitbw.bwl.de

Internetadres(sen):

Hoofdadres: http://www.bitbw.de

Inschrijvingen of aanvragen tot deelneming moeten worden ingediend via elektronische weg op: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YRCYV5L
I.4)Soort aanbestedende dienst
Publiekrechtelijke instelling
I.5)Hoofdactiviteit
Economische en financiële zaken

Afdeling II: Voorwerp

II.1)Omvang van de aanbesteding
II.1.1)Benaming:

Fachverfahren AFBG

Referentienummer: 0230/387
II.1.2)CPV-code hoofdcategorie
48000000
II.1.3)Type opdracht
Leveringen
II.1.4)Korte beschrijving:

Der Vertragsgenstand umfasst die Einführung des Fachverfahrens AFBG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) nebst Systemservice- und Schulungsleistungen sowie optional weitere Dienstleistungen, mit Ausnahme des Betriebs.

II.1.5)Geraamde totale waarde
II.1.6)Inlichtingen over percelen
Verdeling in percelen: neen
II.2)Beschrijving
II.2.1)Benaming:
II.2.2)Aanvullende CPV-code(s)
48217000
48440000
72000000
II.2.3)Plaats van uitvoering
NUTS-code: DE11
Voornaamste plaats van uitvoering:

BITBW

Krailenshaldenstr. 44

70469 Stuttgart

II.2.4)Beschrijving van de aanbesteding:

Der Vertragsgenstand umfasst die Einführung des Fachverfahrens AFBG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) nebst Systemservice- und Schulungsleistungen sowie optional weitere Dienstleistungen, mit Ausnahme des Betriebs.

II.2.5)Gunningscriteria
De prijs is niet het enige gunningscriterium en alle criteria worden enkel vermeld in de aanbestedingsdocumenten
II.2.6)Geraamde waarde
II.2.7)Looptijd van de opdracht, de raamovereenkomst of het dynamische aankoopsysteem
Aanvang: 30/09/2019
Einde: 19/12/2025
Deze opdracht kan worden verlengd: ja
Beschrijving van verlengingen:

Der Auftraggeber behält sich vor, den Vertrag um zweimal um 2 Jahre zu verlängern. Die Mindestvertragslaufzeit (2 Jahre) verlängert sich automatisch um 2 weitere Jahre, sofern nicht 3 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit eine Kündigung durch den Auftraggeber erfolgt. Für den zweiten optionalen Verlängerungszeitraum gilt selbiges.

II.2.10)Inlichtingen over varianten
Varianten worden geaccepteerd: neen
II.2.11)Inlichtingen over opties
Opties: neen
II.2.12)Inlichtingen over elektronische catalogi
II.2.13)Inlichtingen over middelen van de Europese Unie
De aanbesteding houdt verband met een project en/of een programma dat met middelen van de EU wordt gefinancierd: neen
II.2.14)Nadere inlichtingen

Gem. Vergabeunterlagen

Afdeling III: Juridische, economische, financiële en technische inlichtingen

III.1)Voorwaarden voor deelneming
III.1.1)Geschiktheid om de beroepsactiviteit uit te oefenen, waaronder de vereisten in verband met de inschrijving in het beroeps- of handelsregister
Lijst en beknopte beschrijving van de voorwaarden:

— Aktueller Nachweis (nicht älter als 1 Jahr), dass der Bieter im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens eingetragen ist, in dem er ansässig ist. (A)

Unternehmen, die weder im Berufs- noch Handelsregister noch einem anderen Register geführt werden, legen eine Kopie der Gewerbeanmeldung der zuständigen Stelle des Landes, in dem sie ansässig sind (soweit erforderlich) oder einen anderen geeigneten Nachweis (z. B. bereinigter Steuerbescheid) vor, der Aufschluss über die Art der beruflichen Tätigkeit gibt,

— Eigenerklärung, dass gegen das Unternehmen keine rechtskräftigen Verurteilungen der in § 123 GWB aufgezählten Straftaten vorliegen. (A)

Die mit einem (A) gekennzeichneten Anforderungen sind Mindestanforderungen, sog. Ausschlusskriterien. Deren Nichterfüllen führt zum Ausschluss vom weiteren Verfahren.

III.1.2)Economische en financiële draagkracht
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

— Nachweis (nicht älter als 6 Monate) einer im Rahmen und Umfang marktüblichen Haftpflichtversicherung oder eine vergleichbare Versicherung eines Versicherungsunternehmens aus einem Mitgliedstaat der EU. Entweder eine aktuelle Bestätigung der Versicherungsgesellschaft oder eine Kopie der Police. (A),

— Eigenerklärung, dass die Versicherung bei Angebotsabgabe nicht gekündigt ist und für den Leistungszeitraum ein Versicherungsschutz bestehen bleibt. (A),

— Eigenerklärung, dass über das Vermögen nicht das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt wurde. (A),

— Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet. (A),

— Eigenerklärung, dass der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (u. a. auch zur Berufsgenossenschaft) ordnungsgemäß nachgekommen wird. (A),

— Eigenerklärung, dass keine Verstöße in Sinne des § 5 des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit begangen wurden, bzw. keine Eintragungen im Gewerbezentralregister wegen illegaler Beschäftigung bestehen. (A),

— Eigenerklärung, dass weder das genannte Unternehmen, noch Mehrheitsanteilseigner oder Gesellschafter, noch eine Mutter- oder Tochtergesellschaft oder Mitglieder der Bietergemeinschaft auf einer der in den Anlagen zu den Verordnungen 881/2002 und 2580/2001 sowie der Anlage des Standpunktes des Rates 2001/931/GASP befindlichen Terrorlisten erscheint. (A),

— Eigenerklärung, dass der Bieter mit den in den gesamten Anlagen zum EVB-IT Vertrag genannten Bedingungen einverstanden ist. (A),

— Eigenerklärung, dass der Bieter die Anforderungen aus den Anlagen 2.1 bis 2.3 zum Vertrag vollständig erbringen kann und für die erbrachten Leistungen das Muster Leistungsnachweise verwenden wird. (A),

— Eigenerklärung, dass der Bieter bzw. die von ihm angebotenen Personen im Falle einer Zuschlagserteilung mit der Anlage 10 zum Vertrag – Einwilligungserklärung ZVÜ einverstanden sind, die Anlage ausfüllen und zeitnah vor der Leistungserbringung dem Auftraggeber übergeben werden. (A),

— Eigenerklärung, dass der Bieter die Tariftreue- und Mindestentgeltbestimmungen nach dem Landestariftreue- und Mindestentgeltgesetz einhält. (A)

Die mit einem (A) gekennzeichneten Anforderungen sind Mindestanforderungen, sog. Ausschlusskriterien. Deren Nichterfüllen führt zum Ausschluss vom weiteren Verfahren.

III.1.3)Technische en beroepsbekwaamheid
Lijst en beknopte beschrijving van de selectiecriteria:

— Eigenerklärung, dass der Bieter alle Anforderungen der Anlagen 2.1, 2.2 und 2.3 zum Vertrag erfüllt. (A),

— Eigenerklärung, dass der Bieter dem Auftraggeber immer die/der aktuelle Ansprechpartner/in für die Vertragsabwicklung bekannt gegeben wird. (A),

— Eigenerklärung, dass der Bieter in der Lage ist, die Leistung im beschriebenen Umfang erbringen zu können. (A),

— Nachweis von 3 Projektreferenz der letzten 36 Monate, die der Bieter als verantwortliches Unternehmen im Bereich Fachverfahren Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz erbracht hat.

Die jeweilige Referenz muss in Art, Umfang und Schwierigkeit mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein und es muss mindestens 30 Personentage vorlegen. (A):

— Mitteilung des Namens des gesamt projektverantwortlichen Projektmanagers für die Erstellung des Gesamtsystems und die Eigenerklärung, dass diese Person für den Leistungszeitraum zur Verfügung steht. (A),

— Mitteilung des Namens des gesamt projektverantwortlichen Projektleiters und die Eigenerklärung, dass diese Person für den Leistungszeitraum zur Verfügung steht. (A),

— Eigenerklärung, dass die/der benannten Mitarbeitenden fundierte Projektleitungserfahrung in unterschiedlichen IT-Projekten hinsichtlich der Einführung vergleichbaren Softwaresystemen nachweisen können und über die nachfolgend aufgeführten Erfahrungen und Kenntnisse verfügen: (A)

Projektmanagement:

— Projektplanung und Projektcontrolling,

— Risikomanagement

— Projektdokumentation,

— Änderungsmanagement,

— Konfliktmanagement,

— Stakeholdermanagement.

Soft Skills:

— Kommunikation und Gesprächsführung,

— Moderation und Präsentation,

— Selbst- und Zeitmanagement, Zielorientierung,

— Teamfähigkeit,

— Mitarbeitendenführung.

Methodik:

— Projektmanagementmethoden und Standards,

— Projektmanagementprozesse,

— klassische Projektmanagementwerkzeuge (z. B. MS Project),

— Eigenerklärung, dass das Unternehmen über erfahren Mitarbeitende die zu Consultingleistungen zur Verfügung stehen, verfügt. (A),

— Eigenerklärung, dass die Anlage 2 zu VV Nummer 1.4 zu §§ 70 bis 79 LHO – Bestimmungen zum Einsatz von IT-Verfahren im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen (ITBest-HKR) im Rahmen der Leistungserbringung berücksichtigt und angewandt wird. (A).

IT-Sicherheit:

Wir erklären, dass wir im Rahmen unserer Leistungserbringung insbesondere die nachfolgend aufgeführten normativen Vorgaben (Verordnungen, Gesetze, Verwaltungsvorschriften und Standards) berücksichtigen werden: (A)

— Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung),

— Bundesdatenschutzgesetz

— Landesdatenschutzgesetz,

— E-Government-Gesetz Baden-Württemberg,

— Verwaltungsvorschrift des Innenministeriums zur Informationssicherheit,

— IT-Grundschutz-Standards und -Kompendium des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, insbesondere die Standards 200-2 und 200-3 im Rahmen der Erstellung eines Informationssicherheitskonzepts,

— E-Government-Standards des E-Government-Konzepts, Stand vom 16.12.2013 i. V. m. ISO/IEC 27001,

— Anforderungen aus dem „Organisationskonzept elektronische Verwaltungsarbeit – Baustein Datenschutz und Personaldaten", welche sich auf die elektronische Verwaltungsarbeit beziehen:

http://www.verwaltung-innovativ.de/SharedDocs/Publikationen/Organisation/

Datenschutz_Personaldaten.pdf?__blob=publicationFile&v=1

— Eigenerklärung, dass das seitens des Auftraggebers übermittelte Muster „Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO" (vgl. Muster Auftragsverarbeitung DSGVO) zur Kenntnis genommen worden ist. (A),

— Eigenerklärung, dass sich der Bieter damit einverstanden erklärt, dass mit Zuschlag im Bedarfsfall die Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung (vgl. Muster Auftragsverarbeitung DSGVO) nebst technisch und organisatorischen Maßnahmen, Kontrollen mit dem AG geschlossen wird. (A)

Eventuele minimumeisen:

Gemäß der Anlagen 2.1, 2.2 und 2.3 zum Vertrag. (A)

III.1.5)Informatie over voorbehouden opdrachten
III.2)Voorwaarden met betrekking tot de opdracht
III.2.2)Voorwaarden inzake de uitvoering van de opdracht:

Keine bestimmte Rechtsform des Bieters/der Bietergemeinschaft, jedoch gesamtschuldnerische Haftung.

III.2.3)Inlichtingen over het personeel dat verantwoordelijk zal zijn voor de uitvoering van de opdracht

Afdeling IV: Procedure

IV.1)Beschrijving
IV.1.1)Type procedure
Openbare procedure
IV.1.3)Inlichtingen over een raamovereenkomst of dynamisch aankoopsysteem
IV.1.4)Inlichtingen over een beperking van het aantal oplossingen of inschrijvingen tijdens de onderhandeling of de dialoog
IV.1.6)Inlichtingen over elektronische veiling
IV.1.8)Inlichtingen over de Overeenkomst inzake overheidsopdrachten (GPA)
De opdracht valt onder de GPA: ja
IV.2)Administratieve inlichtingen
IV.2.1)Eerdere bekendmaking betreffende deze procedure
IV.2.2)Termijn voor ontvangst van inschrijvingen of deelnemingsaanvragen
Datum: 26/08/2019
Plaatselijke tijd: 10:00
IV.2.3)Geraamde datum van verzending van uitnodigingen tot inschrijving of deelneming aan geselecteerde gegadigden
IV.2.4)Talen die mogen worden gebruikt bij het indienen van inschrijvingen of aanvragen tot deelneming:
Duits
IV.2.6)Minimumtermijn gedurende welke de inschrijver zijn inschrijving gestand moet doen
De inschrijving moet geldig blijven tot: 31/03/2020
IV.2.7)Omstandigheden waarin de inschrijvingen worden geopend
Datum: 17/10/2019
Plaatselijke tijd: 10:00

Afdeling VI: Aanvullende inlichtingen

VI.1)Inlichtingen over periodiciteit
Periodieke opdracht: neen
VI.2)Inlichtingen over elektronische workflows
VI.3)Nadere inlichtingen:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YRCYV5L

VI.4)Beroepsprocedures
VI.4.1)Beroepsinstantie
Officiële benaming: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postadres: Durlacher Allee 100
Plaats: Karlsruhe
Postcode: 76137
Land: Duitsland
E-mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefoon: +49 721926-8730
VI.4.2)Voor bemiddelingsprocedures bevoegde instantie
VI.4.3)Beroepsprocedure
Precieze aanduiding van de termijn(en) voor beroepsprocedures:

Gemäß § 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) ist ein Antrag auf Erteilung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Dienst waar inlichtingen over de beroepsprocedures kunnen worden verkregen
VI.5)Datum van verzending van deze aankondiging:
26/07/2019